Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
  • Inhaltsangabe

  • Der heterosexuelle Rasheed möchte mehr darüber erfahren, wie queere Menschen in Deutschland leben, was sie freut, was sie traurig macht. Die Travestiegröße Jacky-Oh Weinhaus nimmt ihn an die Hand und zeigt ihm immer neue Facetten der queeren Welt. Was, wenn eine Person erst im Rentenalter merkt, dass sie ein Leben lang im falschen Körper gelebt hat? Wie hält man das aus, wenn die Eltern den Kontakt abbrechen, bloß weil man jenseits der so genannten sozialen Norm lebt?

    In jeder Folge treffen Rasheed und Jacky andere Menschen, sie sprechen über die Lebensgeschichte, die lustigen und traurigen Episoden. Rasheed stellt Fragen, die Viele im Kopf haben, sich aber nicht trauen, sie zu stellen. Und Jacky liefert Hintergründe, die helfen, das Gehörte besser zu verstehen. Das macht diesen Podcast zu einer spannenden Reise in queere Lebenswelten und zu einem guten Startpunkt für Alle, die sich gerne mit dem Thema auseinandersetzen möchten.

    ©2021 Audible Studios (P)2021 Audible Studios
    Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen
    • Jun 1 2021

      Der Podcast queer einsteigen ist ein spannender Ausflug in queere Lebenswelten. In jeder Folge treffen der heterosexuelle Rasheed und die Travestiegröße Jacky-Oh Weinhaus eine andere queere Person. Sie sprechen über die Lebensgeschichte, über schwierige und schöne Momente und darüber, wie es ist, zu sich selbst zu finden.

      Mehr anzeigen Weniger anzeigen
      2 Min.
    • Jun 1 2021

      Anastasia Biefang ist Oberstleutnant bei der Bundeswehr - angefangen hat sie vor fast 30 Jahren aber als Soldat. Noch nicht als Soldatin. Denn Anastasia ist trans. Aber wie geht das zusammen, das Militär und die queere Community? Von ihrem persönlichen Werdegang erzählt sie heute im Podcast.

      Der Podcast queer einsteigen ist ein spannender Ausflug in queere Lebenswelten. In jeder Folge treffen der heterosexuelle Rasheed und die Travestiegröße Jacky-Oh Weinhaus eine andere queere Person. Sie sprechen über die Lebensgeschichte, über schwierige und schöne Momente und darüber, wie es ist, zu sich selbst zu finden.

      Mehr anzeigen Weniger anzeigen
      1 Std. und 12 Min.
    • Jun 8 2021

      Ralph Morgenstern ist eines der bekanntesten TV-Gesichter der letzten Jahrzehnte - und er ist schwul. Uns erzählt er von den "wilden Zeiten" im Fernsehen der 80er, mit Hella von Sinnen, Dirk Bach und anderen Größen aus der Community. Und wir klären, warum Outings bis heute ein wichtiges Thema sind.

      Der Podcast queer einsteigen ist ein spannender Ausflug in queere Lebenswelten. In jeder Folge treffen der heterosexuelle Rasheed und die Travestiegröße Jacky-Oh Weinhaus eine andere queere Person. Sie sprechen über die Lebensgeschichte, über schwierige und schöne Momente und darüber, wie es ist, zu sich selbst zu finden.

      Mehr anzeigen Weniger anzeigen
      42 Min.
    Candy Crash & Bambi Mercury

    Über die Hosts

    Jacky-Oh Weinhaus, bekannt aus dem queeren Nachtleben Berlins und Kopenhagens, travestiert sich nicht nur als Showgirl im BKA-Theater und hinter DJ-Pulten um Kopf und Kragen, sondern kämpft auch mit erhobenem Stöckel und wehendem Zweithaar für eine buntere, freiere und schönere Zukunft auf diesem Erdenrund.
    Rasheed Moka ist Radiomoderator und Podcaster. Als heterosexueller cis-Mann und Familienvater hat er bislang nur wenig über das queere Leben in Deutschland gewusst. Weil er aber viele Fragen dazu hat, gibt es nun diesen Podcast, in dem er alle seine Fragen loswerden und viele spannende Menschen kennenlernen kann.

    Das sagen andere Hörer zu queer einsteigen: Von A bis LGBTQIA+

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      60
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      58
    • 4 Sterne
      0
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      53
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Interessantes Thema, unmögliche Umsetzung

    Ich beziehe mich hier auf die Folge 2:

    Hier ging es unter anderen um den diskriminierend Paragrafen § 175 des deutschen Strafgesetzbuches, welcher 1994 abgeschafft wurde. Er stellte sexuelle Handlungen zwischen Männern unter Strafe. Woraufhin der Moderator empört alle Menschen, die von diesem Paragraphen und dessen später Abschaffung nicht wussten, als dumm bezeichnet. Außerdem wird behauptet, dass heteronormative Menschen nichts von dieser Tatsache wissen, weil es sie nicht tangiert. Jacky Oh-Weinhaus versucht den Begriff dumm noch in bequem abzuschwächen, aber der Moderator besteht auf dumm. So eine Aussage finde ich persönlich sehr beleidigend und eindimensional. Erstens gibt es durchaus viele heteronormative Menschen, die diesen Paragraphen kennen. Zweitens ist man nicht dumm nur weil man sich nicht in jedem Bereich des Lebens auskennt. Dafür gibt es schließlich solche Podcast um Bildungslücken zu schließen.

    An sich ein spannendes Thema, weshalb ich hoffe, dass es nicht weiterhin in eine beleidigende und eindimensionale Richtung abschweift.

    49 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Die Augen öffnen

    Sehr guter Podcast, lädt ein zum nachdenken, weiterdenken und fördert das Miteinander.

    Wer offen ist, seinen oder ihren geistigen Horizont zu erweitern, wird diesen Podcast gespannt hören.

    15 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Neue Impulse, - Hörenswert.

    Es ist immer gut Erfahrungen und Inhalte aus erster Hand zu hören.
    Wer sich weiterentwickeln möchte, sollte neue Inhalte „zulassen“.

    Prima!

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Verwirrend aber spannend

    Hier hab ich einfach mal reinhören wollen, weil man mit verschiedenen Begriffen ja im Moment regelrecht umgehauen wird, wenn man nicht direkt "betroffen" ist. Und direkt die erste Geschichte hat es ja schon in sich. Ich mag die beiden Hosts, sie sind sehr authentisch und vor allem diese positive Einstellung der beiden holt mich auch direkt ab. Als Einstieg in die ganze Thematik wohl gut geeignet. Ich bin gespannt auf die nächsten Gäste.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Sehr sehr schlecht

    Dieser Postcast ist langatmig und einfach schlecht gemacht .. sehr langweilige Themen die noch langweiliger erzählt werden .. ist mein dritter Versuch eine Rezession zu schreiben .. audible löscht alles kritische.. ganz schlecht

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Interessant, aber moralisch extrem überhöht

    Durchaus intessant für Angehörige der heteronormativen Mehrheitsgesellschaft, zu der ich mich auch zähle, aber moralisch extrem überhöht und völlig blind bzgl. effizienter Lösungen für Regeln zwischenmenschlicher Interaktionen und streckenweise auch durch schlichtes Negieren evolutionärer Zusammenhänge gekennzeichnet. Bsp.: Weil man niemandem ansehen kann, welchem Geschlecht er sich zugehörig fühlt, soll man dieses am besten vor jeglicher weiteren Anrede erfragen und bei nicht-binären Personen auf maskuline und feminine Pronomina zugunsten der Ansprache mit dem Namen völlig verzichten. Abgesehen davon, dass die beiden Moderatoren das selbst nach mehrfachem Hinweis eines Gastes nicht richtig hinbekommen, ist der Schluss vom Erscheinungsbild auf das passende Pronomen (männlich oder weiblich) wahrscheinlich in 99,9 % der Fälle zulässig, die propagierte Abfrage also fast immer Zeitverschwendung. Ferner gefällt mir nicht der zuweilen mitschwingende Unterton, dass queer zu sein besonders toll, weil (regenbogen-) bunt, sei, während Miglieder der Mehrheitsgesellschaft wegen fehlenden Facettenreichtums eher trist und grau daherkommen. Wertungen sollten in alle Richtungen unterbleiben. Im Übrigen: durchaus interessant, wenngleich die Perspektive ähnlich einseitig wirkt wie (oft) im heteronormativen Lager. Vielleicht hätte man weniger euphorische Stimmen aus letzterem Lager bei dem ein oder anderen Thema auch mal zu Wort kommen lassen sollen. Generell mangelte es an dem Zulassen/Berücksichtigen von Gegenrede.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Wirrwarr

    Bei mir persönlich steigt von Folge zu Folge die Verwirrung und nach der letzten Episode mit Helen Ramseier bin ich nun vollends ratlos wie queere Menschen denn nun behandelt werden möchten. Wir sind uns wohl einig, dass es schwierig ist Personalpronomen (ich hätte übrigens bei einer studierten Germanistin erwartet, dass sie diese als solche zu identifizieren weiß) im Alltag zu vermeiden, daher können wir also entweder bei jedem neuen Gesprächspartner (das ist nicht genderneutral, geht aber schneller) als erstes fragen, welches Pronomen gewünscht wird, oder einfach riskieren, dass man mal daneben liegt und hoffen, dass das Gegenüber einfach sagt, was ihm (Dativ von das, also keine Panik) am liebsten ist. Es ist extrem wichtig, dass alle Menschen in unserer Gesellschaft die gleichen Rechte und die gleiche Anerkennung genießen, aber nicht alle können alles über alle wissen. Des Öfteren hatte ich den Eindruck, dass es als nahezu skandalös gilt, dass die meisten heteronormen Menschen den Unterschied zwischen binär und trans oder sonstwas nicht kennen. So what? Erklärt es einfach, ohne dass Rasheed jedesmal den Hetero-Deppen spielen muss.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    toller Podcast

    Der Podcast gefällt mir richtig gut und ist sehr interessant. Es ist mal was Anderes :)

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Danke!!! Hören, Wahrnehmen, Trauen, Fühlen ;o)))))

    Rasheed und Jacky, es ist blendend erfrischend Euch Beiden zuzuhören, vieles zu erfahren, zu entdecken, sich bestädigt zu fühlen, selbstverständliche Argumentation zu erlernen..... UND irre viel aus der (nicht so ewig verflossen) Vergangenheit zu lernen, zu erfahren !
    Danke für das dringend notwendige Anstupsen in die vielfältige, bunte und verstehend akzeptierende Weltrichtung!
    Gut das es Euch und diesen Podcast gibt.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • CC
    • 02.09.2021

    Super!

    Sehr informativ und gut geeignet für 'Einsteiger'! Tolle Themen und tolle GästInnen!! man hört gerne zu

    3 Leute fanden das hilfreich