Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Gefangen im Rausch des Blutes

Stockholm wird von einer grauenhaften Mordserie erschüttert: Völlig unbescholtene Menschen fallen im Drogenrausch über ihre Angehörigen her und verspeisen sie. Drei solcher "Kannibalenmorde" muss Amanda Paller, inzwischen alleinerziehende Mutter von Zwillingen, aufklären. Gleichzeitig wird Amanda von ihrer Vergangenheit und ihren Verbindungen zum kriminellen Milieu eingeholt. Denn auch Adnan, der Vater ihrer Kinder, ist wieder in der Stadt...
©2017 Piper Verlag GmbH, München/Berlin (P)2017 Audio Media Verlag GmbH, München

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    28
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    38
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    23
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Standard mit einigen Schwächen

Geschichte:
Die Geschichte war schon irgendwie o.k., hat mich aber überhaupt nicht überzeugt. Ich halte es für einen recht oberflächlichen Krimi und es gab einige Dinge, die mich persönlich sehr gestört haben. Das Handeln der Charaktere war für mich oft nicht nachvollziehbar, was diese für mich unglaubwürdig gemacht hat, weshalb ich mich auch mit keinem identifizieren konnte bzw. sie nicht zugänglich für mich waren. Ein Beispiel sind die Risiken, die Amanda trotz ihrer Kinder eingeht. Und am Schluss geht sie diese, wenn es wirklich spannend werden würde, nicht mehr ein. Im Gegensatz zum ersten Teil der Reihe, sind mir die Beweggründe oft unklar. Auch gibt es oft Sprünge, bei denen die Handlung unvermittelt abbricht und später dann im Rückblick zu Ende geführt wird. Das kommt als literarischer Kunstgriff natürlich auch bei anderen Autoren vor, um Spannung zu erzeugen. Hier wirkt es für mich aber eher störend, da es sehr offensichtlich wie eine technische Methode rüberkommt und auch zu häufig und zu platt eingesetzt wird. Mit der Zeit weiß man auch trotz Abbruch, wie es weiter geht. Der eigentliche Aufhänger, die Droge und ihre Auswirkungen, wird für mich zu wenig berücksichtigt. Das Alter der Kinder ist für mich nicht nachvollziehbar. Der zeitliche Ablauf (wie viel Zeit vergeht) ist es ebenfalls nicht. Gut finde ich, dass die Charaktere nicht in "Gut und Böse" eingeteilt werden, sondern eben gute und schlechte Charakterzüge besitzen. Allerdings sind sie für mich etwas überzeichnet. Am interessantesten finde ich noch die Hin- und Hergerissenheit von Pia sowie die Frage, wie Magnus einzuschätzen ist. Die Gesichte wirkte an vielen Stellen, als wäre sie gekürzt. Insgesamt hat mich die Geschichte nicht gefesselt und beim selbstständigen Lesen oder mit einem anderen Sprecher hätte ich sie wohl nicht zu Ende gebracht. Das Ende war absolut frustrierend. Da wurde alles total schnell und oberflächlich "abgefrühstückt" und es wahr sehr vorhersehbar. Wenn es einen dritten Teil gibt, muss ich mir tatsächlich trotz David Nathan überlegen, ob ich mir das gebe.

Sprecher:
David Nathan ist der Grund, weshalb ich die Geschichte dann doch bis zum Schluss gehört habe. Seine Fähigkeiten haben den Charakteren zumindest etwas Tiefe (Körper/Seele) beschert und sie ein wenig sympathisch gemacht. Allerdings bot die Story ihm nicht viel Gelegenheit, seine Kunst an den Hörer zu bringen. Ohne ihn hätte mich die Handlung aber völlig unberührt gelassen. Ich hatte das Gefühl, dass er etwas schnell gelesen hat, bin mir aber nicht sicher, ob der Eindruck stimmt. Vielleicht hatte ich auch nur die Hoffnung, dass die Inhalte durch mehr Pausen mehr Gewicht bekämen. Ich glaube aber, das hätte auch nicht geholfen. Manchmal wirkte er etwas unkonzentriert. Die Opfer der Droge und deren Angehörige hat er genial glaubwürdig rübergebracht. Auch Magnus hat er eine "Hintergründigkeit" verliehen, die das Buch nicht hergegeben hätte. Crippe (oder wie man den schreibt) hat er zu meinem Lieblingscharakter gemacht. Er schafft es halt doch immer wieder, das Beste aus einer Gesichte herauszuholen.

Verlag:
Der Ton war manchmal etwas instabil. Bitte keine Pausen der Sprecher rausschneiden und falls sie keine machen, gern welche einfügen (Kapitel, Absätze). Waren manche Textstellen vielleiht auf Grund von Übersetzungsmängeln etwas schräg?

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

gemein spannend und suchtgefahr.

über die meisten Protagonisten möchte ich mehr erfahren. lange zeit konnte ich mich einer Geschichte nicht mehr so hingeben. David Nathan wieder mal als Sahnehäubchen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannende Geschichte, Ende etwas abgehackt

Die Geschichte ist, wie im ersten Teil mit Amanda Paller, echt spannend u teilt sich auf in einerseits den neuen Fall, den es zu lösen gilt und andererseits die Geschichte zwischen Amanda u Adnan.
Das Ende wirkt leider völlig abgehackt