Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein jugendlicher Ausreißer wurde ermordet. Zu Tode gefoltert. Verstümmelt. Kriminalhauptkommissar Georg Stadler bittet die Psychologin Liz Montario um Hilfe, die darauf spezialisiert ist, Botschaften von Mördern zu analysieren. Denn auch dieser Täter scheint den Ermittlern etwas sagen zu wollen: In der Kehle des Toten findet sich eine Nachricht, auf Zeitungspapier geschrieben. Und Stadler bekommt per Post einen abgetrennten Finger zugeschickt. Noch bevor das Team die Worte entschlüsseln kann, verschwindet ein junges Mädchen, das per Anhalter unterwegs war...
    ©2014 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg (P)2014 Argon Verlag GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Wer nicht hören will, muss sterben

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      196
    • 4 Sterne
      96
    • 3 Sterne
      16
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      230
    • 4 Sterne
      44
    • 3 Sterne
      13
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      165
    • 4 Sterne
      95
    • 3 Sterne
      23
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gut!!

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Das zweite Buch der Reihe. Wieder sehr gut geschrieben. Vieles dreht sich um das Ermittlerteam, was ich sehr gut finde. Alle Charaktere einfühlsam geschildert. Im Laufe der Handlung wird es immer spannender, aber nicht so gruselig, wie manche amerikanische Krimis.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Hörenswerter Krimi

    Habe auch die anderen Bücher von Karen Sander gehört .Haben mir gut gefallen und nicht nur weil ich auch in Düsseldorf wohne und dadurch Straßen und Orte kenne die sehr authentisch beschrieben sind.Auch sorgt Karen Sander immer für Abwechslung und hat die ein oder andere Überraschung parat. Auch der Sprecher versteht seine Stimme sehr gut einzusetzen um Charaktere und Stimmungen der Stimmung anzupassen. Weiter so.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    spannend

    Sehr gutes Hörbuch. Spannend bis zuletzt, prima gelesen. Ich kann es absolut weiter empfehlen. Top.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Durchweg solide

    Zweiter Band der Reihe, interessante, wenn auch nicht allzu tiefgründige Entwicklung der Charaktere und passendes Zusammenführen mehrerer spannender Handlungsstränge - freue mich schon auf Teil 3!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend

    Ein sehr fesselndes Buch, ich habe wirklich jede Minute genossen, die unerwarteten Wendungen haben das Buch den feinschliff verpasst. Ich freue mich auf den nächsten Teil

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    nerviger Macho

    Die einzige Sache, die an dieser durchaus spannenden Kriminalgeschichte nicht wirklich überzeugend ist, das ist die regelmäßige unreflektierte Art, wie Hauptkommissar Stadler agiert. Warum lässt er den Macho-Chef raushängen, wenn er von so vielen kompetenten und wohlwollenden Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen umgeben ist? Das ist doch tiefstes 20. Jahrhundert und nervt heute nur noch.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Sprecher geht nur bei 1,3 facher Geschwindigkeit

    Geschichte ist arg gestellt aber erträglich. Sprecher ist furchtbar langsam und damit einschläfernd. 🙈 Bei 1, 3 facher Geschwindigkeit geht es aber, da klingt er relativ normal.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannende Fortsetzung der Reihe

    Spannendes Katz- und Maus-Spiel - nicht nur mit dem Hauptprotagonisten...
    Mit Überraschungseffekten und Wendungen.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Spannend, aber...

    Nachdem ich den ersten Teil der Reihe verschlungen habe - hier stimmte für mich einfach alles! - muss ich der zweiten Geschichte mindestens einen Stern abziehen. Die Story ist wirklich gut und durchgehend spannend. Aber: irgendwie haben die Figuren etwas an Tiefe verloren. Die Beziehungen zwischen Ihnen stagnieren, alles bleibt oberflächlicher, als noch im ersten Teil. Georg Stadler gerät hier in eine Sinnkrise, die etwas konstruiert daher kommt und Liz Montario ist in diesem Teil plötzlich viel tougher als noch beim letzten Mal. Ohne das klar wird, warum eigentlich. Der Fokus liegt zu sehr auf dem Voranbringen der Handlung und alles, was nicht dazu passt, wird ausgeklammert. So mein Eindruck. Am Schluss löst sich zwar der Fall, alles andere aber hängt unschön in der Luft. Und leider nicht mal so, dass ich große Lust habe, den dritten Teil anzugehen... Aus Angst, es könnte womöglich noch schlimmer werden.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ja, nein, ja, nein, ....

    ... rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln...alles etwas wankelmütig. Ich habe es ja schon fast aufgegeben gute Psychos zu finden, aber auch das ist im allerbesten Fall ein Krimi, der ständig versucht durch irgendwelche plötzlich auftauchenden Erscheinungen von der ersten Eingebung abzulenken, die sich dann doch als richtig herausstellt. Und irgendwie war mir das teilweise zu viel geballte Information und dann plätscherte es wieder ewig ruhig vor sich hin mit irgendwelchen dubiosen Einlagen um vermeintliche Spannung zu erzeugen. Ich gestehe, alle meine Fragen haben sich nicht geklärt. Scheint fast so als ob die Autorin zum Schluss die Lust verlassen hat oder der Verlag drängte.
    Kommissar Stadler scheint seit Band 1 zum verkorksten und cholerischen Character mutiert zu haben. Was hat die Autorin geritten um diesen Protagonisten auf einmal in so schlechten Licht darzustellen???
    Nichts desto trotz, lade ich mir Teil 3 runter. Eignet sich hervorragend zum wenig Nachdenken bei der Hausarbeit.
    Eigentlich bin ich aber sauer!!! Wer vergibt eigentlich die Labels von Psychothriller oder Krimis? Viele der Hörbücher mit Prädikat "Psycho" sind langweiliger als der Tatort am Sonntag im TV!