Regulärer Preis: 19,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Früher war mehr Liebe? Von wegen! Mitte vierzig ist ein komisches Alter, findet Bea. Mal fühlt sie sich wie eh und je - jung, fit, einigermaßen attraktiv -, dann wieder weisen sie die ersten Wechseljahrssymptome unsanft darauf hin, dass ihre romantische Hoch-Zeit womöglich vorüber ist. Nicht zuletzt, dass ihr langjähriger Freund sie wegen einer Jüngeren verlassen hat, macht ihr zu schaffen. Es kommt noch dicker: Sowohl ihre lebenslustige Mutter Rosi, 64, als auch ihre Tochter Mona, 22, tauchen mit neuen Liebhabern auf - beide in Beas Alter. Als ihr dann noch ein wichtiger Auftrag durch die Lappen geht, sieht Bea rot. Dunkelrot. Warum rauscht das Glück immer an ihr vorbei? Und auf einmal steht mit dem unverfrorenen Theo ein Mann vor ihr, der sie endgültig in Hitze geraten lässt...
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG (P)2018 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    344
  • 4 Sterne
    153
  • 3 Sterne
    62
  • 2 Sterne
    24
  • 1 Stern
    24

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    389
  • 4 Sterne
    113
  • 3 Sterne
    39
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    17

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    292
  • 4 Sterne
    139
  • 3 Sterne
    81
  • 2 Sterne
    31
  • 1 Stern
    28
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

nette Unterhaltung

ganz nette Geschichte, alles sehr vorhersehbar, trotzdem nett zum hören. wer hier aber rasenden Tiefgang erwartet, ist falsch.
Furchtbar nervig: die Autorin hat sich sämtlicher angesagter Postkartensprüche bedient und sie ihren Protagonisten in den Mund gelegt. Das wäre theoretisch witzig, wenn die Sprüche selbst ausgedacht wären, und man sie nicht schon 100 mal auf social media Plattformen oder auf irgendwelchen Postkarten gelesen hätte...


13 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Grossartig entspannend!

Ein wirklich nettes Buch mit angenehmer Sprechstimme vorgetragen. Es lenkt vom Alltag ab und versetzt den Leser in eine andere Idee vom Leben.

5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach herrlich

Ein weiterer Roman von Ellen Berg der mich begeistert hat. Wunderbar dieser Humor, die mega Sprüche, die unvorhersehbaren Wendungen . Toll immer wieder alten Bekannten zu begegnen. Nun beginnt das Warten und die Vorfreude auf einen neuen Roman.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Fanou
  • Luxemburg
  • 11.07.2018

Erfrischend heiss

Immer wieder erfrischend, im Style, im Wort, in den Idéen. Leicht und humorvoll.
Keine langatmige Minute, und eine tolle Erzählerin, da bekommt man Lust auf (noch) mehr. (Schon bestellt).

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langweilig und langatmig

habe selten ein so langweiliges Hörbuch gehört. Die Protagonistin handelt ziemlich pubertär und vorhersehbar. Allein die Sprecherin macht das zuhören erträglich.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Letztlich unterhaltsam

Ich bin kein Liebesromanfan und wollte eigentlich hauptsächlich etwas Lustiges. Mir wurde in diesem Zusammenhang das Buch empfohlen... Verzwickte Geschichte, nichts zum herzhaft Lachen und ich hätte fast aufgegeben weiter zu hören, da ich mich so gar nicht in die Protagonistin im Denken und Handeln hineinversetzen konnte, aber das soll wohl so sein, wenn man dann den Gesamtroman kennt. Letztlich habe ich dann nicht aufgegeben und wurde doch ganz gut unterhalten. Man sollte aber nicht zu tiefgründig nachdenken :)
Sprecherin fand ich ok, aber nicht überragend.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nervig

Das ist eines der schlechtesten Bücher, die ich in den letzten 10 Jahren gehört habe.
Die Geschichte an sich ist eigentlich nicht so schlecht. Aber diese Ausdrucksweise der Tochter Mona ist einfach nur fürchterlich nervig. Es ist so überzogen jugendlich, dafür finde ich kaum Worte. Im Großen und Ganzen zieht sich die Geschichte ziemlich. Zur Sprecherin kann ich sagen, dass ich Schwierigkeiten habe, die einzelnen Charaktere zu unterscheiden. Es gibt hier kaum Unterschiede, was ich äußerst schade finde. Zudem wird manchmal hysterisch gesprochen, so dass sich die Stimme überschlägt. Da gäbe es sicherlich andere Möglichkeiten, die Geschichte besser zu erzählen. So gefällt mir das überhaupt nicht.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

mega

lustig spannend wahrheitsgetreu mega definitiv weiterzuempfehlen und nochmals anhören. 1 mit Stern! für alle Frauen

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach unterhaltsam!!!<br />

Habe dieses Buch gewählt um mir gewisse Alltagstätigkeiten zu erleichtern und mich abzulenken. Sinn voll erfüllt. Unterhaltsam, ansprechend, humorvoll, überraschende Wendungen, geniale Stimme. Jederzeit wieder!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Leichte Lektüre zum Schmunzeln

Ich habe mir für die Pendelei schon mehrere Bücher von Ellen Berg geholt und herzhaft gelacht. Keine große Kunst, aber immer mit Lust zu lesen und jetzt zu hören.
Ich fand das teilweise Gekreische der Sprecherin sehr anstrengend, aber ich weiß, dass Sie den Figuren Leben einhauchen wollte. Was Ihr (bis auf Mona-nervig halt) prima gelungen ist.