• Sicher ohne Staat

  • Wie eine natürliche Rechtsordnung ohne Gewaltmonopol funktioniert
  • Autor: Oliver Janich
  • Sprecher: Markus Böker
  • Spieldauer: 6 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsdatum: 31.01.2018
  • Sprache: Deutsch
  • Anbieter: ABOD Verlag
  • 4.5 out of 5 stars (85 Bewertungen)

Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Rechtsstaat ist in einer schweren Krise. Er lässt Schwerverbrecher laufen, während er rechtschaffene Bürger wegen jeder Kleinigkeit verfolgt und sogar wegen "Meinungsverbrechen" ins Gefängnis steckt. Die Polizei zieht sich aus sogenannten No-Go-Areas zurück und gibt offen zu, Straftaten von sogenannten "Flüchtlingen" gar nicht mehr zu verfolgen. Selbst der Präsident des Richterbundes "verzweifelt am Rechtssystem" und sieht ein "Ende der Gerechtigkeit".

Das ist jedoch keine zufällige Entwicklung, sondern die logische Folge daraus, dass der Staat das Monopol auf die Rechtsprechung und damit auf die Wahrheit hat. Monopole sind immer schlecht. Werden sie abgeschafft, passiert stets dasselbe: Die Qualität steigt und die Preise sinken. In Bezug auf Recht und Sicherheit bedeutet dies, die Kriminalitätsraten und die Kosten würden dramatisch sinken. Die Mafia und der tiefe Staat würden verschwinden. Die Einflussgruppen auf den Staat, sowohl die offiziellen als auch die klandestinen, verlören ihre Macht. Kriege gehören der Vergangenheit an.

Da das schwer auf Anhieb zu verstehen ist, zeigt dieses Hörbuch ganz konkret, wie in einer natürlichen Ordnung ohne Staat Recht gesprochen und Sicherheit hergestellt wird. Der Autor ist der investigative Journalist Oliver Janich. Er hat für die drei größten Verlage in Deutschland gearbeitet, unter anderem für die Publikationen Financial Times Deutschland, Süddeutsche Zeitung und Focus Money.

Seine ersten beiden Bücher "Das Kapitalismus-Komplott" und "Die Vereinigten Staaten von Europa" waren Bestseller. Sie wurden von Prominenten wie dem Sänger Xavier Naidoo, der Kabarettistin Lisa Fitz und der Golden Globe-Gewinnerin Christine Kaufmann gelobt. Anerkennung fand er auch in der Fachwelt von führenden Ökonomen der Österreichischen Schule wie Hans-Hermann Hoppe, Thorsten Polleit, Jörg Guido Hülsmann sowie dem bekannten Fernsehanwalt und Richter am Anwaltsgericht, Carlos Gebauer.
©2018 CBX Verlag (P)2018 ABOD Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    73
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    65
  • 4 Sterne
    10
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    67
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    6
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das Ende des Staates ist sicher

Staaten kann man als Zwischenergebnis der geistigen Evolution des Menschen und somit relativ bewerten. Vielleicht ist dieses Buch keinen Tag zu früh erschienen, vielleicht aber auch 100 Jahre - ich weiß es nicht. Jedoch haben wir schon lange die geistigen und technologischen Vorraussetzungen, um das Machtmonopol abzuschaffen. Wir müssen den Geist befreien, ihn lösen von den inneren Denkbarierren und falschen Vorstellungen. Das Buch ist einfach und gleichzeitig absolut logisch formuliert. Nun ist es an der Zeit, aufzustehen und die Herrschaften zu beenden. Vielleicht ist das 21. Jahrhundert das Zeitalter der Dezentralisierung. Lasst es uns schaffen!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Alternative zu alternativlos!

Da wird endlich mal eine Alternative zu unseren Staatssystemen schlüssig erklärt, die es wert wäre mal lokal ausprobiert zu werden. Die PRG ist wirklich eine Überlegung wert!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Oliver Janich inspiriert und erweitert das Denken!

Was hat Ihnen am allerbesten an Sicher ohne Staat gefallen?

Hier wird eine Tür im Denken aufgestossen die unser Staat mit allen Mitteln verschlossen halten will. Herrn Janichs Gedanken zu folgen ist eine Befreiung die auf mehreren Ebenen sofortige Genesung bewirkt!

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Die des Staates! Er glänzt nämlich durch konstante Abwesenheit!

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Markus Böker gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Herr Böker ist mir bekannt und liefert gewohnt seriös, verständlich und angenehm ab!

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Es waren zwei Rutsche und ich werde es noch weitere Male hören um die angestossenen Denkprozesse weiter zu festigen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Oliver Janich redet Klartext. Ja, er ist manchmal grossschnäutzig und es ist Teil seines Charakters. Auch wenn es mal störend sein kann, so zeigt es auch seine Leidenschaft, sein Herzblut und das er authentisch bleibt und graden Rücken beweist! Sehr gut finde ich, das er ohne Angst die Machenschaften der Eliten im Kinderhandel und rituellem Missbrauch anspricht, das tun viel zu wenige Journalisten! ABSOLUTE EMPFEHLUNG!!!

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gut verständlich, plausibel... Großartig

Super plausibel, verständlich geschrieben. Super vergleiche. In großen und ganzen ein wirklich sehr gutes Buch!!! Nur zu empfehlen.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars

Völliger Mist

Inhaltlich leider völliger Schwachsin: "Hurra, lasst uns den Staat abschaffen, indem wir ihn privatisieren." Der Autor argumentiert sich durch Absurditäten selbst ins Abseits, verkennt, dass er lediglich vorschlägt, einen korrupten und überbürokratisierten Staatspparat durch einen privaten, mindestens genau so bürokratischen und eben auch für Korruption anfälligen Apparat zu ersetzen. Bitte, liebe Leute, fahrt mit der Deutschen Bahn oder bestellt etwas, das mit DHL versandt wird, dann bekommt ihr in etwa eine Ahnung, wie gut Privatisierung funktioniert und dem Bürger nutzt...achso, ja...oder baut irgendeinen überaus teuren Mist, gegen den ihr eigentlich versichert seit, dann seht ihr, wie unkompliziert Versicherungen alles regeln. Der Autor wünscht sich zu Beginn des Buches einen Diskurs mit Menschen, die einen hohen IQ haben. Auch das ist lächerlich. Seine Idee ist so schlecht, dass ein wirklich intelligenter Mensch seine Zeit nicht damit verschwenden wird, dagegen zu argumentieren. ^^ Und nein, ich werde meinen IQ jetzt hier nicht preisgeben, aber vielleicht liegt der ja nur bei 129 Punkten, sonst hätte ich mich ja wohl nicht zu so einem bissigen Kommentar hinreißen lassen. 😂

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ian
  • 03.08.2018

Längst überfälliges Werk

Jeder freiheitsliebende Mensch kann von vorne bis hinten alles nachvollziehen. Es wird der Irrsinn komplett widerlegt und die Alternativen werden aufgezeigt.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Wenn es so einfach wäre...

Diese Hörbuch richtet sich ja eigentlich an Menschen mit einem IQ von über 130. Wahrscheinlich ist das tatsächlich die Voraussetzung, um dem ganzen 5 Sterne zu geben.
Dieses Hörbuch ist nahezu unerträglich inhaltlich und sprecherisch.
Allein das Wort Versicherung wird bestimmt 100 mal erwähnt.
Das Leben wird reguliert und gesteuert durch Versicherungen, Kopfgeldern und unabhängigen Richtern. Dazu werden unendlich viele Beispiele genannt, wie toll das funktioniert, da ja alle in Konkurrenz stehen und es deshalb keine oder nur kaum Fehlurteile geben kann. Ein Leben ohne Versicherung ist quasi nicht vorgesehen.
Ich frage mich nur, wo die laut O.J. so vielen Psychopathen in der Politik dann in der PRG stehen werden. Für die ist es doch ein leichtes eine Versicherung zu gründen. Alles in allem etwas zu einfach und populistisch gedacht, dennoch ein gedanklicher Ansatz in die libertäre Welt- Verischerungsordnung. Allerdings wird die Frage, wie eine PRG den Staat ablösen soll, erst gar nicht hinterfragt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Meisterwerk!!!

Ich hoffe es gibt bald die erste PRG. Es ist schon wirklich erstaunlich, wie gut es uns allen ohne Staat gehen könnte.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Leider extrem einseitig und polemisch.

Echte Anarchisten wie Bakunin, Kropoktkin, Emma Goldman, Thoroeu, Chomsky, etc. drehen sich im Grab aber das sind ja auch diese unsäglichen Linken Gutmenschen. Rechte Kapitalismusapologeten wissen natürlich, dass Staat, Migranten und Geflüchtete an allem Schuld sind, was momentan falsch läuft, nicht die Marktwirtschaft, die ist ja die Lösung all dessen. Oh man. Nicht nur politisch, sondern auch wirtschaftlich ein ewig Gestriger...

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars

Visionäre Groteske

Interessanter Denkansatz verloren in polarisierenden Visionen, einseitig und ohne Berücksichtigung aller gesellschaftlicher Variablen. Populistisches NoGo

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich