Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Winston Churchill: Der späte Held Hörbuch

Winston Churchill: Der späte Held

Regulärer Preis:14,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Sir Winston Leonard Spencer Churchill - ein Jahrhundertpolitiker. Und eine "Marke", die der Meister der Selbstinszenierung gekonnt in Szene setzte. Die Utensilien: Zigarre, Gehrock, die Kollektion seiner Hüte und Zylinder, der rote Morgenmantel. Sein Zeichen: das V-Siegesfingerzeichen.

"Wir sind doch alle Würmer. Aber ich glaube, ich bin ein Glühwurm", hat Churchill (1874-1965) in jungen Jahren einmal verkündet. Als Mitglied des englischen Hochadels erhielt er eine militärische Ausbildung und versuchte, talentiert und ehrgeizig, in die Fußstapfen seines berühmten Vorfahren, des Herzogs von Marlborough zu treten. In Englands Kolonialkriegen kämpfte er als Soldat, wurde Kriegsberichterstatter, erlebte und überlebte Abenteuer und saß mit 25 Jahren im britischen Unterhaus.

Thomas Kielinger würdigt in dieser Biographie das "Allroundgenie": den Politiker, der fast jeden Ministerposten seines Landes innehatte, den zweifachen Premierminister, aber auch den Maler, den charismatischen Redner, den Schriftsteller, der 1953 den Nobelpreis für Literatur erhielt, und den Ehemann und Vater. Der innige Briefwechsel zwischen Churchill und seiner Frau Clementine lassen noch einen ganz anderen Aspekt aufblitzen.

Und dann kam der Zweite Weltkrieg. 1939 holte Chamberlain den fast 65jährigen Churchill ins Kabinett. Churchill rief sofort zum entscheidenden Widerstand gegen Hitler-Deutschland auf, "um die ganze Welt vor der Pestilenz der Nazi-Tyrannei zu bewahren" und führte sein Land bis zum siegreichen Kriegsende.

50 Jahre nach Churchills Tod erzählt Thomas Kielinger einfühlsam und fesselnd die wechselvolle Lebensgeschichte dieser faszinierenden Persönlichkeit.

©2016 Verlag C.H.Beck oHG, München (P)2016 Bonnevoice

Hörerrezensionen

Bewertung

4.8 (97 )
5 Sterne
 (75)
4 Sterne
 (21)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.8 (90 )
5 Sterne
 (74)
4 Sterne
 (15)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.9 (90 )
5 Sterne
 (79)
4 Sterne
 (11)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    doktorFaustus 10.12.2016
    doktorFaustus 10.12.2016

    Lies, um zu leben!Mein großer Hörbuchtraum: Der Graf von Monte Christo - ungekürzt. Gespielt von Uve Teschner

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2989
    Bewertungen
    Rezensionen
    299
    218
    Mir folgen
    Ich folge
    163
    57
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "No Sports? Always Sports!"

    Was für eine barocke Lebensfülle! Diese hochspannende Biographie lehrt das Staunen über den Jahrhundert-Mann Churchill: Was für eine Vielfalt an Talenten als Soldat, als Vollblutpolitiker, als Rhetoriker, Stilist, Journalist, Literat, Beschwörer imperialer Größe und Verfechter britischen Sportsgeistes. Wer käme bei oberflächlicher Betrachtung auf die Idee das dieser so rustikal wirkende, massige Mann eine hochsensitive Künstlernatur war?
    Superb geschrieben. Großartig gelesen. Well done, Herr Kielinger.Well done, Herr Heidenreich.

    15 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Happyx 27.01.2017
    Happyx 27.01.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wir alle sind Würmer, nur ich…"

    …bin ein Glühwurm. (Churchill)
    ___________________________________________

    Sehr guter Sprecher, leicht bassig, gut modulierend, nie langweilig. Unbedingt empfehlenswert. Habe das Buch inzwischen 2x gehört!
    ___________________________________________

    Woher kam seine immer präsente, getriebene Art des Handelns, nie müde werdend, immer mehr wollend, immer im Dienst, immer andere antreibend? Churchill hat früh Niederlagen erlebt, er hat es genossen am Boden liegend immer wieder aufzustehen. Und vielleicht wollte er nur die nicht gelungene Karriere seines Vaters vollenden.

    Früh erarbeitete er sich (mehr oder weniger didaktisch) die Künste der Rhetorik und was dies in England bedeutet(e), erkennt man auch heute, wenn man das britische Parlamentsfernsehen betrachtet. Nirgendwo sonst in der Welt werden Gespräche so anschaulich, so klar und insbesondere Andere anerkennend geführt. Es muss am nahen Zusammensitzen liegen und der Enge des Raums: hier kann niemand großräumig anderen Einsichten ausweichen, er muss neben dem eigentlichen Reden vor allem auch Zuhören lernen.

    Neben dem Reden können, schreibt Churchill redend: seine unermesslich umfangreichen Bücher diktiert er, wann immer er Zeit findet. Er ist Journalist und schreibt Essays, lernt sich textlich auszudrücken. Ein Master of the wor(l)d. Später im Krieg gibt er klare, textliche Anweisungen, die ebenso schriftlich bestätigt werden müssen. Im eigentlichen Sinne hat er kein Studium abgeschlossen, nur eine Militärakademie. Früh bewährt er sich als Soldat und schreibt darüber spannende Geschichten.

    Churchill ist voller Widersprüche, auch in seinen Entscheidungen und erkennt irgendwann in den 30ern die vernichtende Kraft Hitlers, der er sich mit noch entschlossenerer Kraft entgegenstellt und die Allianz gegen Hitler anführt, eine nie enden wollende Aufgabe, die er mit unglaublicher Energie vorantreibt.

    Sein Arzt berichtet über die Flüge mit ihm, während dem 2. Weltkrieg: niemand kann sich das zugige Fliegen in Militärmaschinen heute noch vorstellen, es war ein Drama damals und machte krank. Er sagte (erst lange später): merkwürdig und witzig, den großen Churchill, der immer mit einem Hemd schlief, von hinten, nackt, angesichtig zu werden (mit weißem, nackten Po), wenn er versuchte, mit einem Tuch die Lücken in der (zugigen) Maschine zu schließen.

    Churchill erhält den Nobelpreis der Literatur und reist nicht zur Preisverleihung, lieber wollte er den Friedensnobelpreis. Man sagt in der Lobrede, er habe geschrieben als hätte Cäsar Cicero’s Federkiel geschwungen.

    Zentrale Aussagen:
    Man kann nicht eine ganze Nation auf die Anklagebank setzen.

    Kein sozialistisches System kann ohne eine Gestapo etabliert werden, meinte Churchill und war tief beeindruckt von Fr. v. Hayek Buchs „Der Weg in die Knechtschaft, das insb. die konzeptionelle Grundlage der kommunistischen Ideen im NS-Staat beleuchtete. Die Parallelen zu einer sozialistischen, totalitären EU im Heute sind frappierend.

    Deutschland darf nicht in Schuldgefühlen versinken, es muss in der Freundschaft mit Frankreich zur alten geistigen Größe zurückkehren.

    Man muss freie Staaten, die Gefahr laufen totalitär zu werden, zur Freiheit wiederverhelfen.

    Größte menschlichen Schwächen generell: Furcht und Hass

    Leben heißt sich ändern. Und vollendet sein heißt, sich oft verändert zu haben.

    Wir stehen zu Europa, aber wir gehören nicht dazu. We are linked but not absorbed. Gilt im Grunde bis heute.

    Über Adenauer: weisester Staatsmann seit Bismarck.

    Multikulturelle Entwicklung: wenn das so weiter geht (Einwanderungen aus Kolonien), werden wir eine Elster-Gesellschaft bekommen, und das dürfen wir niemals hinnehmen.

    Was soll man zu ihm sagen?

    Ein Bündel an Energie, hoch getaktet, ein Mensch, der wollte, machte und gestaltete. Das Meiste war hervorragend und im Sinne seines geliebten englischen Volkes (er sprach von der englischen Rasse damals), aber immer auch seine Gegner anerkennend.

    Jeder, der das 20. Jh. verstehen will, muss Churchill näher kommen. Hervorragendes Buch.

    ___________________________________________

    Lautsprecher: [[ASIN:B01MTKTF7G SoundPEATS Bluetooth Lautsprecher P4 Bass Port, tragbarer eleganter Lautrprecher, Bluetooth 4.1 Lautsprecher mit integriertem Mikrofon für Smartphone/iPad/iPod/PC/MP3 Player, Freisprechfunktion Lautsprecher mit Textil-Abdeckung, Fashion Design (Schwarz)]]

    Seit neuestem auch Amazon Echo - davon bin ich noch mehr angetan. Satter, klarer Sound.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stefan 26.03.2017
    Stefan 26.03.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Lehrreich"

    Eine Reise in die Vergangenheit. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Lehrreich und sehr informativ.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Flyboy01 Hannover 21.03.2017
    Flyboy01 Hannover 21.03.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    987
    Bewertungen
    Rezensionen
    84
    82
    Mir folgen
    Ich folge
    52
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Good-bye Churchill-Klichees"

    "No Sports!". Ein Manifest der Couch-Potatoes die sich damit auf keinen geringeren als Winston Churchill berufen. Tja, Irrtum. Churchill war begeisterter Sportsman, explizit ein exzellenter Reiter (Kavallerie-Offizier), mit später mehr als 30 Pferden im Stall. "Blood, (toil), sweat and tears!". Das Manifest der Eisenbeißer. Wieder Churchill entliehen (…aus seiner legendären Parlaments-Rede am 13. Mai 19540). Nebbich. Der angeblich notorische Poltergeist war ein Feingeist. Talentierter Maler, großartiger Erzähler (Nobel-Preis für Literatur, 1953), zärtlicher Ehemann mit Freude an den sinnlichen Genüssen des Ehelebens.

    Weniger der "späte Held" erschloss sich in dieser Biografie, sondern vielmehr der unbekannte, von gängigen Churchill-Klichees befreite Staatsmann, Offizier und Aristokrat. Ein Politiker der, obwohl zur britischen Upperclass gehörend, vehement für die Rechte der Arbeiter eintrat. Ein Offizier, der Brutalität und unritterliches Verhalten im Krieg widerlich fand und diese Überzeugung auch Vorgesetzten um die Ohren haute. Ein leidenschaftlicher Befürworter der Vernichtung des Hitler-Regimes – aber zugleich für den (späteren) Wiederaufbau Deutschlands eintretend. Ein von seinen Aufgaben besessener Workaholic mit eisernem Willen – der aber in tiefes Seelenleid (…"mein schwarzer Hund") stürzte, wenn ihn seine Aufgaben nicht mehr forderten.

    All dies arbeitet Thomas Kielinger plastisch heraus. Journalistisch erzählt, wenngleich akribisch mit historischen Quellen belegt. Eines der wenigen politischen Bücher, die mitreißen. Eine sehr gelungene Mischung aus unterhaltsamem Stil und wissenschaftlicher Präzision. Kein Wunder, das dieses Buch in gedruckter Form bereits zum Bestseller wurde.

    Wer nach dem Genuss dieses Hörbuches nickt und sagt "ja, der Rezensent hatte völlig Recht", sei gewarnt und mag über ein weiteres bissiges Churchill-Bonmot sinnieren: "Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig."

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Frank F. Hannover 22.02.2017
    Frank F. Hannover 22.02.2017

    FF

    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Sehr hörenswert"

    Sehr gute Mischung zwischen Historie und psychologischem Porträt. Der Sprecher Gert Heidenreich wie immer ein Genuss

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Klaus Lichtenfels, Deutschland 03.01.2017
    Klaus Lichtenfels, Deutschland 03.01.2017

    Ich höre, was ich immer schon lesen wollte, aber die Zeit dazu nie fand.....

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    302
    Bewertungen
    Rezensionen
    95
    80
    Mir folgen
    Ich folge
    34
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Winston Churchill - Ein unglaubliches Leben"

    Endlich eine neue Biographie über W. Churchill, die neben allen Fakten lebendig geschrieben ist und kaum ein Detail auslässt. Diesen "GLühwurm" zu beschreiben und in einer Biographie zu fassen ist eine große Aufgabe, die Kielinger mit Bravour löst. Respekt, wie er bei aller Eloquenz trotzdem den nötigen Abstand zu seinem Helden bewahrt. Das ist bei dem Untertitel des Buches nicht zu ahnen gewesen - ich bin beeindruckt.
    Hier gibt es was für's Geld und flüssig geschrieben wie gesprochen ist es zudem! Kaufempfehlung für diese Biographie eines Mannes, dessen Leben romanhafte Züge hatte.

    2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.