Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Operation Romanow Hörbuch

Operation Romanow

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

In Russland herrscht Revolution. In den Straßen des riesigen Reiches regieren Hunger und Chaos. Der ehemalige Offizier Juri Andrew ist auf der Flucht vor den Revolutionären - er muss das Land verlassen. Der undurchsichtige Geschäftsmann Philip Sorg hilft ihm und Lydia Ryan, die ebenfalls das Land verlassen will. Doch was sind seine wahren Interessen? Denn die Zarenfamilie - die Romanows - sind spurlos verschwunden. Und Juri und Lydia gehören zu den wenigen Menschen, die ihren Aufenthaltsort kennen.Und so geraten die beiden in ein Spiel voller Intrigen und tödlicher Gefahren. Philip Sorg ist in Wahrheit ein amerikanischer Spion in einer sehr persönlichen Mission - er hat eine Affäre mit der Tochter des Zaren und er wird über Leichen gehen, um sie zu retten...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Bastei Lübbe (P)2012 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (354 )
5 Sterne
 (162)
4 Sterne
 (128)
3 Sterne
 (49)
2 Sterne
 (10)
1 Stern
 (5)
Gesamt
4.2 (170 )
5 Sterne
 (79)
4 Sterne
 (59)
3 Sterne
 (20)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.6 (169 )
5 Sterne
 (113)
4 Sterne
 (41)
3 Sterne
 (11)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    KPF 13.10.2012
    KPF 13.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    436
    Bewertungen
    Rezensionen
    172
    25
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    0
    Gesamt
    "Wer Dr. Schiwago mag, wird dieses Buch lieben!"

    Glenn Meade entwickelt sich zu einem meiner Lieblingsautoren. Wer Interesse an geschichtlichen Ereignissen hat, ist bei diesem Buch gut aufgehoben. Wer das Film-Epos Dr. Schiwago mag (und es sind nicht nur Damen), wird dieses Buch lieben. Herz-Schmerz, Leidenschaft, Intrige und Spannung pur von der ersten bis zur letzten Minute, allerdings - meine Herren - auf die intelligentere und gar nicht trutschige Art.

    Der Sprecher D. Bierstedt erbringt wie immer eine gute Leistung.

    Wenn Sie mich fragen: Unbedingt kaufen! Auch wenn in letzter Zeit bei Audible im Durchschnitt ziemlich viel Schnell-Schnell-unter 10-Stunden-Schrott der zudem qualitativ schlechten Sorte angeboten wird: Dieses Buch gehört eindeutig nicht dazu! Es bietet knapp 18 Stunden gute Unterhaltung der intellektuell etwas anspruchsvolleren Art. Ich halte - wie gesagt - Operation Romanow (und alle anderen Bücher von Glenn Meade- Stöbern Sie mal z.B. bei der Operation Seewolf) für eine absolute Kaufempfehlung, deren Kauf Sie nicht bereuen werden.

    30 von 32 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    flocko1 Rüthen, Deutschland 08.11.2012
    flocko1 Rüthen, Deutschland 08.11.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    31
    Bewertungen
    Rezensionen
    219
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Der Autor klaut bei sich selbst..."

    Zum Buch an sich: Operation Romanow ist spannend, gut geschrieben, der ein oder andere Charakter ist gut ausgearbeitet, trotz gewisser Stereotypen, und die Story per se, ist aufgrund des geschichtlichen Hintergrunds auch sehr interessant.

    Zum Sprecher: Detlef Bierstedt ist ein Meister seines Fachs - PUNKT

    Kaufempfehlung: Ja, schon aber...

    Warum nur 4 Sterne:
    Wenn man so wie ich erst kurz vorher das Hörbuch "Operation-Schneewolf" vom gleichem Autor gehört hat, fällt einem schon nach spätestens 2 Stunden auf, dass den beiden Storylines doch noch etwas mehr gemein ist, als nur der ähnlich klingende Buchtitel. Im Prinzip ist das neueste Werk von Glenn Meade eine Recycling-Version vom viel älteren Werk Operation Schneewolf geworden, jedenfalls hatte ich schon kurz nach Buchbeginn, bis hin zum Schluss das Gefühl, der Autor habe einfach sein altes Buch, respektive die alte Story genommen, und ein bischen umgeformt, und neu verpackt.
    Achtung es folgen einige Spoiler und Beispiele!
    Die zwei neuen Helden, wieder ein Exilrusse und eine taffe Frau, reisen dieses Mal nur nicht nach Russland um Stalin zu töten, sondern um ein paar Jahrzehnte zuvor, während des 1 WK und der Russischen Revulution die Zarenfamilie Romanov aus den Klauen der bösen Roten zu befreien. Ihr Flugzeug wird auf dem Hinweg nicht von einem finnischen Jagdflugzeug abgeschossen, sondern von einem Deutschen Doppeldecker. Und der Typ der Sie in Russland jagt, ist nicht der Bruder des Haupthelden, sondern nur einst mit ihm aufgewachsen und somit nur eine Art Bruder.
    Zudem sind nicht Stalin und Beria die Oberbösen Massenmörder, sondern Lenin und Trotzki...
    Ich will jetzt nicht noch weiter ausholen, aber die Ähnlichkeiten zwischen OP Schneewolf und Op Romanov sind zahlreich und teilweise schon wirklich dreist... das zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch...

    Mich wundert es nur, das ich bis jetzt noch keine weiteren Rezensionen gelesen bzw gefunden habe, in denen dies zur Sprache kommt...

    Nichts desto trotz kann ich das Buch trotzdem Empfehlen, den für sich ist es gut gelungen und lesens- bzw. hörenswert.

    17 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    hoermalwieder Deutschland 06.02.2013
    hoermalwieder Deutschland 06.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    389
    Bewertungen
    Rezensionen
    53
    39
    Mir folgen
    Ich folge
    49
    3
    Gesamt
    "Gelungen, aber ”Operation Schneewolf" ist besser"

    Kurz zusammengefasst geht es in ”Operation Romanow” um den Versuch von Geheimagenten, im Jahr 1918 den im Hausarrest befindlichen Zaren und seine Familie zu retten und aus Russland heraus zu holen. Das ist natürlich nicht so einfach, wie es sich anhört. Die russische Revolution und somit der Kampf zwischen Weißen und Roten ist in vollem Gange. In dieser schwierigen Situation versuchen verschiedene Personen Jekaterinburg zu erreichen. Mehr möchte ich von der Geschichte gar nicht erzählen. Ich glaube, es wird schon mit dieser kurzen Zusammenfassung deutlich, welchen Inhalt das Hörbuch hat.

    Interessant fand ich den Aufbau der Geschichte. Es startet – wie auch ”Operation Schneewolf” – in der Gegenwart mit Ausgrabungen in Russland. Dabei macht eine Archäologin eine interessante Entdeckung. Bei der weiteren Suche hilft ihr ein alter Mann in Irland, der ihr eine irrsinnige Geschichte erzählt. Das ist dann der Hauptteil des Hörbuches. Zum Ende hin, geht es dann wieder in die Gegenwart, was mich anfangs etwas irritiert hat, denn die Geschichte war eigentlich noch nicht ganz zu Ende erzählt worden. Ich hätte die Geschichte lieber sozusagen in der Vergangenheit zu Ende gehört. Aber es wäre wahrscheinlich zu schwierig geworden, die unterschiedlichen Stränge zu Ende zu führen, ohne hunderte von Seiten zu füllen.

    Das hätte das Hörbuch dann noch Länger gemacht. Und schon jetzt waren nach meiner Meinung doch einige Längen im Hörbuch. Gerade im Mittelteil zog es sich ziemlich ereignislos hin, was das Zuhören nicht erleichtert hat. Zum Ende hin wurde es dann deutlich besser und spannender.

    Gelesen wird das Hörbuch von Detlef Bierstedt. Wie immer sehr gut und zu keiner Zeit ermüdend.

    Meine Wertung: Vier von fünf Sterne. Wieder eine interessante “Geschichtsstunde” von Glenn Meade. Natürlich ist es immer Fiktion was er schreibt, aber er baut seine Geschichten auf realen Ereignissen und realen Personen auf, was seine Thriller sehr interessant macht. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich ”Operation Schneewolf” noch besser fand.

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon-Kundin Deutschland 23.12.2012
    Amazon-Kundin Deutschland 23.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    56
    Bewertungen
    Rezensionen
    25
    22
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Temporeicher Roman mit viel Spannung"

    Diese wunderbar gesprochene Geschichte von Detlef Bierstedt möchte ich vorweg loben, denn das beste Hörbuch nutzt nichts, wenn der Sprecher nichts taugt. Ich bin seit Operation Schneewolf ein Fan von Detlef Bierstedt und hoffe auf viele Hörbücher.

    Eigentlich möchte ich Glenn Meade für dieses Buch 4,5 Sterne vergeben. Vier Sterne würden zu wenig sein und 5 sind eigentlich etwas zu viel. Wie bereits in seinem Buch Operation Schneewolf gelingt es dem Autor Glenn Meade den Hörer/Leser in seinen Bann zu ziehen. Das Buch ist mit viel Spannung und geschichtlichen Hintergrund ein sehr wertvolles Buch , dass in jedem Fall grossen Hör oder Lesegenuss verspricht.

    Den halben Punkt Abzug erteile ich allerdings aus 2 Gründen:
    Es gab mit seinem Buch Operation Schneewolf an manchen Stellen identische Handlungen und dies war für den Hörer , so fern er das Buch Schneewolf hörte, vorraussehend.

    2. störte mich, dass der Sprecher immer wieder den Standort der Handlung bekannt gab, obwohl die Handlung bereits dort spielte. Das heisst, es gab einige Stopps, mit dem Hinweis, wo die Handlung gerade spielt, obwohl sie dort bereits seit einiger Zeit verweilen.
    Leider weiss ich nicht, ob dies absichtlich vom Sprecher so gemacht wurde, oder der Autor dies so in seinem Buch geschrieben hat.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Judit Heiden, Schweiz 03.01.2013
    Judit Heiden, Schweiz 03.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    157
    Bewertungen
    Rezensionen
    93
    80
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "Operation Romanow"

    Wieder einmal ein Buch genau nach meinem Geschmack. Ich liebe Geschichten über Russland. Nachdem die Gerüchte , über die letzten Romanows , zumindest über Natascha , sie sei gar nicht ermordet worden, bis heute im Umlauf sind, war dies eine sehr spannende Aufarbeitung .
    Ich kann dieses Hörbuch nur empfehlen. Spannend, rasant , ein romanhafter Einblick in die damaligen Geschehnisse.

    Super

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    juliaakn82 Hamburg, Deutschland 15.10.2013
    juliaakn82 Hamburg, Deutschland 15.10.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    20
    Bewertungen
    Rezensionen
    81
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ich hatte deutlich mehr erwartet"

    Der Plot an sich ist spannend und grundsätzlich gut erzählt. ABER: die Erzählung ist vielfach überexplizit, so dass man sich als Leser/Hörer gelegentlich für dumm verkauft fühlt. Einzelene Verhaltensweisen sind so vorhersehbar, dass es stellenweise weh tut. Das Schlimmste aber ist die sprachliche Gestaltung: Silbenbarbaren (verletzbar, unumgehbar, etc.), falsche Deklinationsendungen und mitunter unverkennbare Anglizismen sind wohl der Übersetzung zuzuschreiben.
    Gute Unterhaltung auf niedrigem Niveau. Nachdem ich im WDR 5 auf dieses Hörbuch aufmerksam gemacht wurde, hatte ich deutlich mehr erwartet.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jochen Heimstetten,Deutschland 26.09.2013
    Jochen Heimstetten,Deutschland 26.09.2013 Bei Audible seit 2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2259
    Bewertungen
    Rezensionen
    323
    299
    Mir folgen
    Ich folge
    71
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Kleine Auferstehung"

    Wie viele andere auch bin ich auf Glenn Meade durch das Buch "Operation Schneewolf" aufmerksam geworden. Eines der besten Bücher überhaupt.

    Natürlich liest/hört man danach weitere Bücher dieses Autors. Und sa machte ich mich an "Mission Sphinx" und war immer noch angetan. Anschließend las ich "Unternehmen Brandenburg", was mich enttäuschte.

    Mit "Projekt Wintermond" und erst recht mit "Der Jünger des Teufels" habe ich mich dann von Meade verabschiedet. Diese letzten Romane waren ganz schwach.

    Da "Operation Romanov" handlungstechnisch in eine ähnlich Kerbe schlägt wie Schneewolf habe ich es nochmal probiert.

    Ich wurde weder enttäuscht noch belohnt. Will heißen: anständige Unterhaltung ohne Begeisterung auszulösen.

    Vor allem die Szene in der ein Topspion aus Unachtsamkeit ein Geräusch macht und deshalb nahezu alles den Bach runter geht, fand ich schwach. Hier hätte der Autor einen anderen Weg beschreiten sollen.

    Wie der Bösewicht beim Finale im Zug endet war so vorhersehbar wie das Amen in der Kirche.
    Die Geschichte insgesamt hat mir schon gefallen. Allerdings kann Meade nicht den Zauber schaffen, nicht so glaubhaft wie früher die düstere Stimmung erzeugen wie früher.

    Fazit: Eine kleine Auferstehung eines Autors der für mich bereits durch war.

    Detlev Bierstedt liest gut. Er kommt nicht an einen Reinhardt Kuhnert ran, ist aber einer der besseren Vorleser.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Librarian Deutschland 20.01.2013
    Librarian Deutschland 20.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    "actionreicher Thriller"

    In Ergänzung anderer Rezensionen. Deshalb hier keine umfangreiche Beschreibung der Handlung. Gut gebauter Thriller mit temporeichen Ortswechsel. Die Gegenwart bildet den Rahmen zur sowjetischen Geschichte um die Romanows. Für Fans von Verschwörungstheorien gut geeignet. Während die Spannung den Höhepunkt erreicht, flacht die Handlung gegen Ende ab. Zu viel wird zu schnell als Kommentar abgehandelt. Die Auflösung um die mysteriöse Tote wirkt nicht überzeugend und zu abrupt beendet. Hauptmanko die Namen der Figuren. Autor und Übersetzer haben anscheinend nie mit Russen gesprochen. Die Hauptperson namens Andrew sollte richtiger Andrejew heißen. So bleibt dem Hörer die Gänsehaut bei der häufigen falschen Namensnennung. Gratis im Probemonat bekommen. Kann dann später schmerzlos gelöscht werden, wenn der Speicherplatz nicht mehr reicht.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Manuela 28.03.2017
    Manuela 28.03.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein packender Thriller"

    "Operation Romanow" von Glenn Meade hat mir äußerst gut gefallen und ich war von der ersten Seite an komplett gefesselt! Ein toller Plot, der sich sehr gut entwickelt und auch an Spannungskurven fehlt es nicht - man wird immer wieder vom Fortgang der Geschichte überrascht! Insgesamt ist der Roman sehr unterhaltsam und ich kann ihn nur weiterempfehlen. Es gibt Höhen und Tiefen, sehr emotionale Momente sowie interessante Personenkonstellationen und Ereignisse.
    Zwei kleine Anmerkungen: Ich persönlich hatte mit den russischen Namen ein wenig Probleme, d.h. ich habe eine gewisse Zeit gebraucht, um die Namen richtig zuzuordnen - das tut dem ganzen jedoch keinen Abbruch.
    Als zweiten Punkt möchte ich anführen, dass der Handlungsstrang, der in der Gegenwart spielt, meines Erachtens nach vor allem gegen Ende noch weiter ausgebaut hätte werden können. Die Erzählung endet zwar nicht abrupt, hätte aber noch ein wenig mehr entfaltet werden können.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    KGB 11.03.2017
    KGB 11.03.2017
    Bewertungen
    Rezensionen
    230
    6
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "etwas zu lang "

    etwas zu lang atmig, aber alles in allem ein gutes und spannendes Buch. Der Sprecher ist sehr angenehm zu hören.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.