Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wenn Eltern, Erzieher/innen und Lehrer/innen ihre Verantwortung für die Psyche der Kinder ernst nehmen, können sie alle dazu beitragen, dass aus den kleinen Tyrannen wieder fröhliche und gesunde Kinder werden. Der klassische Erziehungsbegriff muss dringend abgelöst werden durch ein Modell, das die psychische Reifeentwicklung des Kindes in Einklang bringt mit seinem körperlichen Alter. So kann ein erhebliches gesellschaftliches Konfliktpotenzial entschärft werden, und es wird wieder glückliche Kinder geben, die sich zu beziehungs- und arbeitsfähigen Erwachsenen entwickeln können.
    (c)+(p) 2010 Random House Deutschland

    Das sagen andere Hörer zu Tyrannen müssen nicht sein. Warum Erziehung allein nicht reicht

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      45
    • 4 Sterne
      23
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      38
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      31
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Überflüssige Wiederholung

    Das zweite Buch von Michael Winterhoff soll stärker eine konkrete Hilfe sein. Diese Ansage hält der Autor jedoch nicht durch. Er verbleibt weiter auf der übergeordneten, beschreibenden Ebene und lässt sich wenig zu konkreten Maßnahmen verleiten.
    Eine konkrete Maßgabe für Erziehung ist m.E. im Sinne seines Konzepts nur schwer möglich. Sein Ansatz würde dann als Erziehungsratgeber degradiert.
    Sein Ansatz kann nicht auf kleine Situationen reduziert werden, weil Winterhoff an der Basis der Eltern-Kind-Beziehung arbeitet. Situationen offenbaren nur diese Situation. Erziehe man situativ, hätte man Winderhoff nicht verstanden! Es geht ihm um eine Haltung, nicht um ein Konzept!
    Nach wie vor halte ich die Ansichten Winterhoffs für zentral und ausgezeichnet. Das zweite Buch aber ist eher für die Zuhörer (Leser) geschrieben, die im ersten Buch noch nicht verstanden haben, was er meint.
    Er verdeutlicht also im zweiten Buch einige seiner Aussagen und schafft damit bei dem Leser, der bereits früh verstanden hat, Langeweile.
    Manche Dinge führt Westerhoff in seinem zweiten Buch auf, die ihn in meinen Augen diskreditieren (z.B. die Kontrolle des Waschens), aber darüber kann man hinweg sehen.

    Wer schon beim ersten Buch Fan von Winterhoffs Analyse ist, braucht sich das zweite Buch nicht kaufen.
    Der Kritiker könnte es, tut es aber wahrscheinlich nicht.
    Summa summarum ist das zweite Buch eigentlich überflüssig.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • Bea
    • 21.07.2020

    Super interessante Lektüre

    Ich habe so viel lernen können. Das Buch beschreibt drei grundlegende Beziehungsstörungen zwischen Kindern und Eltern Und wie es eigentlich richtig sein sollte. Ich würde in so vieler Hinsicht in meiner Erziehung bestätigt aber auch immer wieder zum Nachdenken angeregt. In gewisser Weise kann sich jeder ehrlich reflektieren und versuchen sein Verhalten zu Kindern weiter zu verbessern und Kinder wieder als Kinder zu sehen. Dieses Buch sollte Pflichtlektüre für Pädagogen und Politiker sein, die über Familien/Bildung /Erziehung debattieren.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eigeninitiative ist gefragt

    Wie immer zeigt Michael Winterhoff Probleme auf, die in Zukunft nur noch häufiger auftreten werden. Man muss verstehen, dass das Buch nur Lösungsansätze bietet, die Umsetzung aber bei jedem selbst liegt. Das Werk wird gut und angenehm gelesen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Total gut. Hoffentlich hören und lesen das viele

    Mir hat von Anfang bis Ende alles sehr gut gefallen. Hätte ich das bloß alles früher schon gewusst.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Zurück zur Verantwortung

    ja hat mir sehr gut gefallen.
    wünschenswert wenn es sich noch viele weitere Menschen anhören würden, damit wieder mit Würde erzogen werden kann.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich bin von dem Buch positiv beeindruckt.

    Ich habe mich als Kind und mich als Erziehungsberechtigte in viele töten dieses Buches gefunden . vielen Dank!