Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Submarin Titelbild

Submarin

Von: Andreas Eschbach
Gesprochen von: Maximiliane Häcke
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 13,95 € kaufen

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Noch immer kann es Saha kaum glauben: Sie ist ein Submarine, halb Mensch, halb Meermädchen. Gemeinsam mit ihrem Schwarm erkundet sie den Ozean. Als Saha auf den mysteriösen Prinzen des Graureiter-Schwarms trifft und mit ihm auf seinem Wal reitet, ist sie wie verzaubert. Sie ist entschlossen, von nun an selbst über ihr Schicksal zu bestimmen. Doch der König der Graureiter hegt finstere Pläne für die Submarines, in denen ausgerechnet Saha als Mittlerin zwischen den Welten eine wichtige Rolle spielt. Saha gerät in große Gefahr und muss eine folgenschwere Entscheidung treffen...
    ©2017 Arena Verlag GmbH (P)2017 Arena Verlag GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Submarin

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      80
    • 4 Sterne
      46
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      96
    • 4 Sterne
      26
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      76
    • 4 Sterne
      42
    • 3 Sterne
      17
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schöne Fortsetzung

    Der zweite Teil der aktuellen Jugendbuch-Serie von Andreas Eschbach nimmt den Faden dort auf, wo „Aquamarin“ geendet hat und lässt die Protagonistin Saha in die Welt der Wassermenschen eintauchen. Auf der Suche nach ihrem Vater lernt sie das Leben der Submarines kennen und schließt Freundschaften. Als Saha die beeindruckenden Graureiter kennenlernt, muss sie schnell lernen, dass Menschen nun einmal menschlich sind – mit allen guten und schlechten Eigenschaften - sei es nun über oder unter Wasser. Und so muss Saha wieder alles geben, um ihre Freunde zu retten und ihren eigenen Platz im Leben zu finden.

    Der Roman ist kurzweilig und spannend, weist aber auch wieder unterschwellig auf wichtige Themen. So wird z.B. dargestellt, wie es zur Bildung von Machtzentren kommen kann und dass der Drang einiger, sich andere Untertan zu machen, nur allzu menschlich ist. Dass es Menschen gibt, die aus Habgier, und weil sie die Mittel dazu haben, vor Genozid nicht zurückschrecken, ist glaubhaft und realistisch dargestellt. Allerdings wird andererseits auch deutlich gemacht, dass der Lebensraum Meer von der Allgemeinheit anscheinend nur als schützenswert erachtet wird, wenn Menschen darin leben. Wichtig ist auch die Erkenntnis, dass das Brechen von althergebrachten, nie infrage gestellten Traditionen manchmal lebensnotwendig sein kann.

    Auch wenn ich grundsätzlich, nach wie vor, nach dem wissenschaftlichen Stand von heute, eine heile Unterwasserwelt am Great Barrier Reef im Jahr 2151 für unrealistisch halte, hat mir der Roman doch sehr gut gefallen, weil er nicht nur phantasievoll und spannend ist, sondern auch wieder interessante gesellschaftskritische Fragen stellt.

    Am Ende sind einige lose Handlungsfäden übrig geblieben und so wird es wohl einen dritten Teil geben. Maximiliane Häcke hat auch wieder gut gelesen.

    Fazit: Submarin ist ein guter zweiter Teil der Serie und macht Lust, die Geschichte weiterzuhören.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Nicht jeder Roman braucht eine Fortsetzung

    Obwohl ich bekennender Eschbach Fan bin muss ich leider sagen: nicht jeder Roman bedarf einer Fortsetzung.

    Die ganze Zeit hoffte ich auf eine spannende Story und eine Wendung die spannend wird. Aber leider wird man zeitweise auf eine Geduldprobe gestellt.

    Die Sprecherin ist perfekt für dieses Buch.

    Empfehlen kann ich das Buch nur denjenigen welchen, die vom ersten Teil nicht genug bekamen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Leben im Meer einmal anders

    Schon der 1. Teil war spannend und hatte mit unerwarteten Wendungen aufgewartet. so ging es auch hier weiter. Das Ende allerdings hatte ich von Anfang an in etwa so erwartet, obgleich der Weg dahin dann dramatisch und spannend war.
    Alles in allem ein hörenswertes Buch. Die Lesestimme war mir manchmal etwas zu mädchenhaft, das ist aber eher Geschmackssache, ich bevorzuge bei Hörbüchern eher Männerstimmen .
    Das Buch empfehle ich gern weiter.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Nette Geschichte...

    ...die als Fortsetzungsroman mehr Spannung beinhaltet als der erste Teil. Von Anfang an geht es rund, so dass an einigen Stellen der Story die Frage auftaucht "wie oft" kracht es denn nun nochmal bevor es weiter geht? .. und nochmal … und nochmal … und nochmal. Die Sprecherin Maximiliane Häcke spricht die Rolle der Saha emotional professionell und glaubhaft. Andere Protagonisten (besonders die Männlichen) bleiben hier jedoch auf der Strecke. Die Jungmädchenstimme von Frau Häcke vermittelt die Charaktere mehr in Erzählform als durch stimmliche Modulation. Alles in Allem eine kurzweilige Geschichte die bis zum Ende aufmerksam gehört werden kann.