Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Im Jahr 1977 drehte George Lucas den kleinen, aber nett gemeinten Science-Fiction-Streifen "Star Wars". Von Beginn an war klar, dass er nie ein großes Publikum finden würde - denn wer kann sich schon mit einer überschminkten Prinzessin, einem feigen Schmuggler, einem Riesenaffen und einem offensichtlich erkälteten Typen im schwarzen Taucherhelm identifizieren?

    "War Was?" erzählt nun endlich die wahre Geschichte um den Krieg der Sterne, um diesem fast vergessenen und zugleich kultigen Film doch noch die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die er verdient.


    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
    ©2015 Piper Verlag GmbH. Übersetzung von Simon Weinert (P)2016 Audible Studios

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu War was? Die Krieg-der-Sterne-Parodie

    Bewertung
    Gesamt
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      32
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      10
    • 1 Stern
      19
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      55
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      6
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      31
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      17

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Ein Satz mit X.

    Als Fan der Star Wars Reihe und durchaus Offen für Parodien, SpaceBalls war ein Klassiker, bin ich mehr als enttäuscht. Es wurden nur Namen mehr schlecht als recht verändert. Die Story ist nahezu gleich. Kein wirklicher Witz, kein Lacher. Nicht einmal Oliver Rohrbeck konnte die Story retten. Bin ein absoluter Fan von ihm aber das was gar nix! Nicht zu empfehlen. Schade. Da war mehr drin.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    War sicher mehr drin...

    Ein wenig die Namen verändern reicht nicht... Die Story ist fast identisch...
    Schade für Oliver Rohrbeck, den ich als Sprecher sehr gut finde, aber er kann es leider auch nicht gutmachen...

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars

    Extrem unlustig

    Ganz ganz schlecht, spart euch das Geld, die unlustigste Parodie die ich je gehört habe

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Schlecht

    Ich finde diese Parodie über aus langweilig weil du Namen nur verändert worden sind! Das ist kein Geld der Welt wert!

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Der Sorecher ist toll...ABER

    Der Sprecher ist sehr gut, aber die Story ist so schlecht Parodiert. Ich fand es alles andere als amüsant

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    so ein Müll...

    Ich konnte mir das nach 15 Minuten nicht mehr anhören. Hier wird lediglich Star Wars auf "lustige" Weise nacherzählt... ist aber kein Stück lustig. Geldverschwendung, völlig hohl und sinnfrei

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gut gelesen und voller Humor

    Welchen drei Worte würden für Sie War was? Die Krieg-der-Sterne-Parodie treffend charakterisieren?

    Lustig, überspitzt, beruhigend.

    Welche Figur hat Oliver Rohrbeck Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

    Sämtliche Figuren werden gut vorgetragen. Auch der Akzent eines Imperialen ist hervorragend gemacht. Und es gelingt Rohrbeck auch seiner Stimme einen recht guten, weiblichen Klang zu verleihen - sofern er die Prinzessin liest. Am meisten hat mir vermutlich unser "Cyborg-Mensch-Kontakter" gefallen.

    Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

    Der, bereits in der parodierten Star Wars Episode 4 vorhandene, Heldentod schmerzt auch hier irgendwo. Grundsätzlich ist es jedoch so, dass diese Geschichte zu keiner Zeit wirklich traurig wird - das will sie auch nicht sein. Sie besteht vor allem aus klugen Referenzen (sowohl auf die Original, als auch auf die Prequel Trilogie), netten, humorvollen Einfällen und spassigen, neuen Namen.

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Die Handlung hält sich (zumeist) an die von Star Wars Episode 4. Es gibt eine Menge (meiner Meinung nach jedoch gut dosierte) Gags. Namen und Witze mussten für die deutsche Übersetzung natürlich abgeändert werden. Wem die deutsche Version also nicht zusagt, der sollte sich das Original besorgen ("Jar Jar Wars, Episode IV: A New Dope: The Novelization Parody"). Anhand des Covers könnte man zudem den Eindruck erhalten (zumindest ging es mir so), dass sich dieses Buch auf lustige Weise mit der Jar Jar Binks Kontroverse auseinandersetzen würde - dies ist jedoch kaum der Fall. Es tritt innerhalb dieser Geschichte zwar eine Parodie-Version des Gungan auf (der beliebteste Rebell von allen, der hier zudem eine entscheidende Frage der Vorlage klärt : D), diese taucht aber nicht sonderlich oft auf.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Erst gut, dann mau...

    Sollte so ankommen wie Spaceballs von Mel Brooks - ist aber nicht. Die Handlung und viele Dialoge gleich dem Film mit abgeänderter Philosophie - wirkliche Lacher kommen selten auf, es wirkt auf mich wie ein verzweifelt erdachtes Werk, das nur mit manchen Pointen gut daherkommt. Zu einer Fortsetzung würde ich nicht greifen...