Jetzt kostenlos testen

The Secret Dreamworld of a Shopaholic

Known in the US as Confessions of a Shopaholic
Sprecher: Emily Gray
Serie: Shopaholic, Titel 1
Spieldauer: 11 Std. und 39 Min.
4.5 out of 5 stars (17 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

On the face of it, Rebecca Bloomwood has it all. Confident, single, and happily living in Fulham, she's a financial journalist who spends her days writing articles advising other people on the importance of budgeting and prudent investment.

Her private life is a different story though: Rebecca manages her own finances in a way that would make most of her readers' hair curl. For Rebecca is a woman on a mission - she just can't stop spending.

©2001 Sophie Kinsella (P)2002 Recorded Books LLC

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    11
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Painfully shallow and predictable

I generally enjoy chicklits as some light entertainment but this book just made angry. The main character is so shallow and stupid that I had to stop listening.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Irgendwie zu typisch

Also mir ist das Buch zu klischeehaft! Die Protagonistin von 22 Jahren ist nicht in der Lage mit Geld umzugehen. Traurig! Klar erkennt man sich an manchen Stellen wieder, dass man Wege für ein paar Schuhe o.ä. zurücklegen würde, aber spätestens wenn die Bank zig Briefe schickt und anruft, müssen die Alarmglocken klingeln und man besinnt sich eines Besseren und kauft den Mantel eben nicht. Schließlich ist es ja nicht so, dass man keinen mehr hat. Die Sprecherin wirkt auf mich nicht authentisch. Ich habe sogar das Gefühl gehabt, sie würde nie wie die Protagonistin agieren.