Jetzt kostenlos testen

Über das Böse: Eine Vorlesung zu Fragen der Ethik

Autor: Hannah Arendt
Sprecher: Axel Grube
Spieldauer: 5 Std. und 58 Min.
4.5 out of 5 stars (29 Bewertungen)

Regulärer Preis: 9,95 €

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Hannah Arendt geht in dieser Vorlesung der Frage nach, wie - nach dem beispiellosen Zusammenbruch und Versagen von Moral im Sinne von Tugend und Sitte im Nationalsozialismus - eine Ethik oder gar Natur des Guten begründbar ist. In freier Bezugnahme auf Denker wie Kant, Sokrates, Jesus von Nazareth und Friedrich Nietzsche lässt sie sich von dem Empfinden leiten, dass das "Böse" ein "Oberflächenphänomen" ist: "Das größte Böse ist nicht radikal, es hat keine Wurzeln, und weil es keine Wurzeln hat, hat es keine Grenzen, kann sich ins unvorstellbar Extreme entwickeln und über die ganze Welt ausbreiten..."

Das Gute bzw. das Bedürfnis, Gutes zu tun, erscheint hingegen als die ursprünglichere Kraft, als naturgegebene Energie, als genuiner Instinkt. "Und natürlich ist es auch dieses Mehr an Kraft (Nietzsche), diese extravagante Großzügigkeit oder der 'überströmende, verschwenderische Willen', der Menschen dazu veranlaßt, Gutes tun zu wollen und es gerne zu tun. Was bei den wenigen und bekannten Menschen, die ihr ganzes Leben dem 'Gutes-Tun' gewidmet haben, wie Jesus von Nazareth oder der heilige Franziskus von Assisi, am offenkundigsten ist, ist sicher nicht Sanftmut, sondern eher eine überfließende Kraft, vielleicht nicht des Charakters, sondern schon ihrer Natur." (Hannah Arendt)
©2009 onomato Verlag. Übersetzung von Ursula Ludz (P)2009 onomato Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    18
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    24
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Geistliche Herausforderung

Sobald man sich an den hervorragenden Sprecher gewöhnt hat, ist dieses Hörbuch mit das beste welches an Philosophie aktuell zur Auswahl steht. Bedingungslos empfehlenswert! Wobei man allerdings 100% Aufmerksam sein muss. Zum Schluss fühlte ich so reich beschenkt, wie selten zuvor.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tiefgang!

Das Böse: Mythos oder politische Realität, Sache der Religion oder der Philosophie, mein Handeln betreffend und/oder abstrakt? Wen diese Fragen anfassen, der kann hier in sich gehen und klärend mitdenken, selber denken, letztlich: urteilen. Der Hörende hat damit das getan, wozu die Autorin vielleicht Anlass geben wollte, und was der Text - aus meiner Sicht betrachtet - jedenfalls bewirkt. Viele Andere werden zitiert und ihr Denken wird einem nahegebracht: Nietzsche, Kant, Paulus, Augustin, Cicero, Epiktet, auch Denker des 20sten Jahrhunderts, am nächsten aber, weil auch in ihrem Handeln exemplarisch gedeutet, Sokrates und Jesus. Ein - bei aller Strenge, maßvoller Expansivität und Sachlichkeit - coup de foudre.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Geschmackssache?

Grube intoniert (bewusst?) falsch. Sein Schluken und die Kulisse sind eklig, abschreckend. Oder ist das "Geschmackssache"? Echtzeit hätte ich nicht ausgehalten. Daher Tempo 1,3 bis 1,5 und die Kulisse am Ende der Kapitel überspringen.
Trotzdem meinen echten Dank für den sehr guten Text. Werde ihn nun selber lesen.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gut Böse Gott Mensch

Eine hervorragende, beeindruckende und kluge Vorlesung. Ich bin zutiefst beeindruckt, sowieso von den Auffassungen und der Persönlichkeit Hannah Arends', aber auch von der Form der Lesung hier auf audible. Anfangs hatte ich etwas Probleme und dachte, hups, wer liest denn das so..? Aber bereits nach kurzer Zeit sind mir die Geschwindigkeit des Vortrages als auch die Intonation sehr denkgerecht. Ich konnte dadurch fast jeden Satz gut wirken lassen, natürlich in der Masse viel zu viel und meine Aufmerksamkeit war extrem gefordert. Die Art der Lesung bringt mich wirklich zum Nachdenken und "Prüfen" der Gedanken und Zitate anderer Philosophen und der Schlussfolgerungen oder Auswertungen, die Hannah Arend daraus zieht. Ziemlich unangenehm und beim ersten Hören obsolet finde ich die Kapitelenden mit den eigenartigen Klängen. Andererseits ist diese dezente Unterbrechung auch so gestaltet, dass ein evtll. Gedankenschwirren aufgrund letzter Erwähnungen beendet wird und man die Zeit hat, zu stoppen, weiter nachzudenken oder noch einmal einzelne Passagen zu wiederholen bzw. nun bereit für ein neues Kapitel zu sein. Die Thematik wird die Menschheit sicherlich immer beschäftigen. Hier liegt Dank gründlicher Recherche älterer religiöser oder philosophischer Schriften und Anwendung über die Entwicklungsgeschichte der Menschheit angesichts der Geschehnisse im letzten Jahrhundert ein beachtenswerter Vortrag von Hannah Arend vor.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einschläfernde Stimme

Der Inhalt ist sehr spannend und nicht zu abgehoben, das man nicht mehr folgen könnte, aber die Stimme ist einschläfernd. Vermutlich versteht der Vorleser den Text inhaltlich nicht, und muss deshalb extra langsam vorlesen. Klingt als taste er sich von Komma zu Komma.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich