Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    München, U-Bahnhof Marienplatz, Feierabendverkehr. Ein Mann stürzt auf die Gleise und wird von der U-Bahn überrollt. Es handelt sich um den Schuldirektor des Pasinger Gymnasiums, Gerhard Bockler. Alles deutet zunächst auf einen Unfall oder auf Selbstmord hin. Zumindest ist auf den Videoaufnahmen vom Bahnsteig zur Tatzeit nichts Auffälliges zu erkennen. Als es innerhalb kurzer Zeit zu weiteren Todesfällen an U-Bahnhöfen kommt, beginnt Exkommissar Max Raintaler am Unfallhergang zu zweifeln. Er macht sich an die Ermittlungen.
    ©2016 Gmeiner Verlag (P)2016 ABOD Verlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Stückerlweis

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      14
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      15
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      11
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr spannend

    Man hat immer selber einen neuen Verdacht wer das war und den Eigentlichen Täter hatte man am wenigsten in Verdacht!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Wo bleibt die Handlung?

    sowohl vom Buch als auch vom Sprecher enttäuschend.
    Tote werden aneinandergereiht genauso wie Kapitel ohne Punkt und Komma hintereinander weg gelesen werden. Schade