Regulärer Preis: 9,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

William Stoner wird 1891 als Sohn armer Farmer in Missouri geboren. Das Landwirtschaftsstudium lässt er ohne Reue hinter sich, als er seine Liebe zur Literatur entdeckt. Hart arbeitet er für seinen Aufstieg, bringt es bis zum Professor. Doch sonst ist sein Leben enttäuschungsreich: Seine Ehefrau entpuppt sich als gefühlskalte Intrigantin, die seine enge Beziehung zur Tochter zerstört, die leidenschaftliche Liebe zu einer Studentin muss er aufgeben. Und ein Widersacher an der Uni setzt alles daran, Stoners Reputation zu beschädigen.

Ein großartiger Roman über einen Mann, der seine Würde durch alle Widernisse rettet.

©2013 Deutscher Taschenbuch Verlag (P)2013 DAV

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    298
  • 4 Sterne
    76
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    5

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    299
  • 4 Sterne
    50
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    247
  • 4 Sterne
    87
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    6
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Werk zum Drehen und Wenden

Es gibt sicherlich Kreise, in denen ein Mann wie Stoner ein Antiheld genannt würde. Für mich ist er der Inbegriff eines Helden. Ein Mann, der ungerührt durch seine Umwelt sein Wesen lebt. Ungerührt deshalb, weil er sich in einer Art gesellschaftlich anpasst, dass sein tiefstes Inneres keinen Schaden dabei nimmt. Es ist kein im üblichen Sinn glückliches Leben, aber es ist ein erfülltes Leben.

Und genau um das Leben des Mister Stoner geht es. In ärmlichen Verhältnissen auf einer Farm aufgewachsen bekommt er die Chance auf ein Studium, die er nutzt, wenn auch in einer anderen Weise, als es vorgesehen war.
Man darf der geistigen Entwicklung dieses Mannes zuschauen und an seinen tiefgreifenden Beobachtungen der Welt und der Menschen teilhaben.
So ist man dabei wie er langsam seine akademische Karriere aufbaut, wie er Ehemann und Vater wird, wie er Geliebter ist und wie er sich im Gewirr eines Kampus auf seine stille Art durchsetzt.
Das Ganze ist in einer so klaren, scheinbar einfachen Sprache erzählt, dass man gern noch einmal zurück geht an eine vorherige Stelle; einfach so, weil die Stelle so schön war, weil man sich gerne noch einmal davon berühren lassen möchte.

Dieser Roman ist gleich einem Diamanten, der das Licht zurück wirft und dabei Farben in den Augen des Betrachters aufleuchten lässt.
Und wie jeder Diamant erst durch die Bearbeitung zum Brillanten wird, so hat Klaußner den Text dargeboten: Brillant, einfach brillant.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Wunderbar...traurig.

Eine traurige, aber sehr liebevolle Geschichte über einen Mann, der lediglich versucht, glücklich zu werden...
Eine wunderbare Übersetzung, sprachlich ein Juwel, und absolut fantastisch gelesen von Burghart Klausner.
Nichts für Menschen, die auf Action oder Stories mit vielen Wendungen stehen.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Daisy
  • Deutschland
  • 20.01.2015

Was ist das Leben?

Es ist die Biographie eines durchschnittlichen Mannes, die John Williams hier schildert: William Stoner wird Professor für englische Literatur, verliebt sich in Edith Bostwick, heiratet sie und muss schnell feststellen, dass seine Ehe zum Scheitern verurteilt ist. Er arrangiert sich mit dieser Situation, findet Trost im Zusammensein mit seiner kleinen Tochter Grace und in der Poesie. Glück und Liebe erfährt er kurz, als er eine Affäre mit der Doktorandin Katherine Driscoll beginnt, die beide jedoch auf Betreiben der Universität beenden. Und erneut fügt sich Stoner in sein Schicksal, erträgt gelassen den 'Kleinkrieg' mit seiner Frau und die Schikanen des Fachbereichsleiters an der Universität, mit dem er sich Jahre zuvor wegen eines Studenten und dessen Benotung zerstritten hat.

Es ist kein außergewöhnliches Schicksal, von dem uns hier erzählt wird, und doch lässt es einen berührt zurück. Als Stoner an Krebs erkrankt und über sein Leben nachdenkt, muss er feststellen, dass viele es als gescheitert bezeichnen würden. Doch was ist das Leben? Und was hat er von ihm erwartet? Gerade die aufkommende Zärtlichkeit zwischen ihm und seiner Frau kurz vor seinem Tod - als er in ihr erneut das Mädchen erkennt, in das er sich einst verliebt hat - und die nie versiegende Leidenschaft für Bücher und Poesie lassen ihn doch zur Ruhe kommen und friedvoll sterben. Er hat sein Leben gelebt, so gut es eben ging. Und es ist genau diese Durchschnittlichkeit des Helden und seines Lebens, die diesen Roman so menschlich und authentisch macht.

Burghart Klaußner versteht es darüber hinaus sehr gut, Stoner mit all seinen Gedanken und Emotionen darzustellen, daher eine klare Hör-Empfehlung!

13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut!

Besonders gut die Szene im Bett mit seiner Frau - sprachlich und psychologisch
Hervorragend: Burghart Klaussner als Erzähler
Ein absolut Hörens- und lesenswertes Buch! Auch in der Wiederholung.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach grandios!

Obwohl ich das Buch bereits gelesen habe, war ich erneut sehr angetan von der Einfachheit und Präzision der Sprache, sowie den scharfsinnigen Beobachtungen, die den Leser/Hörer an die amerikanische Universität im frühen 20. Jh. mitnehmen. Eine wahre Freude

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Melancholisches Meisterwerk!

Bin ich froh, diesen Roman, gelesen von einem der besten Sprecher, die es gibt, gehört zu haben! Bewegend, traurig und schön. Toll erzählt!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Jeder kann sich darin finden

Berührend, aber nicht anklagend. Das eigene Versagen erkennen und es akzeptieren, ja annehmen. Und unheimlich gut zu lesen. Klare, unpatentiöse Sprache. Grossartig

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

genial

beeindruckende Erzählung. Fesselnd. Lässt das Gefühl zurück, etwas reicher geworden zu sein. Wunderbare Sprache: einfach und doch Komplexität vermittelnd. Seit langem das veste gehörte Buch.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Kleinod

Ein wunderbares Buch - an einigen Stellen sind die Zeitenfolgen der Jahre nicht verständlich - aber das ist nur ein wirklich kleines Manko

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach grandios!

Eine nicht allzu dicke, dafür umso intensivere und eindringliche Geschichte! Ein so vielseitiger Roman in seiner Thematik, die man erst zum Schluss hin begreift.

Der Protagonist William ist zu Anfang sehr sperrig. Erschien er mir auf eine bestimmte Art und Weise tumb und an sich und seiner Umwelt recht uninteressiert. In weiser Voraussicht wurde er von seinem Vater auf die Universität geschickt, damit er durch ein landwirtschaftliches Studium in die Lage versetzt wird den elterlichen Hof übernehmen zu können und ihn an die Erneuerungen und den Fortschritt der Landwirtschaft anzupassen, um dadurch für sich und seine Familie ein besseres Leben zu ermöglichen!

Doch das Studium der Landwirtschaft begeistert ihn kaum. Schicksalhaft kommt er mit der englischen Literatur in Berührung und schon ist es um ihn geschehen. Ein Feuer wird in ihm entfacht, das ab jetzt seinen Lebensinhalt formt und ihn zu einem vollständigen Menschen macht.

In Liebesdingen und Menschenkenntnis war William ebenso unbeholfen und naiv, sodass er sich quasi sehenden Auges in sein Eheunglück stürzt. Als Leser weiß man es besser, doch William gibt sich und seinem Leben eine Chance einen Weg einzuschlagen, der ihm und seinem Charakter nicht entspricht. Und so begleitet man einen eigentlich genügsamen Mann, der einerseits viel Liebe in sich trägt, sie aber nicht richtig herauslassen kann. Er ist viel zu einfach und unheldenhaft, und schafft es nicht aus seiner Haut herauszukommen. So muss er zusehen, wie er beruflich übergangen wird, wie die Frau an seiner Seite ihn nur erträgt und wie sein einziges Kind ihm entfremdet wird. Wie gelähmt lässt er sein Leben an sich vorbeiziehen und malträtiert den Leser damit bis aufs Höchste.

Wer ist dieser William, der so ein schwieriger Held seiner eigenen Geschichte ist? Er ist wie so viele von uns, die keine hochtrabenden Ziele haben und einfach ein schönes, unkompliziertes und glückliches Leben führen wollen. Aber es wird William einfach nicht gegönnt. Und genau das ist der Punkt, der dem Leser so wehtut! Wir wollen für William und für uns viele Möglichkeiten im Leben, die das Leben lebenswert machen.

Das wundervolle an diesem Buch ist, dass es zeigt, dass das Leben kein Ponnyhof ist. Auch nicht für Protagonisten in ihren Geschichten.

Zum Hörbuch:
Hin und wieder habe ich in das Hörbuch reingehört und war sofort von der Erzählerstimme Burghart Klaußners gefesselt! Er ließ William und sein Leben vor meinen Augen entstehen, sodass ich mich kaum aus der Geschichte lösen konnte. Seine gewisse Kühle in der Stimme, gibt diesen einfachen und distanzierten William Stoner sehr gut wieder. Absolute Hörempfehlung!

Fazit:
Diese Geschichte ist ein erzählerisches Meisterwerk! Ich begleitete gespannt, wie William stoisch seine Hochs und Tiefs ertrug und dabei für die Literatur brannte. Ein leidenschaftlicher Geist in einem leidenschaftslosen Leben, bis auf eine einzige Ausnahme. Doch wie das Leben eben so spielt... Absolute Leseempfehlung!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors