Jetzt kostenlos testen

Uns stinkt's!

Was jetzt für eine zweite ökologische Wende zu tun ist
Sprecher: Sabrina Gander
Spieldauer: 8 Std. und 26 Min.
4.5 out of 5 stars (7 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

40 Prozent weniger CO2-Emission bis 2020 - das war einmal. Jetzt lautet die neue Zielvorgabe der Bundesregierung: 55 Prozent weniger CO2-Ausstoß bis 2030. Kaum zu glauben. Denn statt zu handeln, verhandeln Beamte aus den deutschen Ministerien hinter den Türen der EU-Fachausschüsse vor allem für die Interessen der deutschen Industrie. Dieselumrüstung? Geht nicht. Gesetze, die die Umwelt schützen? In Deutschland kaum durchsetzbar. Die freiwillige Selbstverpflichtung der Unternehmen soll alles richten. Heike Holdinghausen macht Schluss mit dem Märchen von Deutschlands Vorreiterrolle beim Klimaschutz. Sie legt die Fakten offen und zieht eine ernüchternde Bilanz: Deutschland produziert und konsumiert, als gäbe es kein Morgen.

©2019 Westend Verlag (P)2019 ABOD Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

umfassende aktuelle Analyse mit einer Prise Ironie

Klasse zusammengestellt, hochaktuell (2018/2019). mit Itonie gewürzt, wodurch die Gintergründe klarer wersen und exzellent durch die Sprecherin vorgetragen. Einzig kommt mir zu kurz: Was kann jeder Einzelne jetzt aktiv tun.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fundiert und sachlich, trotzdem nicht langweilig

Im Gegensatz zu manch anderem Hörbuch zu diesem Thema wird hier weder übermoralisiert, noch findet Effekthascherei statt, wodurch sich Frau Holdinghausen wohltuend zum Beispiel von Harald Lesch absetzt, dem immer anzumerken ist, dass er sich ganz gern selbst reden hört (sein Buch "Wenn nicht jetzt, wann dann?" habe ich davor gehört, auch gut).
Vielmehr werden hier die großen Bereiche Klimawandel und Artensterben, Landwirtschaft, Energiegewinnung und -verbrauch, Mobilität, Konsumverhalten, urbanes Leben und wohnen, Ressourcenproblematiken sowie Kreislaufwirtschaft / Recycling aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und hierbei erläutert, worin die Probleme bestehen, wodurch sie verursacht werden und warum es so schwierig (aber möglich!) ist, grundlegende Änderungen, an deren Notwendigkeit kein rational denkender Mesch mehr zweifeln kann, zu erreichen.
Hierbei hagelt es natürlich massiv Kritik an den üblichen Verdächtigen, den politischen Entscheidungsträgern und Wirtschaftsgruppierungen, aber ohne eben diesen moralisierenden Unterton, der der notwendigen Debatte einfach nicht gut tut. Nicht zu kurz kommen Lösungsvorschläge, aber nicht nach dem Motto "schön wäre, wenn", sondern sehr realitätsbezogen; insbesondere die eigentlich gute Vereinbarkeit von wirtschaftlichen Interessen und verbessertem Umweltschutz bei ensprechenden politischen Rahmenbedingungen lässt sogar beinahe ein wenig Optimismus aufkommen.

Vorgetragen wird das ganze passend auch tendenziell eher nüchtern, was mir persönlich gut gefallen hat. Es handelt sich schließlich auch um ein Sachbuch und keinen Roman. Also eher "Gute Information" statt "Gute Unterhaltung".

Klare Empfehlung für alle, denen Information und Inhalt wichtiger sind, als reine Unterhaltung zum Zeitvertreib.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich