Jetzt kostenlos testen

Sinuhe der Ägypter

Autor: Mika Waltari
Sprecher: Stefan Kaminski
Spieldauer: 30 Std. und 15 Min.
4 out of 5 stars (1.315 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Mythos Ägypten: die spannende Wandlung eines armen Waisenjungen

"Sinuhe der Ägypter" von Mika Waltari gehört zu den bedeutendsten Hörbüchern im Feld der historischen Romane. Denn wie kaum ein anderer Autor schafft es Waltari, seinen Zuhörern den Glanz längst vergangener Zeiten zurückzubringen.

In diesem von Stefan Kaminski gelesenen Hörbuch begleiten wir den jungen Sinuhe auf einer Reise - zu sich selbst und in den vorchristlichen Orient. Der Rückblick eines Exilanten: Er tritt in die Fußstapfen seines Vaters, wird Arzt und erlangt somit die Mittel zum Reisen. In Babylon verliert er sein Herz an eine Tempeltänzerin, wird zum Arzt der Armen, später zum wohlhabenden pharaonischen Schädelbohrer.

"Sinuhe der Ägypter" von Mika Waltari ist ein authentisches und lebendiges Hörbuch, das Sie Minute um Minute unterhält und informiert. Voller spannender Fakten, raffinierter Erzählkunst und authentischer Informationen. Die Empfehlung für alle Ägypten-Fans und Liebhaber historischer Erzählungen.

Inhaltsangabe

In der Einsamkeit der Verbannung, erfüllt von der Sehnsucht nach seiner Heimatstadt Theben, schreibt der Arzt Sinuhe die Geschichte seines bewegten Lebens. Es ist zugleich die Kultur- und Sittengeschichte des vorchristlichen Orients, umhüllt von Glanz und Rausch, bis an den Rand gesättigt mit grausamen Lüsten und den Mysterien heidnischer Erotik.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2000 Bastei Lübbe (P)2012 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Das sagen andere Hörer zu Sinuhe der Ägypter

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    698
  • 4 Sterne
    328
  • 3 Sterne
    173
  • 2 Sterne
    65
  • 1 Stern
    51
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    617
  • 4 Sterne
    158
  • 3 Sterne
    52
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    11
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    478
  • 4 Sterne
    210
  • 3 Sterne
    104
  • 2 Sterne
    41
  • 1 Stern
    27

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Zeitloser Klassiker

Ja, lang ist sie, diese wunderbare ägyptische Odyssee, in der das Leben, die Leiden und Reisen des ägyptiscne Arztes Sinuhe und seines Sklaven und besten Freundes Kaptah geschildert wird. Durch ferne Länder reisen sie, lernen heute längst untergegangene Kulturen mit ihren Göttern, Sitten und Gebräuchen kennen und retten sich gegenseitig mehr als einmal das Leben. Sinuhe steht sowohl mit Bettlern als auch mit Königen auf Du und Du, während Kaptah mit seiner schlitzohrigen Ehrlichkeit, seiner ängstlichen Tapferkeit, seiner unverbrüchlichen Treue und weisen Bauernschläue häufig Anlass zum Schmunzeln gibt.
Trotz ihrer Länge habe ich die Geschichte als spannend und kurzweilig empfunden, denn der finnische Autor hat seine minutiöse Recherche dieser interessanten Zeit des Umbruchs im alten Ägypten und den umliegenden Reichen in einen lebendigen und unterhaltsamen Geschichtsunterricht verwandelt. Dazu trägt besonders die poetische und altertümliche Redeweise bei, die, so wie Mika Waltari es sich vorgestellt haben mag, im alten Ägypten zu jener Zeit benutzt wurde. Dies kann man heute nicht mehr nachprüfen, aber wenn man sich einmal darauf einlässt, werden Gerüche nach fremden Gewürzen und duftenden Ölen lebendig, spürt man den Staub und die flirrender Hitze der Wüste, entstehen Bilder von stinkenden Gassen und goldenen Palästen vor dem inneren Auge.
Natürlich ist dies nicht zuletzt dem kongenialen Vortrag Stefan Kaminskis geschuldet, der jeder Figur eine eigene Stimme verleiht und es schafft, die altertümliche Sprechweise völlig selbstverständlich und natürlich klingen zu lassen.
Fazit: Wer nach der Hörprobe wissen will, wie es weitergeht, wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, auch die restlichen 30 Hörstunden unterhaltsam finden.

93 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wie ein alter Freund!

Etwa 40 Jahre nach dem Lesen des Buches ist das Hören des Hörbuchs wie das Wiedersehen mit einem alten Freund.
Die Atmosphäre und die altmodische Sprache nehmen mich sofort wieder gefangen!
Glücklicherweise scheint "Sinuhe" einer "Modernisierung" wie bei "Der Herr der Ringe" entgangen zu sein - oder hat Herr Krege ihn schon in Arbeit!?!?
Auch Stefan Kaminski lässt sich auf das altmodische Flair ein und versucht kein "Aufpeppen" - sehr gut!

48 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sehr gute Kulturgeschichte des alten Ägyptens

Sinuhe der Ägypter bietet einen sprachlich wunderbaren historischen Roman über das alte Ägypten, der so nahe an den archäologischen und historischen Befunden ist, dass er seit seiner Erstveröffentlichung vor rund 70 Jahren selbst innerhalb der Wissenschaft stets höchste Anerkennung erhielt.
Die Geschichte ist zwischendurch zwar etwas langatmig und nichts, wenn man es auf kurzweilige Unterhaltung abgesehen hat, wer jedoch etwas über die Ägyptische Kulturgeschichte (mit Fokus vor allem auf Religion und Brauchtum) erfahren möchte und in diese alte Welt eintauchen wil, dem sei dieses tolle Buch ans Herz gelegt.
Stefan Kaminski liest sehr angenehm und verleiht den Figuren m.E. sehr viel Leben, ohne jedoch zu aufdringlich zu lesen.
Fazit: Wirklich gut, ein großer KLassiker!

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Eine wundervolle Reise

Bevor man dieses Buch kauft, sollte man sich unbedingt die Leseprobe anhören. Der historische Roman ist von 1945 und scheinbar ohne moderne Überarbeitung gelesen worden.
Wer das nicht mag, und eine moderne Sprech- und Erzählweise vorzieht, sollte lieber die Finger davon lassen.

Ich liebe die blumige, etwas altmodische Sprache dieses Buches sehr. Sie erinnert mich an meine "geerbten" Kinderbücher und Romane aus den 60er Jahren, wie z.B. "Die Abenteuer des Gapitän Grand" oder "Die geheimnissvolle Insel" von Jules Verne. Der Sprecher spinnt damit eine exotische und abenteuerliche Stimmung, die sehr gut zum Thema des Buches passt.

Die historischen Fakten sind entsprechend schon ziemlich überholt, naturwissenschaftliche Beobachtunge, im Gegensatz zu Romanen von Jules Verne, eher oberflächlich, was mir vor dem Herunterladen dieses als historisch exakt recherchiert beschriebenen Buches erst nicht klar war.
Man sollte hier also keinen Roman vor geschichtlich korrektem Hintergrund erwarten, wie sie in der letzten Zeit vermehrt auf dem Markt erschienen sind.

Lässt man sich jedoch auf die Erzählung ein und sieht darüber hinweg, das in dem Buch die Rolle von berühmten Pharaonen, Priester und Feldherren, Gesellschafts- und Rassenschranken sehr einfach definiert und historisch teilweise sehr frei bis unkorrekt wieder gegeben werden, nimmt einen dieses Buch auf eine wunderbare Reise durch das alte Ägypten und Syrien mit.

13 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Wahrlich...

Als wirklicher Freund von dicken Büchern, optisch oder akustisch, kaufte ich dieses Hörbuch. Doch wahrlich, ich sage euch, dieses wäre mit gleichem Inhalt, jedoch um 50% gekürzt, besser gewesen!
Ja, die Geschichte ist recht interessant und hörenswert. Allerdings plätschert sie oft zu langatmig dahin und wiederholt sich laufend. Und das Wort "wahrlich" schmerzte durch zu haufigen Gebrauch regelrecht.
Habe mich bis zum Ende durch gekämpft, weil mich das Ende interessierte. War jedoch froh, als es endlich fertig war.

19 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Schon lange darauf gewartet!!

Habe schon lange auf diese Umsetzung als Hörbuch gewartet. Es ist mit Stefan Kaminski sehr gelungen umgesetzt. Nur zu empfehlen, wer hervorragende historische Romane, die auch korrekt sind, liebt.
Ich warte jetzt auf den besten Roman von Mika Waltari als Hörbuch: Minutus , der Römer!!

23 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein Meisterwerk von einem Meister vorgelesen.

Sehr lebendige Geschichte, wunderbar vorgetragen von Stefan Kaminski. Ein Roman, der mich Dank der ganz hervorragenden Erzählkunst von Stefan Kaminski, durchgängig gefesselt hat. Ein Meisterwerk von einem Meister der Zwischentöne erzählt (Vorgelesen).

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Toller Schmöker!

Wer auf Schmöker mit einer tollen Geschichte und einem wunderbaren Erzählstil steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Mika Waltari lässt märchenhaft das alte Ägypten zur Zeit der Pharaonen auferstehen. Der Hörer begleitet Sinuhe auf seiner Reise durch die Regentschaften Echnatons, Tut-Ench-Amons und Haremhabs über den Feldzug gegen die Hethiter bis hinunter zum Haus des Todes, wo die Leichenbalsamierer ihr düsteres Werk tun.
Klasse.
Und das Beste ist: Der Sprecher hält dieses Niveau und überzeugt außerdem durch seine Fähigkeit, den unterschiedlichen Personen auch unterschiedliche Stimmen zu verleihen.

Ich empfehle das Buch wärmstens.

10 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

wunderbares Buch - wollte es schon 1966 lesen..

...aber damals wurde es von meiner Mutter konfisziert - fand es für mein jugendl. Alter zu anstössig, war ja noch vor den 68ern.....Nun in voller Länge gehört war ich fasziniert vom ewig aktuellem Thema : SINN DES LEBENS vom Sprecher hervorragend vorgetragen in dieser angenehm , altertümlichen Sprache- das hat was.....
fühlte mich ins Zeitgeschehen hineinversetzt ...fand es weder zu langatmig, noch zu übertrieben, eigentlich ist dieser SINUHE ein Mensch, der in jeder Epoche zu finden ist,der eigentlich gut sein möchte, aber durch sein Schicksal in Verstrickungen gerät ,scheitert und am Ende wenigstens nicht verzweifelt.

7 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Auch beim dritten Anlauf...

... wird dieses Buch leider nicht besser.
Ich mag sehr lange Bücher, ich mag historische Bücher, ich mag auch Bücher, die vor unserer Zeit geschrieben wurden.
Das man sowohl Sprache als auch Weltbild vorfinden mag, die sich nicht mit den unsrigen decken, wenn man ein Buch zur Hand nimmt, das vor vielen Jahrzehnten geschrieben wurde, sollte jedem klar sein.
Dennoch, und auch beim dritten Versuch dieses Buch zu erleben, sträubt sich mir alles, was sich mir sträuben kann, ob der hanebüchenen Dummheit und Unglaubwürdigkeit des Hauptdarstellers.
Er wirkt einfach nur, völlig gleichgültig in welcher Zeit er leben soll, unsagbar unrealistisch in seinem Handeln und gelinde gesagt zurückgeblieben in seinem Denken. Daran ändern auch die gestelzten Dialoge und Monologe (die ich bei einem solchen Buch durchaus zu schätzen weiß, ich habe allein "Der Name der Rose" sechs mal komplett gehört) nichts. Die Trotteligkeit, mit der Sinuhe der Notgeile hier von einer femme fatal zur nächsten stolpert wirkt in meinen Augen einfach nur unfreiwillig komisch.
Und auch die, für mich persönlich durchaus interessanten, ausführlichen Beschreibungen des Lebens im Ägypten dieser Zeit werden mir durch diesen Blödsinn von Handlung verleidet.
Ich muss gestehen, sonst keine Bücher von Mika Waltari, der als einer der ganz großen finnischen Schriftsteller seiner Zeit gilt, gelesen zu haben. Ich werde es nach den Stunden, die ich an dieses Desaster verloren habe auch nicht mehr tun.
Um ein wieviel höher Maß weiß ich doch nach diesem Buch das Genie des Victor Hugo zu schätzen. Der war schon lange tot, als Mika Walrari geboren wurde, und dennoch sind dessen Geschichten nach wie vor ein gehobener Lesegenuss.
Ohne Spätpubertierende Trauergestalten wie Sinuhe. Es ist schön, dass ich die Sterne inzwischen seperat geben kann, so bekommt Stefan Kaminski 3, er hat zumindest versucht, dieses schriftgewordene Trauerspiel noch irgendwie aufzuwerten.

Es gibt Klassiker der Weltliteratur, die, solange es gesprochenes und geschriebenes Wort geben wird, zeitlos bleiben werden. Der Glöckner von Notre Dame, Le Miserables, Anna Karina sowie Krieg und Frieden gehören dazu.

Dieses Buch nicht.

6 Leute fanden das hilfreich