Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Jetzt geht es heiß her!

    "Unter Verschluss" ist ein spannend gelesener Psychothriller, bei dem in der Hitze der Südstaaten die Gefühle hochkochen. Greg Iles nimmt den Zuhörer mit in den Südosten der USA, wo sein Protagonist Penn Cage, ein Staatsanwalt mit reichem Erfahrungsschatz, einen Mordfall an einem schwarzen Bürgerrechtler nach 30 Jahren aufklärt – und damit die Büchse der Pandora öffnet: Denn in den Mordfall verwickelt sind selbst die höchsten Gesellschaftskreise. Zusammen mit dem Ermittler wird der Hörer direkt in einen spannungsgeladenen Kampf gegen Rassismus gezogen.

    Liebhaber von Iles' "@E.R.O.S." werden auch bei "Unter Verschluss" mit einer ordentlichen Dosis Adrenalin versorgt. Der Sprecher Uve Teschner sorgt mit seiner sonoren Stimme und der effektvollen Betonung für die passende düstere Atmosphäre. Auf diese Weise verleiht er der detailliert geschilderten Handlung die nötige Grundstimmung. Insgesamt ist das herausragend gelesene Hörbuch ein mehr als gelungener Mix aus politisch-ethischen Konflikten, schwüler Südstaatenatmosphäre und einer doppelten Portion Spannung.

    Audible wünscht gute Unterhaltung!

    Inhaltsangabe

    Penn Cage kennt den Tod wie seine Westentasche: Als Staatsanwalt in Houston hat er sechzehn Menschen in die Todeszelle gebracht. Doch nach dem plötzlichen Tod seiner Frau sehnt er sich nach Ruhe und Frieden. Mit seiner kleinen Tochter begibt er sich in die Stadt seiner Kindheit, um den Schatten der Vergangenheit zu entfliehen. Doch Natchez, Mississippi, ist nicht der Ort, um seine Trauer zu begraben. Ein dunkles Geheimnis umgibt diese Stadt im Süden der USA, ein Geheimnis, das mit den Rassenunruhen der 60er Jahre verknüpft ist, und an dessen Aufdeckung niemand Interesse bekundet. Doch Penn Cage ist ein zu integrer Staatsanwalt, um ungesühnte Verbrechen - zumal solche, die bis in die höchsten Kreise des amerikanischen Establishements reichen - dem Vergessen anheimzustellen. Eine junge und attraktive Journalistin unterstützt ihn bei den Recherchen, die beide in große Gefahr bringen.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2001 Bastei Lübbe GmbH & Co. KG (P)2013 Audible Studios

    Kritikerstimmen

    Wie Grisham in seinen besten Zeiten.
    -- Krimi-Couch.de

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Unter Verschluss

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4.529
    • 4 Sterne
      1.643
    • 3 Sterne
      341
    • 2 Sterne
      80
    • 1 Stern
      53
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4.406
    • 4 Sterne
      653
    • 3 Sterne
      116
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      15
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3.412
    • 4 Sterne
      1.330
    • 3 Sterne
      325
    • 2 Sterne
      72
    • 1 Stern
      37

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gut, aber nicht jedermans Sache.

    Würden Sie Unter Verschluss noch mal anhören? Warum?

    Ja, spannnend und sehr gut beschieben.

    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Penn und seine ängesten Vertrauten, Außer Livi.

    Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Uve Teschner gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

    Ja, in allen Hörbüchern einfach spitze vorgetragen.

    Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

    Eigendlich ja, deshalb direkt das Nächste bestellt "Adrenalin". (Lachen, Nachdenken, mit den gespielten Persone identifiziert) Weil es sehr gut von Uve Teschner vorgetragen wurde

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Kaufen, es lohnt sich!
    Auch wenn die ersten zwei Stunden etwas zäh sind.
    Hier lernt man eben die Hauptdarsteller und die Südstaaten kennen.

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Starkes Buch ohne Spannungspausen

    Ein starkes Buch, das nie den Spannungsbogen verliert. Wenn es mal "ruhiger" zugeht, vielleicht um etwas Vergangenheit einzubauen, habe ich das als willkommene Verschnaufpause wahrgenommen. Starkes Buch!

    Eine eigene Beurteilung sollte dem Sprecher zukommen, Uve Teschner. Dabei möchte ich nicht über seine angenehme Stimme sprechen, das wird jeder anders empfinden. Aber die Art und Weise, wie er die sehr zahlreichen und langen Dialoge spricht, ist phänomenal. Und er hält alle Stimmen über die 21 Stunden bei, dass man als Hörer immer weiß, wer gerade spricht ... auch ohne all die "sagte er" und "fragte jener". Teschner vermittelt die Gemütslagen der jeweiligen Personen so lebendig, wie es sonst nur ein Hörspiel schafft. Ganz großes Lob!

    41 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Muss man hören!

    Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Hörbuch kaufen soll, da ich dachte, die amerikanische Vergangenheit über das Rassenproblem kann als Hörbuch nicht interessant sein. Wie sehr habe ich mich geirrt! Es wird einem die Geschichte Amerikas nahe gebracht, die eigentlich nicht Vergangenheit ist, sondern immer noch real existiert: das Rassenproblem und die Macht der Politik. Super erzählt von Uwe Teschner!

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Famos

    Mit den ersten Worten von Uve Teschner, war ich in den Bann gezogen. Greg Iles schreibt spannend und unvorhersehbar. Und die Stimme von Uve Teschner verleiht dem Hörbuch ein tolles Flair. Man fühlt sich als Teil der Geschichte.

    Großes Lob an Autor und Sprecher

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Das beste Buch von Greg Iles!

    Greg Iles hat eine einmalige Erzählweise. Man fühlt sich in die Konflikte im Süden der Staaten mehr als reinversetzt! Das Buch ist auf vielen Ebenen spannend, so kombiniert er den Schwarz/Weiß-Konflikt mit medizinisch interassanten Aspekten, juristischen Geniestreichen und komplexen Liebesspielerein.
    Ich war am Ende des Buches begeistert!! Bitte Anhören!!

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Kaufempfehlung

    Ein absolut klasse Buch. Erinnert mich ein wenig an die früheren Grisham Bücher. Toll erzählte Geschichte über die Zustände im Staate Mississippi heute und in den 60er -/0er Jahren. Was wirklich toll ist, die Geschichte nimmt mehrmals eine unerwartete Wendung , das macht das Buch so interessant. Ich hoffe auf baldigen Nachschub von Greg Iles

    47 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Spannend bis zum letzten Wort!

    Eine intelligente Geschichte, die ebenso spannend geschrieben ist und bis zum Ende sein Niveau behält. Das Hörbuch ist großartig vorgelesen von Uve Teschner und ich kann es nur empfehlen!

    82 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gelungener Start der Penn Cage-Serie

    Ich habe die Penn Cage-Reihe von Greg Iles nicht in der Reihenfolge begonnen, wie man sie eigentlich hören muss. Somit war nun der erste Teil mein letzter. Demnach werden hier der Protagonist als auch weitere wichtige Charaktere, welche in den drei Teilen auftauchen, genau beschrieben. Man gibt ihnen Platz in der Geschichte und damit eine wichtige Rolle.

    Somit ist Penn Cage nicht einfach ein Staatsanwalt, der aus persönlichem Gerechtigkeitssinn handelt - für viele Leser oder Zuhörer wird dieser Charakter auch durchaus ambivalent sein, denn schließlich hat er Verbrecher in die Todeszelle befördert. Aber eben damit hat er auch Seiten, die man an einer "Heldenfigur", die im klassischen Sinn für Gerechtigkeit sorgt, mit moralischen Ecken und Kanten. Das tut der Geschichte und ihrem Verlauf gut.

    Dennoch stellt man sich als Zuhörer schnell auf die Seite von Penn Cage, der in seiner alten Südstatten-Heimat Natchez/Mississippi einem Verbrechen auf die Spur kommt, das jahrzehntelang nicht aufgeklärt wurde und sich zu einem gefährlichen Fall entwickelt, bei dem er und seine Familie/Freunde in ernste Gefahr geraten. Die Spur führt bis in höchste Politkreise zur Zeit der Rassenunruhen in den USA in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts.

    Es macht Spaß, dem brillanten Sprecher Uve Teschner dabei zuzuhören, wie er aus der Erzählsicht von Penn Cage seine Gedanken und Handlungen spricht, ebenso - wie schon im 3. Teil "Adrenalin" - auch allen anderen Charakteren eine ganz individuelle Stimme verleiht. Die Vielseitigkeit des Sprechers sowie die metaphorische Erzählweise von Iles unterstreichen das Kopfkino, das sich einstellt, sobald man der Geschichte folgt.

    Die Story ist komplex; man muss schon gut zuhören, um bei den Gedankengängen des Protagonisten und der anderen Charaktere nicht den Faden zu verlieren. Schenkt man ihr die Aufmerksamkeit, hat man auch schon mal eine Ahnung, welche Gedankengänge Penn Cage als nächstes haben könnte, doch die Story überrascht dann wieder mit einem anderen Verlauf, als erwartet und hält damit bis zum Schluss die Spannung aufrecht. An manchen Stellen sind mir Beschreibungen von Personen oder Handlungsabläufen etwas zu lang - insgesamt macht aber die wirklich herausragende Erzählweise des Sprechers die Geschichte sehr empfehlenswert. Jetzt weiß ich auch, dass es durchaus Sinn macht, bei der Penn Cage-Reihe mit dem ersten Teil anzufangen...

    15 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Story mit coolem Ende

    Ich liebe diesen Sprecher - seine Stimme ist einzigartig. Er gibt jeder Person in dieser Geschichte eine Indiviualität. Man meint, man sei mitten in der Story. Die Geschichte selbst - aus dem Leben gegriffen, nichts abgehobenes und doch sehr verwoben, nachvollziehbar und doch verstrickt. Wer gerne diese Art Genre genießt, ist hier genau richtig. Greg Iles hält die Spannung bis zum Schluss. Die letzten Stunden musste ich in einem Stück hören, damit ich endlich wusste, wie das Gericht entscheidet.
    Danke für diesen Hörgenuss.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    wortgewaltig und spannend

    Wunderschön, wie Iles über Mississippi schreibt.

    Teschner macht es möglich, dass ich beim Hören die Luft vor lauter
    Hitze flimmern höre.

    Es scheint so, als ob dieses Klima auch das Tempo der Story beeinflusst.
    Unaufhaltsam aber leicht träge geht es voran, stetig, nie langweilig, voller Details.

    Penn Cage ist ein interessant aufgebauter Charakter.
    Überhaupt sind alle Personen von Iles bildhaft beschrieben.
    Ich komme mir in diesem Hörbuch vor, wie in einem Film.

    Cage, der eigentlich ganz in Ruhe seine Trauer um seine vor kurzem
    verstorbene Ehefrau verarbeiten möchte, indem er mit seiner Tochter
    bei seinen Eltern einzieht, wird durch einen unbedachten Satz, im Gespräch
    mit einer Journalistin, in sehr unruhiges Fahrwasser geleitet.

    Hin und her gerissen, zwischen der Angst um seine Familie und dem
    Drang, ein altes Verbrechen aufzuklären, gerät er immer tiefer in die
    Ermittlungen herein, die vor dreißig Jahren so unglaublich schlampig
    ausgeführt wurden.

    Ein Mitarbeiter der Batteriefabrik, ein Schwarzafrikaner, wurde auf dem Firmengelände getötet. Eine Autobombe kostete ihm das Leben.
    Die Ermittlungen rund um den Fall waren mehr als schlampig.
    Vieles wurde vertuscht. Die Akten sind verschwunden.

    Nun nimmt Cage den Fall wieder auf und bringt damit nicht nur sich selbst in Gefahr.
    Er hofft damit, einen alten und sehr mächtigen Feind der Familie zum Fall zu bringen.
    Ob ihm das gelingt?

    Cage prall gegen eine Mauer des Schweigens. Im wahrsten Sinne des Wortes.
    Niemand redet, jeder deutet nur an. Das ist schon ziemlich anstrengend für die Hörer.
    Teilweise ziemlich zäh. Aber gerade das fand ich so interessant.

    Unter Verschluss ist sehr politisch angehaucht, ebenfalls wird die Familienehre
    darin sehr hoch gehalten.

    Mir hat die Interpretation der Mentalität aus dem Land der Sümpfe, Alligatoren
    und Moskitos sehr gut gefallen.

    Was Iles in „Bisswunden“ versucht hat, ist ihm in „Unter Verschluss“ gelungen.

    56 Leute fanden das hilfreich