Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Nachtwächter: Ein Scheibenwelt-Roman | [Terry Pratchett]

Die Nachtwächter: Ein Scheibenwelt-Roman

Regulärer Preis:24,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Durch einen Unfall wird der Kommandeur der Stadtwache, Sam Mumm, dreißig Jahre in die Vergangenheit versetzt: Im alten Ankh-Morpork herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände. Die Wache besteht aus korrupten Versagern, und einer von ihnen ist der junge Obergefreite Sam Mumm, der den schädlichen Einflüssen eines gefährlichen Verbrechers zu erliegen droht. Sam Mumm muss sich also selbst retten...

©2005 Goldmann (P)2012 Random House Audio

Kritikerstimmen

Er ist zum Schreien komisch. Er ist weise. Er hat Stil.
-- Daily Telegraph

Die Scheibenwelt-Romane sind Kultwerke, die von Millionen gelesen werden.
-- The Express

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (320 )
5 Sterne
 (230)
4 Sterne
 (67)
3 Sterne
 (13)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (8)
Gesamt
4.7 (124 )
5 Sterne
 (92)
4 Sterne
 (28)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.7 (122 )
5 Sterne
 (88)
4 Sterne
 (28)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    broeselbacke Deutschland 27.03.2012
    broeselbacke Deutschland 27.03.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    371
    Bewertungen
    Rezensionen
    387
    44
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    "Toll, wie immer"

    Ein neuer ungekürzter ­Pratchett in dem Mumm eine unfreiwillige Zeitreise macht. Der alte Traum: Wenn ich früher gewusst hätte, was ich heute weiß ... Und würde ich die Vergangenheit ändern, wenn ich die Zukunft damit riskiere? Das alles dargeboten nach des Meisters Art. Ein Hörbuch, das mal wieder ganz deutlich zeigt, dass nur die ungekürzte Version die Genialität des Buches einfangen kann. Wir treffen in diesem Buch alte Bekannte: Nobby als Kind, wie wurde Reg Schuh eigentlich ein Zombie und Lord Veterinari in der Ausbildung! Hinzu kommen neue Figuren, von denen ich hoffe, dass sie in anderen Büchern auch mal wieder auftreten. Dr. Rasen und Erster Ehelicher (Man kann einer Mutter nicht verübeln, dass sie Stolz ist). Ein absolutes Muss in jeder Hörbuchbibliothek. Michael Che-Koch macht seine Sache gut. Es gibt zwei Figuren die er nicht gut trifft: Carcer und Qu. Der Bösewicht berlinert und der Erfinder hat einen amerikanischen Dialekt. Beides ein wenig daneben gegriffen. Ansonsten eine gute Sprechleistung. Meine Empfehlung für dieses Hörbuch kann nur lauten: KAUFEN

    16 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan Leipzig, Deutschland 23.05.2012
    Stephan Leipzig, Deutschland 23.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    129
    Bewertungen
    Rezensionen
    34
    22
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    0
    Gesamt
    "Buntes Ank Morpok"

    Eine wunderbare Leistung der Stimmvielfalt. Eine ganze Stadt wird zum Leben erweckt und mein Lieblingsheld Sir Samuel Mumm ist wunderbar getroffen. "Die volle Wahrheit" fand ich einen Tacken besser, aber es ist eine wunderbare Leistung vom Sprecher Michael Che Koch. Habe mir gerade "Klonk" heruntergeladen und bin schon voller Vorfreude. Danke für soviel Terry Pratchett, das so lebendig gemacht wird.

    10 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Alexander Siegsdorf, Deutschland 04.07.2012
    Alexander Siegsdorf, Deutschland 04.07.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    60
    Bewertungen
    Rezensionen
    179
    60
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Genial"

    Wieder mal ein Highlight in meiner Hörbuchsammlung. Sowohl Inhaltlich, als auch die Umsetzung zum Hörbuch verdienen hier 5 Sterne. Ich kann dieses Hörbuch all jenen, welche auch nur Spurenelemente von Humor besitzen, vorbehaltslos empfehlen. Terry beweist mal wieder, dass er nicht nur eine sehr feine Beobachtungsgabe für menschliche Schwächen oder Veranlagungen an den Tag legt, sondern diese auch äußerst gekonnt zu Papier bringt. Das i-Tüpfelchen ist dann der Vorleser, welcher den geneigten Zuhörer tief eintauchen lässt in Zeitreisen, Verbrechen, Abenteuer und tolle Charaktere.

    6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    The_Lux 23.04.2012
    The_Lux 23.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wiedersehen ein klasse Buch mit klassem Sprecher"

    Ich habe nun schon einige Hörbücher von Pratchett gehört und bis jetzt alle mit Michael Che Koch. Und ich muss sagen. Das Buch war eines mit der spannendsten Hörbücher die ich gehört habe.

    Die Grschichte: In Nachtwächter geht es einmal mehr im Samuel Mumm, der Carzer, einen Mörder, jagd. Auf dieser Jagd geraten die beide durch einen mächtigen Blitz und jeder Menge angestauter Zeit in die Vergangenheit. Hier muss Mumm als John Keel sein eigenes jüngeres Ich ausbilden.

    Sie Geschichte wird meiner Meinung nach erst dann richtig spannend und gut, wenn man schon einige der Wächter Bücher gelesen hat. So erkennt man sehr viele Charaktere wieder. Was diesem Buch dann noch die Krone aufsetzt ist, das man einiges über die früheren Versionen dieser Personen erfährt.
    Auch ohne vorher andere Bücher gelesen zu haben ist dieses Buch gut. Aber mit den anderen Büchern meiner Meinung nach klasse.

    Der Sprecher:
    Michael Che Koch scheint sich zum festen Pratchett Sprecher zu etablieren und ich begrüße das sehr.
    Er hat eine Stimmenvielfalt die ich bis jetzt selten gehört habe. Und es macht riesig Spaß, wenn die Charaktere ihre Stimmen behalten :-)
    Das einzige was ihm manchmal fehlt, ist Ruhe in der Stimme. Aber gerade in Büchern wie Nachtwächter ist das alles andere als schlimm. Wer im Gegenteil.

    Also. Immer weiter so. Ich freue mich auf die nächsten Hörbücher ;-)

    11 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Dogma 12.06.2012
    Dogma 12.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    24
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Dialekt..."

    Zuerst muss ich sagen, dass eine ungekürzte Veröffentlichung einfach toll ist. Hierfür 5 Sterne. Was ich aber klar kritisieren muss ist die Art mit der der Sprecher den Figuren Leben einhaucht. Wo Peer Augustinski die Figur mal tiefer, höher, sanfter oder rauer sprach, werden sie von Herrn Che-Koch meist einzig durch einen Dialekt (sächsisch) gekennzeichneten. Das ist echt schade, weil er sich beim lesen von Mumm mühe gegeben hat. Enttäuschend ist hingehen die Interpretation von Hauptmann Schwung, auch hier ist Peer Augustinski sehr viel besser. Da Herr Augustinski wohl keine Hörbücher mehr machen wird, wünsche ich mir von Herrn Che-Koch, sofern er weiter Bücher von Pratchett vorliest, etwas mehr Stimmvariation und etwas weniger Dialekte und Akzente.

    7 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea Heide, Deutschland 02.05.2012
    Andrea Heide, Deutschland 02.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Inhaltlich wunderbar, zu viele Dialekte"

    Das Buch ist wie alle Pratchett Texte herrlich geschrieben. Was es von den anderen abhebt, ist das es deutlich düsterere Themen aufgreift.
    Die Lesung an sich ist sehr gut, allerdings halte ich die vielen verschiedenen Dialekte der Figuren für vollkommen daneben. Pratchetts Figuren leben allesamt in Ankh-Morphork, das wiederum an ein London des 19. Jahrhunderts angelehnt ist. Warum bitte müssen dann Charaktere mit eindeutig englischsprachiger Namensherkunft mit südländischem oder Berliner Akzent sprechen (z.B. Feldwebel Dickens, Ned Coats oder Carcer)? Sollen diese ganzen Akzente ein Versuch sein, Stimmindividualität zu schaffen? Das bekommen andere Sprecher besser hin, ohne die Charaktere so zu verfälschen. Je länger das Hörbuch dauerte, desto mehr hat mich das gestört. Und warum singt im rein männlichen Soldaten-/Polizistenchor eine imitierte Frauenstimme mit? Wir sind hier nicht in Borograwien.
    Wenn man es schafft, darüber wegzuhören, ist es ein fantastisches Hörbuch, das es dank Audible endlich auch für den deutschen Markt in ungekürzter Version gibt.

    8 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M. Mühe 26.06.2014
    M. Mühe 26.06.2014
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wenn Pratchett politisch wird..."

    Einmal mehr beschäftigt Terry Pratchett sich mit der menschlichen Natur, und der Tatsache, dass niemals wirklich "alles gut" ist. Wie immer ist die Scheibenwelt dabei nur ein Spiegelbild der Realität, was bei Geschichten wie dieser immer besonders nachdenklich stimmt. Die Zeitreise ist dabei ein interessanter Ausflug in die Vergangenheit Ankh-Morporks. Dass der Protagonist sich den dann gegenwärtigen Problemen auf seine Art stellt, lässt den Charakter sehr authentisch erscheinen - Sam Mumm, eben.
    Ich halte die Geschichte für eine der besten von Terry Pratchett überhaupt, daher gibt es an dieser Stelle volle Punkte.

    Allein der Sprecher ist gewöhnungsbedürftig. Zuerst war ich mir nicht einmal sicher, ob ich das Hörbuch überhaupt länger als ein paar Minuten würde ertragen können. Die Stimme ist nicht unbedingt hörbuchgeeignet, was allerdings persönlicher Geschmack ist. Bei der Wiedergabe der Charakterstimmen bemüht sich der Sprecher zwar hörbar, tendiert aber zu einer gezwungenen, gekünstelt wirkenden Sprechweise. Hier wäre weniger einfach mehr. Letztendlich habe ich mich dann aber daran gewöhnt und das Werk ganz angehört.

    Unter dem Strich ein durchaus gutes Hörbuch, wegen der Geschichte uneingeschränkt empfehlenswert.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Norman Frankfurt, Deutschland 04.10.2012
    Norman Frankfurt, Deutschland 04.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    24
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gut gemacht"

    Wie eigentlich immer bei Pterry ist das Buch lustig und interessant gemacht. Den Sprecher fand ich nicht so gut wie Stefan Kaminski. Dialekte passen irgendwie nicht so für Fantasy-Romane. Leider sind Pterrys spätere Werke nicht mehr ganz so lustig und chaotisch wie die ersten 10-15, deshalb 4 Sterne.

    3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Katharina 01.04.2012
    Katharina 01.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    31
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Zwiespältig"

    Ein Plus für die ungekürzte Version. Das Zuhören macht mir persönlich weniger Spass als bei anderen Hörbüchern. Die Textpassagen zwischen den Dialogen finde ich im Vergleich zu den Lesungen von Beck, Alijonovic und Bach übermäßig in zu kurzen Intervallen betont und darin auf die Dauer anstrengend monoton. Ich kann es schwer beschreiben - vielleicht so: es fehlt die distanzierte Ruhe, die den Humor von Pratchett im Kontrast so gut zur Wirkung bringt.
    Was ich bei aller Individualität des Sprechers unverständlich finde, ist der Wechsel bei anderen Betonungen von Eigennamennamen (z.B. Vetinari), hier fühle mich im Hörgenuss gestört.

    11 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    DR 26.05.2012
    DR 26.05.2012

    dr

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    35
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Tolles Buch, aber...."

    Ich war wiklich happy, als endlich die ungekürzte Fassung rauskam, die alte Version ist doch arg gekürzt. Nur ist Peer Augustinski der wesentlich bessere Sprecher, meiner Meinung nach. Koch ist sehr bemüht eine Vielfalt zu erzeugen, wirkt aber mit den verschiedenen Dialekten zu bemüht, es funktioniert einfach nicht richtig. Mumm ist nicht knurrig genug, der wahrscheinlich süddeutsch Dialekt von Dutzi und Putzi wirkt sehr merkwürdig, über Carcers Berlinerisch und SChnappers Rheinländlisch kann ich als Bayer nichts über die Qualität sagen, es wirkt jednfalls nicht stimmig. Die Idee an sich verschiedene Dialekte und Akzente einzubauen finde ich gut, aber die Umsetzung macht mich nicht glücklich, ansonsten klingt Kochs Stimme irgendwie sehr "trocken und staubig"
    Kurz gesagt: Ich bevorzuge diese Lesung weil sie ungekürzt ist, von der Stimme an sich finde ich eindeutig Augustinski besser(auch im Vergleich zum langweiligen Boris Aljinovic und dem völlig unmöglichen Rufus Beck) Neu einspielen, Augustinski nehmen

    5 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 12 Ergebnissen ZURÜCK12WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.