Jetzt kostenlos testen

Süß oder salzig? Mit Steven Gätjen (Audible Original Podcast)

Sprecher: Steven Gätjen
Spieldauer: 9 Std.
4.5 out of 5 stars (54 Bewertungen)
Regulärer Preis: 9,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

✓ Ein wöchentlicher Original Podcast

✓ Neue Folgen immer donnerstags

✓ Kostenlos für Audible-Abonnenten

Süß oder salzig? Mit Steven Gätjen | Audible Original Podcast

Über den Gastgeber

Steven Gätjen ist Moderator, Kinoexperte und Synchronsprecher. Seine Helden entdeckt er im Autokino und in Gutenachtgeschichten. Mit 14 Jahren war er Praktikant bei der Zeitschrift Tempo, später arbeitete er als Redaktionsleiter bei MTV in London.

In Deutschland wurde der Moderator mit US-amerikanischem Pass im Jahr 2000 der Mann für die Interviews am roten Teppich der Oscars. Außerdem schrieb er mit seinem Bruder, dem Schauspieler Andreas Karlström, Bücher für Kinder über "Die unglaublichen Abenteuer von Wilbur McCloud ".

In seiner bislang 25-jährigen Medienkarriere moderierte Steven Gätjen mehr als 25 verschiedene Fernsehsendungen und 500 internationale Kinopremieren oder Filmfeste – und nun auch seinen eigenen Audible Original Podcast.

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    37
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    43
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    33
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr guter Podcast für nebenher

Ausgehend von der ersten Folge bietet uns Steven Gätjen hier einen kurzweiligen und informativen Podcast, den man gut, wie Popcorn, nebenher hören kann. Es ist beileibe keine Hauptspeise, will es aber auch gar nicht sein.
Gut gemacht, gerne weiter so.

16 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

klingt vielversprechend

Für jeden der Filme liebt, ist dieser Podcast ein Muss. die erste Folge war vielversprechend und ich bin gespannt, wie er sich weiterentwickelt. Steven Gätjen ist ein toller Moderator und ich finde es super, dass er mit audible zusammen arbeitet.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

And the Oscar goes to...

Eigentlich kenne ich Steven nur durch seinen Gastauftritt bei „Mission: Impossible – Rogue Nation“ und war überrascht, dass er auch Moderator ist 😉 Steven bringt alles mit, was man für einen Podcast über Filme benötigt...ein großes Filmwissen, eine gute Stimme und die Leidenschaft zu dem Thema „Kino“. Endlich rollt Audible unserem Mann in Hollywood den roten Teppich aus, von welchem Steven jedes Jahr unterhaltsam die Oscar Stars interviewt. Film ab...👍🏻

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Kinopodcast? - Nicht wirklich.

Ich habe mich wirklich sehr gefreut als bekannt wurde das ein neer Podcast zum Thema "Kino" veröffenlicht wird. Genau das was ich als bekennender Kino Nerd und Filmesammler schon immer mal hören wollte.

Das einzigste was mir schon von Anfang an Sorgenfalten ins Gesicht trieb war der Name des Moderators Steven Gätjen. Schon seine Disney Specials auf dem Disney Channel waren nicht so toll. Aber man kann sich ja irren.

Oder leider doch nicht. Die ersten Folgen hatten zwar wenig mit dem eigentlichen Thema zu tun waren aber immerhin unterhaltsam. Nun wurde Folge 3 veröffentlicht. Und diese ist eine komplette Katastrophe und zählt zu den schlechtesten Podcast Folgen die ich je gehört habe.

Der Gast dieser Folge, Aminata Belli, macht so einen selbstverliebten und unnahbaren Eindruck das einem jeder Spaß vergeht. Statt über das eigentliche Thema "Kino" zu reden verbringen Frau Belli und Herr Gätjen lieber die Zeit damit sich selbst zu beweihräuchern und über Rassmus zu plauschen. Dabei weiß Frau Belli anscheinend nicht das es auch rassistisch ist wenn sie Menschen mit dunkler Hautfarbe als "schwarz" bezeichnet. Okay. Das Thema wäre auch interessant gewesen hätte Herr Gätjen sein Fachwissen genutzt um eine interassante Diskussion zum Thema "Rassimus und Hollywood" zu führen. Stichwort "Birth of a Nation", "Amistad" oder "American History X". Aber er war ja zu beschäftigt dem Gast in den Hintern zu kriechen.

Tschuldigung für die harte Kritik. Aber ich habe mich sehr über diese Folge geärgert und dieser Unmut musste raus. Auf alle Fälle werde ich mir noch die nächste Folge des Podcasts anhören. Das wird dann aber auch die wahrscheinlich letzte sein.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Angenehm

Mit gefällt diese Podcast-Reihe wirklich gut. Es ist eine Art der angenehmen Ungehalten mit kleinen aber interessante Details aus dem Leben der Gesprächspartner. Zwar sind diese gewiss keine "Knaller-Geheimnisse" aber dennoch Sorgen sie für gute Ungehaltung. Manche Gesprächspartner Art mag mehr und manche weniger, wie im wahren und individuellen Leben.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Interessant, aber zu kurz oder zu viel Offtopic

Ich mag immer gerne über Filme sprechen und höre auch gern anderen dabei zu. Steven Gätjen fand ich zwar bisher immer sehr sympathisch, vor allem weil er auch die Begeisterung teilt. Ich muss aber zugeben, als Moderator / Reporter... vor der Kamera, überzeugte er mich kaum. Auch im Podcast wirkt er etwas "harmlos", wenn ich das mal so sagen darf. Ich weiß einfach nicht, wie ich das beschreiben soll (ist ja eine persönliche Einschätzung).

Ein Podcast ist eine gute Gelegenheit die teilnehmenden Personen privat besser kennen zu lernen, was auch wirklich Spaß macht und gut funktioniert. Nur ist es hier meiner Meinung nach zu viel, da wir hier ein spezielles Thema haben und nur ca. eine dreiviertel Stunde Zeit dafür.

Die Auswahl der Gäste ist allerdings sehr gut. Diese verstehen Filme als Kunstwerk und nicht nur als Geschichte mit Bildern (wie so viele andere) und reden mit Leidenschaft.

Fazit: Auch wenn das Thema für Steven Gätjen wie gemacht und die Gästeauswahl hervoragend ist, geht es für mich noch zu wenig um Filme. Verlängert man die Laufzeit, dann kann man auch gern private Themen unterbingen.
Denn abgesehen vom Podcast-Thema ist es stets interessant, Persönlichkeit besser kennenzulernen!

Trotz der leichten Kritik werde ich diesen Podcast weiterhören und -empfehlen.
Bitte weitermachen! :)

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Letzte Ausgabe mit Aussagen über Karl Lagerfeld...

... da hat sich der Podcast leider selbst disqualifiziert. Völlig undifferenziert wurde Lagerfeld als "senil" bezeichnet, und Gast und Moderator waren sich schnell einig, dass nur ein geistig nicht klarer Mensch etwas Kritisches über die deutsche Flüchtlingspolitik sagen kann.

Ich habe diesen Podcast aus Sympathie zu Hr Gätjen, dem Interesse an Kino/Serien, und der zu Beginn netten Gästeauswahl, sehr gerne als Nebenunterhaltung angehört. Bis dann mit einer völlige no-name Dame (sorry, aber IST einfach so) dieses Thema reingebracht wurde.

Ich konsumiere solche Podcasts, um gerade solchen "Politik"themen und den damit im besten Falle "gut gemeinten" Oberflächlichkeiten zu entgehen - leider scheint 2019 selbst DAS nicht mehr möglich zu sein.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich