Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    New York City, zwei Uhr nachts. Jack Reacher sitzt in der U-Bahn. Neben ihm befinden sich noch fünf weitere Personen im Abteil. Eine Frau erregt Reachers Aufmerksamkeit. Minutenlang beobachtet er sie genau - und ist sich sicher, eine Selbstmordattentäterin vor sich zu haben. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes, und Reacher selbst gerät ins Kreuzfeuer.
    ©2012 Blanvalet (P)2012 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Underground

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      481
    • 4 Sterne
      271
    • 3 Sterne
      80
    • 2 Sterne
      18
    • 1 Stern
      12
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      447
    • 4 Sterne
      186
    • 3 Sterne
      82
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      14
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      418
    • 4 Sterne
      227
    • 3 Sterne
      69
    • 2 Sterne
      22
    • 1 Stern
      11

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Nicht gut gelesen!

    Das Buch (als Buch und nicht als Hörbuch) wurde mir empfohlen, daher habe ich es mir als Hörbuch gekauft - aber leider ist der Sprecher sehr gewöhnungsbedürftig. Habe nach 2 Stunden Qual das Hören abgebrochen. Nicht mein Fall!

    15 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    guter Reacher, aber der Sprecher.......

    Die Story war wie immer etwas zu groß, aber spannend. Die Hard hätte sich ja auch niemand angeschaut wenn es in einem Sechsfamilienhaus gespielt hätte
    Aber Frank Schaff geht in meinen Augen überhaupt nicht. Diese dandyhafte Sprechweise, mit den teils absurd lang betonten Wortenden funktioniert vielleicht bei In 80 Tagen Um Die Welt, jedoch nicht bei einer Figur wie Jack Preacher. Erst recht nicht wenn wie hier in der Ichform erzählt wird. Wem Das gefällt, gefällt vermutlich auch Rambo- gesprochen von Bob dem Baumeister 😁 Keine Ahnung was sich die Produktion dabei gedacht hat. Zum Glück hat das mittlerweile Michael Schwarzmeier übernommen.
    Nichts desto trotz, hat mir das Hörbuch gefallen sobald ich den Sprecher ausgeblendet hatte. Es ist halt Radau-Literatur, aber ich finde sie spannend und kurzweilig

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    leider ein eher schwächere Jack Reacher Roman.

    sehr viele Wegbeschreibungen und Details, die unendlich öde sind. Gegen Ende nimmt er ein wenig Fahrt auf, aber ansonsten mit einer der schwächsten Reacher Romane.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Jo
    • 23.01.2013

    Lieber nicht

    Jack Reacher, Ex-Militär und nun eine Art lonesome cowboy, erlebt, wie eine Frau, die er zunächst für eine Selbstmordattentäterin hält, sich das Leben nimmt. Was vielversprechend beginnt, entpuppt sich als extrem lahme Story, die durch die schlechte Übersetzung aus dem Englischen nur noch mehr leidet. Einen epileptischen Anfall nennt man im Deutschen nicht "Episode" und der Begriff "Blitzattacke" ist dem gemeinen Deutschen auch nicht geläufig. Dieser Art Fehlschläge gibt es einige, über die man einfach stolpern muss. Darüber hinaus passieren Reacher in der Folge vollkommen unrealistische Dinge, wobei er die meiste Zeit in einem Diner sitzt, Kaffee trinkt und spekuliert, was denn wohl geschehen sein könnte. Ob es als Mission-Impossible-Verschnitt auf der Leinwand taugt, ist zu bezweifeln, fest steht aber, dass man zumindest die hier angebotene deutsche Übersetzung nur schwer ertragen kann. Frank Schaff gibt sich alle Mühe, doch auch ein passabler Vorleser vermag aus dieser Geschichte nichts wirklich besseres zu machen.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Cool

    Ich brauchte eine Zeit um mich an die kurzen abgehackten Sätze zu gewöhnen, aber nach einiger Zeit findet man Jack Reacher doch irgendwie cool und die gesamte Geschichte spannend.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Sprecher passt nicht

    Dieser Sprecher passt nicht zu den Jack Reacher Romanen. Zudem liest er sehr unnatürlich. Tönt fast wie eine Computerstimme. Würde das Buch gerne zurückgeben. Eine Enteuschung, sorry! Ich kann nicht mehr weiterhören.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Das schwächste Buch der Reihe

    Ich habe bisher die Reacher-Reihe gern gehört. Die Inhalte waren gut konstruiert, die Abläufe im Zusammenhang, letztlich auch spannend. Dazu war der bisherige Sprecher, Michael Schwarzmaier, echte Spitze. Leider habe ich dies alles bei "Underground" vermisst. Ich war tatsächlich so gelangweilt, dass ich das Buch beinahe zurückgegeben hätte. Dazu passt das Ende. Es bleibt die Frage, ob Lee Child sich auf den Weg macht, seinen Helden in immer unappetitlichere und blutrünstigere Abenteuer zu schicken. Dann bleiben die weiteren Folgen ungehört!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Genial

    Tolle Story guter Sprecher!
    Ideal für lange Reisen im Auto, Zug oder Flugzeug !
    Jack Reacher

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Kann man sich anhören

    Ich bin ein großer Fan von Lee Child. Er ist ein sehr intelligenter und phantasiereicher Mensch und hat mir schon viele schöne Stunden geschenkt.

    Jack Reacher ist eine coole Socke, wogegen ich überhaupt nichts einzuwenden habe. Das Problem ist eher der Sprecher. Frank Schaff hat eine passende Stimme für die Rolle aber leider haben alle Charaktere des Buches nun mal nur diese eine Stimme, was schon recht störend ist. Gerade bei rasch aufeinander folgenden Dialogen, wovon es in der Story einige gibt.

    Die Story ist unterhaltsam und könnte gut mit Jason Statham als Protagonist verfilmt werden. Das würde gut passen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Durchschnittlicher Reacher-Fall.

    Nicht der beste Reacherroman, aber auch nicht der schlechteste. Gewöhnungsbedürftig fand ich, nicht wie gewohnt Michael Schwarzenmeier als Erzähler zu hören, sondern Frank Schaff. Hat seine Zeit gedauert, bis ich mit diesem Sprecher warm geworden bin, hat dann aber auch geklappt.