Moor-Trilogie
Bücher in Serie 3
ungekürzt
(4,3 basierend auf 558 Bewertungen)
  • 1
    Moorteufel (Moor-Trilogie 1) | Tom Finnek

    Moorteufel (Moor-Trilogie 1)

    • ungekürzt (13 Std. 33 Min.)
    • Von Tom Finnek
    • Gesprochen von Elmar Börger
    Gesamt
    (291)
    Sprecher
    (273)
    Geschichte
    (273)

    Karwoche 1814. In Europa toben die Befreiungskriege gegen Napoleon, die Welt ist in Aufruhr. Auch das Leben des westfälischen Bauernsohns Jeremias...

    ein tolles Hörbuch,

    Ich habe mich in der letzten Zeit viel mit Hörbüchern aus dem Mittelalter befasst, aber dieses war wirklich ein Vergnügen fast zum Durc..Mehr anzeigen »

    Rezensiert am 26. August 2016 von liebling222 (BARGTEHEIDE, Deutschland)
  • 2
    Die Kapelle im Moor (Moor-Trilogie 2) | Tom Finnek

    Die Kapelle im Moor (Moor-Trilogie 2)

    • ungekürzt (13 Std. 34 Min.)
    • Von Tom Finnek
    • Gesprochen von Elmar Börger
    • Whispersync for Voice verfügbar
    Gesamt
    (164)
    Sprecher
    (154)
    Geschichte
    (154)

    Das Münsterland nach dem Dreißigjährigen Krieg: Im Sommer des Jahres 1668 kehrt der Schausteller und Taschendieb Daniel Wagenknecht...

    Sehr spannend

    Eine spannende und fesselnde Geschichte mit interessanten, zweispältigen Figuren und etwas unheimlicher Atmosphäre (wie schon beim "Moorteufel"..Mehr anzeigen »

    Rezensiert am 06. Mai 2016 von Martina_Sch ()
  • 3
    Teufelsmühle (Moor-Trilogie 3) | Tom Finnek

    Teufelsmühle (Moor-Trilogie 3)

    • ungekürzt (15 Std. 32 Min.)
    • Von Tom Finnek
    • Gesprochen von Elmar Börger
    • Whispersync for Voice verfügbar
    Gesamt
    (103)
    Sprecher
    (98)
    Geschichte
    (98)

    Wir schreiben das Jahr 1535. Der Bischof von Münster hat die Stadt von den Wiedertäufern zurückerobert, und auch das Moordorf Ahlbeck...

    Geschickt und spannend erzählt

    Eine sehr spannende und geschickt gebaute Geschichte, die nicht nur bei den Erzählperspektiven wechselt, sondern auch in den Jahrhunderten hin und her..Mehr anzeigen »

    Rezensiert am 03. August 2016 von Manfred ()