Jetzt kostenlos testen

Sphere

Die Gedanken des Bösen
Sprecher: Oliver Rohrbeck
Spieldauer: 13 Std. und 54 Min.
4,0 out of 5 stars (440 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Mitten im Pazifik, tief am Meeresgrund verborgen, wird ein Raumschiff entdeckt. Ein US-Expertenteam soll die technologisch hoch entwickelte Konstruktion untersuchen, doch das riesige UFO gibt den Forschern zahlreiche Rätsel auf: Messungen ergeben, dass es schon seit 300 Jahren dort unten im Meer liegt und während dieser Zeit eine tödliche Fähigkeit entwickelt hat…
©2012 Heyne (P)2012 Random House Audio

Kritikerstimmen

Crichton strickt aus den komplexesten wissenschaftlichen Themen spannende Bestseller.
-- Die Zeit

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Sphere

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    158
  • 4 Sterne
    157
  • 3 Sterne
    85
  • 2 Sterne
    29
  • 1 Stern
    11
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    169
  • 4 Sterne
    81
  • 3 Sterne
    42
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    114
  • 4 Sterne
    103
  • 3 Sterne
    64
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    9

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Labyrinthisches Vergnügen

Mitunter, wenn ich die Hörerkritiken so durchscrolle, kann ich das schreckliche Wort schon nicht mehr sehen, es verfolgt mich bis in die Träume: Spannend! Und gerne auch - spannent!
Es ist überstrapaziert und wird für fast alles angewendet, was stark handlungsorientiert ist. Aaaaber - hier ist es wirklich mal angebracht! Jedem, der sich mit einer wirklich verrückten, aber immer klar verständlichen SF-Geschichte ein paar schöne Abende machen will, sei dieser Reißer dringend empfohlen! Am meisten Spaß hat mir gemacht, dass ich nie wußte, wo der Autor mit mir hin will - ich bin ihm durch klaustrophobische Unterwasserwelten gefolgt, und an jeder Biegung des Ganges war ich wieder neu überrascht über die Aussicht. (Freilich - ich hab auch den Film nicht gesehen.)
Der Schluß ist dann fast ein bißchen matt - aber nur fast, denn da sind die perfiden letzten zwei Sätze - die sind wirklich genial und ein schöner Twist. Die haben mich versöhnt - und so kann ich wirklich sagen - für mich eins der besten Hörbücher 2012!
Oliver Rohrbeck - ich bin ein Fan, und damit voreingenommen. Ich habe schon an anderer Stelle gesagt, das Tolle an Rohrbeck ist, dass in (fast) allen Hörbüchern irgendwas besonderes versteckt ist, eine Gestaltung, die man so von ihm noch nicht kennt. Hier ist es die wirklich gruslige Computerstimme. Kurz - ein Riesengruselspaß und nun mein Lieblingsbuch von Crichton nach Jurrasic Park.

22 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Super Roman!

Also das Hörbuch hat mich von der ersten Sekunde an gefesselt. Ich mag Crichton's schreibstil sehr. er ist sehr wissenschaftlich (so wie in all deinen anderen büchern auch). Man erfährt etwas über die Technik, und hat noch spannung pur dazu. ich vergleiche Ihn gern mit Jules Verne. Ein tolles Buch! Wem Jurassic Park und Vergessene Welt gefallen hat, der sollte uach hier zuschlagen!

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

"Warum fragst du,wenn du die Antwort schon weißt?"

Michael Crichton ist einer der Schriftsteller, die für Spannung, gruselige Szenarien und gut recherchierte Science Fiction sorgen. "Jurassic Park" kennt wohl jeder und "Sphere: Die Gedanken des Bösen" ist sicherlich mit eins seiner besten Bücher.

An den Film kann ich mich grad nicht erinnern, ich weiß nur noch, dass Dustin Hoffman mitspielt. Aber das war nur gut, denn so war das Hörbuch von Anfang bis Ende neu für mich und packte mich total. Oft wusste ich nicht, wo der Autor noch mit mir hin wollte, aber ich saugte begierig die wissenschaftlichen Fakten auf und schlitterte von einer Katastrophe in die nächste. Erst am Ende machten manche Sätze Harrys Sinn. Und die beiden letzten Sätze jagten mir schlussendlich eine Gänsehaut über den Rücken.

Oliver Rohrbeck ist ein sehr guter Sprecher. Ich bewundere seine Stimmenvielfalt und sein schauspielerisches Talent, denn er spielt jede einzelne Person und wechselt dabei mühelos von einer in die andere, von aggressiv zu verführerisch zu phlegmatisch und zurück. Genial!

Nun gehört dieses Buch mit zu meinen liebsten Sci-Fi-Büchern. Danke, Audible!

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Keine Hörempfehlung

Was genau hat Sie an Sphere enttäuscht?

Ich habe mir dieses Hörbuch aus zweierlei Gründen gekauft: ich mag die Stimmung, die der Film in mir auslöst und ich bin ein Oliver Rohrbeck Fan seit über 30 Jahren, aber dieses Hörbuch funktioniert für mich überhaupt nicht.

Wie hat der Erzähler das Buch beeinflusst?

Ich habe gelernt, dass ein Hörbuch unter anderem davon lebt, wie gut der Sprecher es schafft, unterschiedlichen agierenden Personen unterscheidbare Stimmen zu geben, um ihnen so ein Leben einzuhauchen. Aber Oliver Rohrbeck schafft das irgendwie nicht. Manche Stimmen klingen fürchterlich (Harry) und teilweise sogar lächerlich.

Teilweise habe ich das Gefühl, es wird mir ein Kinderbuch vorgelesen. Kurz: es wird keine Spannung erzeugt, und selbst wenn es zum Hauch einer Stimmung kommt, sagt Harry im Buch etwas und alles fällt wieder in sich zusammen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Manche Abschnitte in dem Buch funktionieren für mich überhaupt nicht und die Schlüsse, die von manchen Hauptpersonen gezogen werden, sind so schnell und ansatzlos, dass es einfach nicht mehr glaubwürdig und nachvollziehbar ist.

Physikalische Erklärungen klingen teilweise lächerlich oberflächlich und pseudo-wissenschaftlich, aber weder kreativ noch mitreißend.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

gut gelesen, langatmige Geschichte

Die Story ist an sich nicht schlecht, dann zieht sich die Geschichte dahin und ich habe lange Strecken ueberschlafen. Man kann aber immer wieder einsteigen, weil ja eigentlich nichts Bewegendes passiert. Am Ende wird die Geschichte spannend und zieht sich gut zusammen. ich mag O Rohrbeck als Sprecher sehr.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

"Man hat seinen Schatten immer dabei"

Das Talent von Michael Crichton war noch das größer als seine Dinosaurier in Jurassic Park - Steven Spielberg hatte so Michael Crichton posthum gewürdigt. Und wieder ein so geistreiches Buch. In seinem unersättlichen Bildungshunger hat sich Michael Crichton ein enzyklopädisches Wissen angeeignet. Ein Multitalent. Arzt, Schriftsteller, Regisseur, Drehbuchautor und Dozent. Natürlich stand auch der 2,02 Meter große Crichton auf den Schultern von Riesen und hat bei der Arbeit an seinen Büchern aus dutzenden Quellen getrunken. Auch für "Sphere" gilt für meinen Geschmack:"Crichton strickt aus den komplexesten wissenschaftlichen Themen spannende Bestseller."(Die Zeit). Herr Rohrbeck liest großartig. Wieder habe ich Random house audio und audible für ein bereicherndes Hörbucherlebnis zu danken.

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Das war kein Vergnügen.

Gut , die Idee:
eine rätselhafte Maschine wird durch eine Hand voll Experten erforscht und entpuppt sich als.... nun das darf man wohl nicht verraten...
Langweilig, die Umsetzung:
Die Handlung vorhersehbar oder mit ziemlich abstrusen Wendungen
Die Dialoge sind oft drehbuchartig angeordnet und nur Namensnennung kennzeichnet den Sprechenden. Das wirkt total abgehackt, wenn man den Text hört.
Der Sprecher hat mich wirklich (!) angestrengt. Seine leicht quäkende Tonlage für einige Charaktere, fand ich eher albern. Das reduziert den Spaß am Text noch zusätzlich.
Chrichton ist eigentlich eine Bank für sehr große Spannung und wissenschaftliche Plots.
Dieses Buch erfüllt diese Erwartung, nach meinem Erachten ,leider gar nicht.
Rat: Hörprobe, ob der Sprecher einem zusagt, obwohl dort seine Stimme tiefer und ruhiger klingt, als in den Dialogen.

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Katastrophe

Ich habe mich auf Grund der großartigen Rezensionen dazu entschlossen, dieses Hörbuch zu erwerben und komme nach ca.7 Stunden zu o.g.Urteil.
Weder finde ich Herrn Rohrbecks Vorlesestil fesselnd oder gelungen noch ist auch nur ein Hauch von Spannung zu vermerken.Die Diologe scheinen endlos und nervig.
Schade ums Geld :-(
Erstaunlich wie unterschiedlich doch Geschmäcker sind.
Mal sehen, ob ich mich noch durch den Rest quäle.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Kinderbuch???

Wer Jules Verne gerne gelesen hat wird hier bestens bedient. Reise zum Mittelpunkt der Erde oder 20.000 Meilen unter dem Meer standen hier wohl Pate. Gleicher kindlicher Schreibstil und ähnlich naive Dialoge. Aber JV war um 1870. Hier sprechen und lesen wir Sätze und Dialoge aus 2013. Weiter geht es mit einem Team "hochspezialisierter Experten" die sich verhalten wie eine Gruppe Teenager in der Pubertät und mich die ganze Zeit über nur ärgerten. Ein Beispiel: man kann sich endlich, nach langem hin und her, mit einem Ausserirdischen "verständigen". Dieser stellt sich als Jerry vor. Daraufhin debattieren die hochspezialisierten Kindsköpfe doch tatsächlich geraumen Zeit darüber ob man nicht nach dem vollständigen Namen fragen sollte. Dies gipfelt in der Aussage, den vollständigen Namen braucht man unbedingt für den zu schreibenden Bericht. Das ist das Niveau auf dem sich sämtliche Gespräche bewegen. Und als Tupfen oben drauf haben wir hier einen Sprecher der unpassender nicht sein kann. Seine Stimme und Betonung vermittelten mir vom ersten Augenblick an das Gefühl in einem Kasperletheater zu sein. Er hat sicherlich seine Qualitäten aber hier kann er diese nicht einbringen. Die Idee ist nicht schlecht. Die Umsetzung schon. Daher keine Kaufempfehlung.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

An einem Zug durchgehört (gefühlt)

Ich bin positiv überrascht. Nachdem ich inzwischen mehrmals „Jurassic Park“ von Crichton gehört hatte, durstete es mich nach was Neuem - dann sah ich „Sphere“. Der Titel und die Beschreibung ließen fast verblasste Erinnerungen an die Verfilmung wiederauferstehen die ich mal als Kind des Nachts im TV sah. Ich zögerte nicht lange. Ich drückte auf Play und egal wo ich war, ob im Auto, in der Küche, im Bett o. sogar während meiner Arbeitszeit (!) ich war gefesselt von dem, was die Stimme vom Herrn Rohrbeck mir da vortrug. Die plötzlichen Plot-Twists jagten mir beständig einen kalten Schauer und einen offenen Mund ins Gesicht. Astreiner Wissenschafts-Unterwasser-Klaustrophobie-Psycho-Thriller! Empfehlenswert!