Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Blut des Teufels Hörbuch

Das Blut des Teufels

Regulärer Preis:25,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
    • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
  • - oder -

Inhaltsangabe

Fast fünfhundert Jahre alt ist die Mumie, die der Archäologe Henry Conklin in einer Höhle hoch oben in den peruanischen Anden gefunden hat. Rasch stellt sich heraus, dass es sich bei seinem sensationellen Fund nicht um einen Inka, sondern um die Überreste eines spanischen Priesters handelt. Und die Mumie ist seltsam präpariert: Ihr Schädel wurde mit einer Substanz gefüllt, die aussieht wie reines, flüssiges Gold und verheerende Eigenschaften besitzt...

©2014 Blanvalet Taschenbuch. Übersetzung: Alfons Winkelmann (P)2014 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

4.0 (579 )
5 Sterne
 (194)
4 Sterne
 (237)
3 Sterne
 (105)
2 Sterne
 (27)
1 Stern
 (16)
Gesamt
3.9 (549 )
5 Sterne
 (177)
4 Sterne
 (204)
3 Sterne
 (120)
2 Sterne
 (26)
1 Stern
 (22)
Geschichte
4.2 (544 )
5 Sterne
 (266)
4 Sterne
 (185)
3 Sterne
 (64)
2 Sterne
 (18)
1 Stern
 (11)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Flyboy01 Hamburg 10.06.2014
    Flyboy01 Hamburg 10.06.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1118
    Bewertungen
    Rezensionen
    93
    92
    Mir folgen
    Ich folge
    59
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Jules Verne hätte applaudiert!"

    Ein lauer Sommerabend. Auf der Hotelterrasse sitzen Edgar Rice Burroughs ("Tarzan"), George Lucas ("Indiana Jones"), Jules Verne, Erich von Däniken ("Was ist falsch im Mayaland?"), Douglas Preston und Lincoln Child ("Agent Pendergast") beim Wein.
    Dr. James Paul Czajkowski ist dabei und macht sich eifrig Notizen. Denn die Herren entwickeln, beschwingt vom Wein, voller Begeisterung mit immer neuen Ideen eine unglaubliche Geschichte…

    So war es natürlich nicht. Aber Czajkowski, im Hauptberuf eigentlich Tierarzt, kennt die Werke dieser Autoren nur zu gut. Sie spornen seine Phantasie an, wenn er unter seinem Künstlernamen James Rollins eigene Storys verfasst – wie "Das Blut des Teufels": Eine Gruppe talentierter Archäologie-Studenten gräbt in den Anden nach Inka-Schätzen. Zur gleichen Zeit untersucht ihr Professor in den USA eine Inka-Mumie, in deren Schädel sich unerwartet eine rätselhafte goldfarbene Substanz findet. Die Studenten entdecken eine teuflische Falle – und werden verschüttet. Derweil kidnappt ein Trupp Mönche den Professor.

    Und dann geht es los: Spinnen-Armeen, Unterwelt-Kreaturen, geheime Mönchs-Orden, Nanobods, raffinierte Inka-Fallen, skrupellose Padres – es ist, als liefen "Indiana Jones", "Reise zum Mittelpunkt der Erde", "Thunderhead" und "Planet Wissen" zur gleichen Zeit in einem Kinosaal. Die Studenten… Nein! Kein Wort mehr. Jede weitere Inhaltsangabe würden den Spaß verderben.

    Und es ist ein überaus grandioser Spass!! Rollins alias Dr. Czajkowski erzählt mit beinahe kindlicher Freude eine Abenteuergeschichte mit wirklich allem, was den Hörer-Blutdruck steigert. Grandios, phantasievoll, voller Lust am Fabulieren. Aber er dreht nie zu sehr auf. Alles bleibt realistisch, nachvollziehbar und naturwissenschaftlich fundamentiert. Erzähler Gordon Piedesack, die deutsche Stimme von Robert DeNiro und selbst Autor, macht hörbar begeistert mit und setzt die Geschichte dramaturgisch gekonnt und plastisch in Szene. Bravo!

    Hätte es das anfangs beschriebene Treffen auf der Hotelterrasse wirklich gegeben – die Herren hätten dem Autor nach der Lektüre seines Buches stehend applaudiert.

    39 von 41 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Reusch 29.05.2014
    Reusch 29.05.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1436
    Bewertungen
    Rezensionen
    563
    133
    Mir folgen
    Ich folge
    27
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "total spannend"

    Der Geschichtsprofessor, der, wie in der Inhaltsangabe beschrieben, die unheimliche Substanz entdeckt, ist Dozent und leitet eine Ausgrabung in Südamerika.Seine Studenten in den Anden entdecken Artefakte und mehr einer längst ausgestorbenen geglaubten Kultur.
    Eine Jagd um unbezahlbare Schätze und unwiederbringliche Artefakte beginnt, denn nicht nur die Archäologie hegt an ihnen Interesse...

    Es handelt sich um einen äußerst spannenden Geschichts-Wissenschafts-cross-over Thriller.
    Wer genug hat, von den Vatikanverschwörungen in Rom, muss nicht ganz auf Verbindungen zu ihm verzichten, aber das Buch entführt in die Welt der Inka . Erfrischend anders und von Anfang an spannend.
    Ich höre diese Bücher zur Unterhaltung. Ich finde kleine Ungereimtheiten sind verzeihlich, denn es erhebt nicht den Anspruch ein Fachbuch zu sein. Keine Person muss einer Psychoanalyse standhalten, sie sollen mir nur glaubwürdig die Handlung vermitteln.
    Ich bin kein Historiker, vielleicht fiele mir dann Unstimmiges ins Auge.

    So kann ich nur sagen:
    Ein hochspannendes , frisches Buch mit guten Charakteren, die mir ein ungetrübtes Hörvergnügen beschert haben.

    Natürlich nicht zuletzt ein Verdienst den großartigen Sprechers, den ich persönlich sehr mag und der super Arbeit abliefert!

    Ich kann das Buch wirklich empfehlen.

    35 von 38 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thorsten Lind Duisburg 19.09.2014
    Thorsten Lind Duisburg 19.09.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    87
    Bewertungen
    Rezensionen
    77
    33
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Der Big Mac unter den Hörbüchern"

    Hier liegen nur Hörer richtig, die es saftig mögen und sich über Stil, Handwerk und Kunst nicht scheren. Die Charaktäre sind nur oberflächlich und absolut vorhersehbar gezeichnet. Die Handlung springt gleich einem Computerspiel von einem Level in's nächste. Dem Sprecher gelingt es nicht, den Figuren Charakter zu geben. Was er uns als spanischen Akzent verkaufen will, erinnert mich an Daktari-Filme der 70'er ("Massa gehen Wasser holen..."). Die Übersetzung ist stümperhaft, die Fehler sind offensichtlich. Doch bin ich an dem Fehlgriff absolut selbst schuld: schliesslich hat der Author auch Raides of the Lost Ark geschrieben und wer will das schon als Hörbuch.

    7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sunsy Deutschland 31.05.2015
    Sunsy Deutschland 31.05.2015 Bei Audible seit 2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1565
    Bewertungen
    Rezensionen
    556
    242
    Mir folgen
    Ich folge
    254
    4
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Viele Elemente sorgen für Spannung"

    Für Liebhaber von mystisch-actionreichen Abenteuer-Romanen ist dieser Autor sicherlich nicht unbekannt. James Rollins schreibt einen packenden Stil, man fühlt sich wie bei einem Indianer Jones-Film ohne kreischende Frauen, dafür aber mit Massen an Spinnen, schrecklichen Kreaturen, fantastischen Inka-Fallen, ja sogar die Nanotechnologie findet hier Raum. Wirklich gute Unterhaltung, bei der einem nie langweilig wird.

    Die Charaktere sind ausreichend plastisch mit genügend Hintergrundinformation, um Sympathien und Antipathien aufbauen und sich in die Story hineinziehen lassen zu können, die Geschichte spannend erzählt, vielleicht manchmal ein bisschen zu vorhersehbar.

    Mit dem Sprecher Gordon Piedesack bin ich nicht so ganz glücklich, mir fehlte da ein bisschen mehr “Schauspielkunst” in der Stimme, es wirkte ein wenig leiernd, zu wenig Unterschied zwischen den einzelnen Personen…, ein anderer Sprecher wie Sascha Rotermund hätte mir sicherlich besser gefallen.

    Von mir gibt’s im Ganzen 08/10 Punkte

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sirkko 11.12.2014
    Sirkko 11.12.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    53
    Bewertungen
    Rezensionen
    120
    25
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Aufhören!"

    Das ist mit Abstand das langweiligste Hörbuch das ich gekauft habe. Ok, dass die Paare vorhersehbar sind, damit kann man zur Not noch leben. Aber mit allem anderen?! Zu einem Mittelklasse Abenteuer Film am Sonntagnachmittag genügt das Material vielleicht noch, aber als Hörbuch?! Nach tagelangem Kampf gegen das Einschlafen gebe ich auf. *gääähn*

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    drspenner Kritzmow, Deutschland 27.06.2014
    drspenner Kritzmow, Deutschland 27.06.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    43
    Bewertungen
    Rezensionen
    76
    22
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Anden-Adventure"

    Ein tolles Hörbuch, dass vor allem in seiner Kombination verschiedener Genres hervor sticht. Ist im Grunde alles schon dagewesen, aber eben geschickt kombiniert. Ich würde sagen: Viel Indiana-Jones, etwas Jump-and-Run-Spiel (a la Donkey-Kong), Höhlen-Horror wie bei "The Descent", aber auch Freunde des Historischen Romans finden durchaus interessante Passagen. Ach ja: die besonderen Eigenschaften "des Bluts des Teufels" zeigen durchaus Ähnlichkeiten mit "Der Herr aller Dinge", womit wir schon in Richtung "Science-Fiction" abgleiten.
    Das alles ist gut miteinander vermengt und mit einer spannenden Geschichte gewürzt. Die Charaktere erfüllen ihre früh absehbaren Rollen gut, ohne allzu flach zu wirken.
    Allein, das Ende ist ein wenig "eilig" geschrieben und will irgendwie nicht recht zu der restlichen Geschichte passen. Hier läuft plötzlich alles viel zu glatt und der Spannungsbogen fällt jäh ab. Das wirkt konstruiert und ist nicht sehr glaubwürdig.
    Der Sprecher gefällt mir trotz chronischer Heiserkeit und dem ständigen Wunsch, er möge sich räuspern, recht gut. Einziger Kritikpunkt: Die Stimme des eindeutig älteren Sprechers passt nur mäßig zu den Figuren der Archäologiestudenten.
    Insgesamt durchaus hörenswert, zum Beispiel im Urlaub. Kurzweilig, spannend und interessant.

    6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Christian 11.01.2016
    Christian 11.01.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    30
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Klasse Reihe"

    Ich liebe diese Reihe. Einfach nur zu empfehlen. Klasse Autor. Er hat es einfach drauf spannende und mitreißende Storys zu schreiben.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Elvira 04.09.2015
    Elvira 04.09.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Sehr gut"

    Hatt mir gut gefallen. Faszinierend, wie die Geschichte im rasantem Tempo, sich entwickelt. Und die Darsteller in geferliche abendteuer hinein zieht

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Vielleser Baden 01.11.2014
    Vielleser Baden 01.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Schwachsinn"
    Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

    James Rollins hat tolle Spannungsbögen. Am tollsten fand ich die Feuermönche von dem Autor. Das Blut des Teufels hat eine sehr abstruse Handlung, die dann noch in einer Höhle gipfelt, in der geschlechtslose Wesen auf Frischfleisch warten. Dann hätten sie sich längst gegenseitig auffressen können ...


    Was hat Sie am meisten an James Rollinss Geschichte enttäuscht?

    Dass ich mich durch den gut gemachten archäologischen Anfang dazu bringen ließ, wertvolle Zeit mit dem Weiterhören einer völlig hirnverbrannten Story zu verschwenden. Da hätte ich doch lieber Eschbach, Schätzing, Katzenbach usw. gehört.


    Welche Figur hat Gordon Piedesack Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

    Der Sprecher ist insgesamt klasse und kann nichts dafür.


    Welche Figur würden Sie in Das Blut des Teufels weglassen?

    Alle fleischfressenden Monster


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Achtung, dieses Buch ist kein Vatikanthriller, sondern Fantasy und das noch nicht mal gut.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jochen Heimstetten,Deutschland 12.09.2014
    Jochen Heimstetten,Deutschland 12.09.2014 Bei Audible seit 2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2265
    Bewertungen
    Rezensionen
    323
    299
    Mir folgen
    Ich folge
    73
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ja wo laufen sie denn hin?"

    Operation Amazonas hat mir als Buch damals ausgezeichnet gefallen. Ich hatte Lust auf einen simplen, schnellen Roman a la Indiana Jones. Laut Beschreibung sollte das passen.
    Passt auch. Halbwegs zumindest.

    Die Story hält im Großen und Ganzen was man sich erwartet. Schnörkellos, schnell erzählt mit reichlich Actioneinlagen und Verfolgungen. Der Epilog ist gelungen.

    Was mich gestört hat war, dass Henry Conklins Neffe Sam mit seinen Freunden fast von Anfang an verschüttet ist und 80 Prozent der Handlung erzählt wird wie sie den Weg nach draußen finden. Klar kann das auch spannend sein. Aber irgendwie hatte mir da was vorneweg gefehlt.

    Was Sam, Joan und die anderen unterhalb der Erde erfahren ist eine Mischung aus Indiana Jones und Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. Mir ein wenig zu phantastisch.

    Die bösen Priester sind überzeichnet und vollkommen unglaubwürdig.

    Zu schlechterletzt liest Gordon Piedesack schwach. Er hat eine angenehme alte Herrenstimme welche Situationen gut beschreiben kann. Kommen jedoch Dialoge ins Spiel, scheitert er. Er kann den Figuren keine individuelle Note geben. Etwas das mir an Hörbüchern einfach wichtig ist.

    Sicher werde ich mal wieder was von James Rollins hören. Jedoch nicht gleich in den nächsten Monaten. Dafür sind seine Werke nicht gut genug.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.