Jetzt kostenlos testen

Unter Verdacht

Die Schwestern von Mitford Manor
Sprecher: Juliane Köhler
Spieldauer: 12 Std. und 36 Min.
4 out of 5 stars (64 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

England in den Goldenen Zwanzigern, eine glamouröse Familie und ein Mord am helllichten Tag

London, 1920: Für die 19-jährige Louisa geht ein Traum in Erfüllung. Sie bekommt eine Anstellung bei den Mitfords, der glamourösen und skandalumwitterten Familie aus Oxfordshire. Endlich kann sie der Armut und dem Elend der Großstadt entfliehen und dafür auf ein herrschaftliches Anwesen ziehen. Louisa wird Anstandsdame und Vertraute der sechs Töchter des Hauses, allen voran der 17-jährigen Nancy, einer intelligenten jungen Frau, die nichts mehr liebt als Abenteuer und gute Geschichten. Als Florence Nightingale Shore, eine Krankenschwester und Freundin der Familie, am helllichten Tag ermordet wird, beginnen Nancy und Louisa eigene Ermittlungen anzustellen. Schnell erkennen sie, dass nach den Wirren des Ersten Weltkrieges jeder etwas zu verbergen hat.

Mit der richtigen Portion Drama und Leidenschaft gelesen von Juliane Köhler

©2018 Pendo. Übersetzung von Andrea Brandl (P)2018 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    36
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    39
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    32
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Nur etwas für Romantiker

Mein Geschmack ist überhaupt nicht getroffen. Es wird wirklich jedes noch so unwichtige Detail beschrieben, jeder Dialog unnötig in die Länge gezogen und alles beinahe kitschig romantisiert. Teilweise so übertrieben harmonisch das es absolut unrealistisch wirkt. Zumindest auf mich.Auch habe ich vergeblich auf die " unerwartete Wendung " gewartet.Dafür aber wird jedes Stück Besteck, zu jeder Mahlzeit nicht nur beschrieben, auch die Position von Messer und Gabel wird erwähnt. Wäre ja noch nachvollziehbar wenn es denn für den Handlungsstrang wichtig wäre, aber auch das ist es nicht. Äußerlichkeiten werden auch für meinen nüchternen Geschmack, kitschig beschrieben. Die Charaktere sind klassisch schwarz weiß beschrieben. Es gibt nur gut oder böse, aber dafür wird beides ausführlich erklärt.
Die Sprecherin ist hingegen absolut perfekt. Eine sehr sehr angenehme Tonlage, keine übertriebene Verstellung und auch die Betonung ist immer perfekt.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ein Gesellschaftsroman in der Krimiabteilung

Kurzgefasst handelt es sich um einen Gesellschaftsroman im England vor etwa 100 Jahren, mit sehr armen Leuten und ein paar reichen Adeligen, die durch die Dienstbotenstellung der Protagonistin, die der familiären Gewalt entflohen mit der etwa gleichaltrigen Tochter des Hauses fast so etwas wie Freundschaft schließen kann. Die dann folgenden Episoden der Handlung sind recht willkürlich, oder eben zum Erreichen einer ziemlich schwachen Spannung, zusammengestellt. Was da so alles geschieht, gehört eigentlich in eine Teenie-Geschichte und ist für Erwachsene ziemlich uninteressant, fördert kaum die Verständlichkeit der Gründe der Tat und trägt auch nicht zur Klärung bei.
Eigentlich kann man dann zu den letzten 45 oder 50 Minuten des Hörbuchs schalten, denn dort werden einerseits die Täter und andererseits die Motive erzählt. Also einfach nur wie nacherzählt beschrieben. Der Leser oder Hörer wird nicht durch Handlungsstränge, Ermittlungsergebnisse oder durch den Einsatz der berühmten grauen Zellen geführt, sondern bekommt alles mitten ins Gesicht geklatscht. So schreibt man nicht wirklich Geschichten oder Romane.
Zum Abschluss kommt es dann zu romantischen, rührseligen Szenen, und ganz am Ende werden einige wichtige Sachen, die die Ecken, Kanten und Ungereimtheiten der mehr als unnötigen 11 Stunden zwischen dem Anfang und der Klärung ausbügeln sollen, erklärt und beschrieben.
Finger weg von dieser Autorin. Weder gut noch zeitgenössisch und schon gar keine good-oldfashioned-english Crimestory.
Die Sprecherin war sehr gut, genau das Gegenteil des Romans. Sie schafft den zweiten Stern für die Gesamtbewertung.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

schöne Geschichte ohne Ecken und Kanten.

Sympathische Hauptpersonen, Handlung mit unerwarteter Wendung ... auf jeden Fall hörenswert, wenn man old fashioned stories mit etwas Spannung mag.

5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

guter englischer Krimi

Ich bin positiv überrascht. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Streckenweise sehr spannend. Ich hoffe, dass es noch weitere Teile gibt. Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme, schöne Stimmfarbe. Wer gerne englische Krimis aus der guten alten Zeit mag, sollte sich dieses Hörbuch anhören.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend bis zum Schluss

Hoffentlich gibt es bald eine spannende Fortsetzung mit Louisa und Guy. Die Geschichte ist noch nicht auserzählt.