Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Trailer zum Hörbuch

    Was ist real? Die Welt in der wir leben? Oder die, die wir selbst erschaffen?
    0:00

    Inhaltsangabe

    Seit Cameron Ackersons Vater auf dem Lake Erie verschwunden ist, zieht es den jungen Mann immer wieder mit dem Boot auf den See. Dort gerät er eines Tages in ein heftiges Gewitter und wird vom Blitz getroffen. Diesen Unfall streamt er live, wird zur YouTube-Sensation und entdeckt bald ungewöhnliche, neue Fähigkeiten an sich. Die talentierte Hackerin Nia hilft ihm, mit seinen neuen Kräften umzugehen. Gemeinsam decken die beiden böse Machenschaften auf, während ihnen gleichzeitig Gefahr aus dem All dicht auf den Fersen ist. Der Außerirdische Xal droht, die Welt wie wir sie kennen zu zerstören.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

    ©2019 Audible GmbH. Übersetzung von Eva Jaeschke und Petra Müller (P)2019 Audible Studios

    Über den Autor


    Stan Lee‘s Alliances – A Trick of Light war eines der letzten Projekte des berühmten Stan Lee (1922 - 2018). Lee ist einer der Schöpfer der bekanntesten Superhelden der Welt wie Spiderman, Iron-Man, Thor, die X-Men und vielen weiteren. Er machte aus dem kleinen Verlag Marvel Comics ein riesiges Medienunternehmen und prägte mit seinen vielschichtigen Superhelden die Popkultur maßgeblich über Jahrzehnte. Als genialer Storyteller hatte er die Fähigkeit, tiefgreifende gesellschaftliche Fragen aufzuwerfen und mit großem Entertainment zu verbinden. Die Geschichte zu Stan Lee‘s Alliances – A Trick of Light basiert auf einem Konzept von Stan Lee, Luke Lieberman und Ryan Silbert und wurde von Stan Lee und Kat Rosenfield geschrieben.

    Über den Sprecher


    Für Max von der Groeben ist Stan Lee‘s Alliances – A Trick of Light die erste Hörbuch-Produktion, die er allein mit seiner Stimme trägt. Das Metier des 27-Jährigen ist eigentlich der Film. Seit 2004 steht er für Produktionen wie Fack ju Göhte vor der Kamera. Die Hörbuch-Aufnahmen waren für ihn Heimspiel und Herausforderung zugleich. „Man muss nur mit der Stimme als Instrument verschiedene Charaktere beleuchten und die ganze Geschichte erzählen“, berichtet er. Geholfen hat Max von der Groeben dabei sicherlich, dass er selbst gerne Hörbücher hört. Dass die Geschichte von Stan Lee, dem Vater (fast) aller Superhelden, stammt, war ihm zudem eine besondere Ehre.

    Das sagen andere Hörer zu Stan Lee's Alliances - A Trick of Light

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      288
    • 4 Sterne
      185
    • 3 Sterne
      75
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      10
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      318
    • 4 Sterne
      136
    • 3 Sterne
      58
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      10
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      262
    • 4 Sterne
      162
    • 3 Sterne
      82
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      15

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Wäre sehr gut gewesen...

    wenn es zum Ende hin nicht immer konfuser und fantastischer geworden wäre. Irgendwann konnte und wollte ich dem ständigen hin und her, auf und ab nicht mehr ganz folgen. Aber immerhin hatte man bis dahin gute Unterhaltung.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    kompliziert

    ein etwas schwieriger stoff für eine ältere dame. hab trotzdem durchgehalten. kompliment an max von der groeben. toller sprecher!

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Es wäre wirklich hervorragend wenn audible angäbe,

    für welche Altersklasse die Bücher gedacht sind. Das hier ist leider ein sehr platter Teenieroman. Ich stehe total auf guten SciFi und dann und wann auch ausgewählten Fantasy. Aber über SciFi, der von Autoren geschrieben wurden, für die Smartphones und Internet schon halbes SciFi sind freut sich kein Leser, oder Hörer in dem Fall. Zumal die Charakterzeichnung sehr simpel ist und eben platt, wie man es von Hohlbeinromanen gewohnt ist. Die fand ich als Kind toll, aber irgendwann merkt man dann eben doch, dass es deutlich authentischer, vielschichtiger und spannender geht, als beispielsweise bei diesem Roman der Fall ist. Der Sprecher überzeugt ebensowenig.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    "To be fair, you have to have a very high IQ to.."

    Max von der Groeben ist für dieses Hörbuch perfekt. Diese Geschichte bzw. dieses Hörbuch ist definitiv an einer Internet-Kultur gerichtet, die viele nicht verstehen können bzw. nachvollziehen können. Das ansprechende Klientel dürfte hier bei 15-35 Jahren liegen. Da ich mich selber dazu zähle und auch alle "Insider" verstehe, war das Hörbuch wirklich ein Genuss für mich. Klasse spannende Story zudem modern und zeitgemäß geschrieben. Max von der Groeben hat mit seiner jungen Stimme perfekt auf diese Rolle gepasst und hat dem Hörbuch damit mehr Authentizität gegeben. Zudem empfand ich auch seine Stimme als angenehm. Gerne mehr davon.

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super Story

    Alles was man will, fürs entspannte Science Fiction hören...
    Gute Charaktere
    Spannende Story
    Und natürlich ein super Sprecher. Auch wenn das unerwartet war 😁

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    naja

    Mehr als ein "naja" ist mM nach hier nicht drin. Weder der Geschichte noch dem Sprecher gegenüber.
    Es ist von Stan Lee (RiP) und da war es von vornherein klar,das es eine Superheldengeschichte wird und das die nicht besonders tiefgründig sein wird. Demenstprechend war meine Erwartungshaltung.Dennoch war ich irgendwie hyped drauf ( vllt wegen Endgame)
    Doch die Handlung ist ziemlich vorhersehbar und nach 08/15 Schema gestrickt. Spannungsbogen gleich 0,kein Witz oder Charme. Genauso die Akteure. Keinerlei Charakter,Wiedererkennungswert oder Ecken und Kanten.

    Der Sprecher.......ja auch da war zuvor bekannt,das es seine erste Produktion war und ich wollte daher nachsichtig mit ihm sein. Da ich sehr viele Hörbücher höre und ziemlich verwöhnt von sehr guten Sprechern bin.
    Doch,um Ehrlich zu sein,fand ich seine Darbietung teilweise arg schlimm.Er versucht,glaube ich zumindest,Passagen bedeutungsvoll klingen zu lassen,doch es hört sich eher so an als ob ihm selber langweilig zu seien scheint.
    Den verschiedenen Charakteren eine eigen,glaubwürdige, Stimme zu verleihen ist ihm völlig misslungen.

    Ein zweites Mal werde ich mir dieses Hörbucher sicher nicht anhören.
    Schade,tut mir leid für die harte Kritik.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Der Sprecher sollte lieber noch laange üben.

    Also die Story kann ich leider nicht komplett bewerten, ich habe dem Sprecher nicht mehr zuhören können.
    Der meiner Meinung nach vollkommen überhypte junge Herr v. der Gröben sollte besser bei Deutschen Kino Komödien bleiben (welche ich mir ebenfalls nicht anschaue).
    Man hat hier scheinbar versucht aus unverständlicherweise erfolgreichen Kino Komödien einen Jung Schauspieler zum Sprecher zu machen um den Hype zu nutzen, aber nicht jeder Schauspieler ist auch ein Sprecher und wenn es dann noch ein unerfahrener Schauspieler ist, der erst Filme dreht (aufgrund des Familiennamen) und dann erst im Anschluss die Schauspielschule besucht hat, hat einfach viel zu wenig Erfahrung um einer oder in diesem Fall mehrerer Figuren leben einzuhauchen. Es ist schon als Schauspieler nicht einfach eine Figur gut zu spielen und ohne Erfahrung dann nur mit der Stimme gleich viele verschiedene Rollen gut darzustellen halte ich für noch schwieriger und erfordert eine gute Ausbildung zum Sprecher und/oder mehr Erfahrung.
    Man hätte vielleicht nicht gleich so eine große Story mit ihm machen sollen....

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Bisschen nervig

    Mein Eindruck: besser gut geklaut, als schlecht ausgedacht. Bisschen "ready Player one", bisschen " Enders Game" und ein Schuss "Hunger Games", fertig. Junger Held rettet Welt.
    Die Geschichte hätte, gut gelesen, vielleicht noch gewinnen können. Als SF-fan ist man ja bereit sich auch auf abgefahrene Szenarien einzulassen, aber der Sprecher muss imo noch ein bisschen üben. Die Wahl einer jungen Stimme war gut, aber vorlesen kann nicht jeder, nur weil er vielleicht geschauspielert hat. aus dem Universum soll noch mehr kommen - das würde ich mir eher nicht mehr anhören, ausser es wäre von einem anderen Sprecher.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    syfy vom feinsten in einer so weit entfernten welt

    eine anfangs verwirrende geschichte die sich später zu einem sehr guten hörbuch entwickelt, einfach empfehlenswert

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Story

    Interessante und kurzweilige Science-Fiction. Leider wird der Hörgenuss getrübt, denn man hört sehr deutlich, wenn der Sprecher innerhalb eines Abschnittes neu ansetzt. Zwar sind die verschiedenen Charaktere gut zu unterscheiden, aber wenn der Sprecher innerhalb eines Charakters nicht in einem Take das ganze durchspricht, wie die Stimmfarbe wechselt.