Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Der Stern der Pandora (Die Commonwealth-Saga 1) Hörbuch

Der Stern der Pandora (Die Commonwealth-Saga 1)

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

Ein Muss für Fans intelligenter Science-Fiction und kosmischer Katastrophen

Das ungekürzte Hörbuch "Der Stern der Pandora" von Science-Fiction Autor Peter F. Hamilton entfaltet eine Welt, in der die Menschheit nicht mehr von den Ressourcen des kleinen Planeten Erde abhängt. Längst sind viele Planeten besiedelt, über Wurmlöcher miteinander verbunden, durch die interstellare Reisen ohne Raumschiff möglich sind.
Der Sprecher des Hörbuchs, Oliver Siebeck, hält mit seiner lobenswert präzisen Erzählweise die komplexe Beschaffenheit dieses neuen Großreichs namens Commonwealth zusammen: Einige mächtige Familien regieren, notwendige Arbeiten verrichten Roboter - während die Menschen dank des medizinischen Fortschritts am Ende des 23. Jahrhunderts nicht mehr altern. Die Zukunftsidylle wird gestört, als plötzlich ein Stern am Rande dieses sich über mehrere Hundert Lichtjahre erstreckenden Besiedlungsraums verschwindet. Zur Aufklärung des geheimnisvollen, bedrohlichen Phänomens macht sich ein Expeditionsteam mit einem neu konstruierten Raumschiff auf den Weg in ein hochspannendes Abenteuer. Das Fortleben der Menschheit steht auf dem Spiel!

Inhaltsangabe

Wir schreiben das Jahr 2380. Das intersolare Commonwealth, ein etwa 400 Lichtjahre durchmessendes Raumgebiet, birgt über 600 Welten. Sternenschiffe sind überflüssig geworden, denn die Planeten sind durch ein Netz aus Wurmlöchern miteinander verbunden.

Am äußeren Rand des Commonwealth beobachtet ein Astronom das Unmögliche: Ein Stern verschwindet einfach - vom einen Moment auf den anderen. Da er zu weit vom nächsten Wurmloch entfernt liegt, wird eigens ein überlichtschnelles Schiff gebaut. Seine Mission: herauszufinden, ob das Phänomen eine Bedrohung darstellt. Bald stellt sich heraus, dass es nie eine größere Bedrohung für die Menschheit gab...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2005 Bastei Lübbe GmbH & Co. KG (P)2013 Audible GmbH

Kritikerstimmen

Eine Space Opera, die alles hat!
-- Phantastik-Couch.de

Hörerrezensionen

Bewertung

4.4 (2189 )
5 Sterne
 (1257)
4 Sterne
 (648)
3 Sterne
 (174)
2 Sterne
 (69)
1 Stern
 (41)
Gesamt
4.3 (2059 )
5 Sterne
 (1142)
4 Sterne
 (621)
3 Sterne
 (178)
2 Sterne
 (73)
1 Stern
 (45)
Geschichte
4.6 (2053 )
5 Sterne
 (1385)
4 Sterne
 (498)
3 Sterne
 (130)
2 Sterne
 (24)
1 Stern
 (16)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Oliver Nordheim, Deutschland 24.02.2014
    Oliver Nordheim, Deutschland 24.02.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Aller Anfang ist schwer......."

    Ich höre die Hörbücher auf dem Weg zur Arbeit und achte daher auf eine möglichst lange Laufzeit.
    Das man bei 23h Dauer keine ununterbrochene Spannung erwarten kann war mir beim Kauf eigentlich klar, dass die ersten 10h aber dermaßen langweilig waren, hat mich dann aber doch überrascht. Ich hätte das Hörbuch um ein Haar zurückgegeben....

    Warum vergebe ich dann 5 Sterne???
    Zugegeben, die 5 Sterne beziehen sich nicht ausschließlich auf dieses Hörbuch, sondern auf die drei bisher bei Audible erschienenen Ausgaben der Reihe zusammen.
    Hamilton hat mit seiner Saga etwas großes geschaffen und große Dinge benötigen ein solides Fundament.

    Der Autor benutzt viele technische Begriffe welche uns völlig unbekannt und daher fremdartig vorkommen [tragbare Arrays, Rehubinationen, Neiling D-Syncs.....hab sie wohl alle falsch geschrieben :-) ] Spätestens beim zweiten Teil sind einem die Ausdrücke jedoch geläufig und irgendwie selbstverständlich.

    Die vielen kleinen, teils unbedeutenden Geschichten mit all den unterschiedlichen Charakteren welche man am Anfang erdulden muss fügen sich nach und nach zu einem unglaublich spannenden Handlungsstrang zusammen. Die Gedanken und Beweggründe der einzelnen Personen sind wohl durchdacht und für das Genre auf einem guten Niveau.

    Wer die Geduld aufbringt und sich in das hamiltsche Universum entführen lässt, wird mit einer sehr gelungenen und zunehmend actiongeladenen Science-Fiction Geschichte belohnt an die man noch lange zurückdenkt.

    Viel Vergnügen beim Genießen :-)

    18 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tomsen 05.10.2014
    Tomsen 05.10.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    93
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Gemütlicher Einstieg in grandiose Story"

    Der Stern d.P. ist der erste Teil der Commonwealth Saga, was aus zwei Gründen überaus wichtig ist:
    1. Die Story wird in diesem Buch recht gemütlich, teilweise ausschweifend aufgebaut, was aber verständlich ist, vor dem Hintergrund, welche unglaubliche Spannung und Handlungsvielfalt die nächsten Bücher bereithalten.
    2. Das Buch ist in keinester Weise abgeschlossen. Wer sich für "Stern der Pandora" entscheidet, entscheidet sich automatisch für die Commonwealth Saga (mit insgesamt ca. 100 Hörstunden).

    Allen, die sich für die 100 Stunden entscheiden,steht allerdings ein Hörbucherlebnis ins Haus, das von mir in den Bänden 2-4 durchweg mit 5 Sternen bewertet wird.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ed Deutschland 12.10.2014
    Ed Deutschland 12.10.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    292
    Bewertungen
    Rezensionen
    236
    71
    Mir folgen
    Ich folge
    31
    5
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wirklich interessante neue Welten"

    Der Einstieg in diese Weltraumsaga fällt etwas schwer. Der Grund hierfür liegt nicht in einer komplexen Story oder einer schwer verständlichen Sprache, sondern es sind die vielen Handlungsstränge und damit verbundenen Namen, die den Hörer überfluten. Da ich zugegebener Maßen sehr gerne beim Autofahren Hörbücher höre, was ebenfalls einen Teil meiner Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt, waren häufiger Rücksprünge notwendig, um nicht den Faden zu verlieren.

    Es braucht einige Zeit, sich in der weit ausladenden Geschichte zurecht zu finden und die teilweise originellen Ansätze zu verinnerlichen. Überhaupt sind es die phantasievollen Perspektiven, die Hamilton aufzeigt, die das Buch so interessant machen. Als ein Beispiel sei das Konzept „der geplanten Wiedergeburt“ genannt, das eine völlig andere Sicht auf das Leben ermöglicht. So kann man verschmerzen, dass bei aller Modernität einige der beschriebenen Verhaltensmuster dann doch etwas antiquiert erscheinen.

    Es macht Spaß, der sehr gut vorgetragenen Geschichte zu folgen, wobei jedem klar sein sollte, dass man das nächste Buch unbedingt auch lesen muss, um überhaupt den ersten Teil der Geschichte zu erfassen. Ich bin schon dabei!

    13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Karsten Berlin, Deutschland 17.12.2013
    Karsten Berlin, Deutschland 17.12.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ausgeklügelter, spannender Science Fiction"

    Die Commonwealth-Saga ist wirklich das beste an Sci-Fi, was ich seit langem gelesen, bzw. gehört habe!
    Die Zukunft, die Hamilton entwirft, ist sehr detailreich, schillernd und vor allem recht positiv, im Gegensatz zu vielen eher düsteren Zukunftsvisionen. Die Beschreibung und Erklärung der Parameter dieser zukünftigen Welt fliesst wie beläufig in die langsam aber sicher vorangetriebene Geschichte ein, und macht an sich, aufgrund der Breite des entstehenden Bildes, schon Spaß.
    Die in dieser Welt stattfindende Story ist durch die zahlreichen, gut beschriebenen Charaktere und das langsame herauskristallisieren des Hauptkonflikts sehr spannend.
    Oliver Siebeck macht ebenfalls einen sehr guten Job!
    Leider warte ich seit geraumer Zeit vergeblich auf das Erscheinen des dritten Teils als Hörbuch.
    Daher habe ich mir zwischenzeitlich den Roman besorgt, den zu lesen mindestens ebensoviel Spaß gemacht hat, wie die Hörbücher.
    Wie geil wäre es, wenn sich HBO des Stoffs annehmen würde...

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    andreasfr Winterthur, Schweiz 01.09.2013
    andreasfr Winterthur, Schweiz 01.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    36
    Bewertungen
    Rezensionen
    100
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Gute, teilweise etwas langatmige Sci-Fi"

    Der Stern der Pandora ist der erste von 4 Teilen, das merkt man dem Buch auch an. Unendlich lange dauert es bis die Handlung vorankommt, so etwa bei Stunde 20 von 23 wird es langsam interressant. Bis dahin wird man mit Unmengen von Infos und Technobabbel zugedeckt. Die Geschichte selber ist sehr interressant, auch wenn sie mich total an die Hyperion Hörbücher erinnert. Die Figuren werden gut eingeführt und erhalten auch die nötige Zeit.
    Eigentlich bin ich überrascht wie gut mich die Geschichte unterhalten hat, auch wenn ich im Rückblick nicht mehr so genau weiss warum.
    Als alter Fantasy-Fan ist mir Oliver Siebeck natürlich bekannt. Ich persönlich finde seine Leistung hier sehr gut. Ob der eher ruhige Sprechstil jedem passt kann man in der Hörprobe feststellen.
    Ich fand das Buch gut, evtl. ist es besser zu warten bis der 2te Teil draussen ist, da der Cliffhänger ziemlich fies ist und nach 23 Stunden hätte ich schon ein etwas besseres Ende erwartet. Aber den 2ten Teil kaufe ich sicher auch.

    16 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andreas Bielefeld, Deutschland 06.10.2013
    Andreas Bielefeld, Deutschland 06.10.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    38
    Bewertungen
    Rezensionen
    119
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Fieser Cliffhanger..."

    Sucht man ein actiongeladenes SiFi-Abenteur ist man hier sicher falsch.
    Hamilton nimmt immer wieder neue Fäden auf, läßt Sie wieder liegen, um sie dann später mit neuen Erzählsträngen zu verknüpfen. Die immer neuen Geschichtsteile machen den Gesamtroman interessant, ohne das man sich überfordert fühlt. Autor und auch Sprecher gelingt es die Charaktere so zu trennen, daß man in die wiederaufgenommen Handlung weitgehend sofort wieder einsteigen kann.
    Das Ende ist ein klassischer Cliffhanger der zumindest mich begierig auf die Fortsetzung macht...

    7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stefan Wattenbek, Deutschland 13.02.2014
    Stefan Wattenbek, Deutschland 13.02.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    20
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Es fing alles ganz anders an"

    Ich bin eigentlich kein Rezessionschreiber, aber bei diesem Buch musste ich das einfach.
    Es fing alles ziemlich durcheinander an. Es werde unterschiedliche Geschichten von unterschiedlichen Personen erzählt, das ist sehr anstrengend und ich sagte mir, einfach durchhalten. Durchgehalten habe ich und dieses Hörbuch ist ja nicht gerade kurz.
    Was soll ich sagen, nach dem ich endlich 3\4 gehört hatte, zog das Buch langsam an.
    .... und kurz vor dem Ende des 1. Buches wurde es richtig spannend.

    Also habe ich mir den zweiten Teil geholt und es ist genial. So viel Spannung und Action in einem Buch habe ich lange nicht gehört. Der Sprecher schafft es die Spannung immer der Situation anzupassen.

    Also, ein absolutes 'must have'.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sunsy Deutschland 02.02.2014
    Sunsy Deutschland 02.02.2014 Bei Audible seit 2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1475
    Bewertungen
    Rezensionen
    551
    233
    Mir folgen
    Ich folge
    243
    4
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Interessanter Auftakt für eine Tetralogie"

    Ich habe mich gefreut, dass diese Tetralogie bei Audible in ungekürzter Fassung angeboten wird. Bislang sind 3 Teile erschienen, jeweils von Oliver Siebeck gelesen.

    Es fiel mir nicht leicht, mich in den ersten Teil hinein zu denken, denn ich habe die Bücher nicht gelesen und Oliver Siebecks Art der Betonung, welche manchmal etwas pathetisch und sehr oft bei den verschiedensten Personen abschätzig klingt, ohne allzu große stimmliche Vielfalt an den Tag zu legen, hat nicht unbedingt dazu beigetragen, mir zu helfen. Allerdings hat er sämtliche Abkürzungen und technischen Bezeichnungen hervorragend ohne ins Stammeln zu geraten, eingelesen. Ein Pluspunkt, der vielleicht für die Wahl des Sprechers spricht.

    Das Buch hat seine Längen. Und es hat etwas gedauert, bis ich die einzelnen Handlungsstränge wirklich voneinander unterscheiden und jedem seine Position im Commonwealth zuordnen konnte. Etwa ab der Hälfte sah ich dann klarer und hatte meine Freude an den einzelnen Geschehnissen. Immerhin schreiben wir das 24. Jahrhundert, und es hat inzwischen zahlreiche Änderungen gegeben. Beispielsweise muss niemand mehr wirklich sterben. Es gibt die sogenannte Rejuvenation (Umwandlung, Erneuerung). Man kann seine Erinnerungen speichern, Teile daraus löschen, das Gedächtnis in einen Klon implantieren lassen – unglaublich faszinierend. Auf diese Weise kann man mehrere Hundert Jahre alt werden.

    Ebenso interessant war es, dabei zuzuhören, wie Paula Myo einen Doppelmord aufklärte, der vor 40 Jahren stattfand. Inzwischen waren die Getöteten mit modifizierten Gedächtnissen geklont wieder am Leben, und der Mörder mit ebenso gelöschten Gedächtnispassagen fiel aus allen Wolken, als er überführt wurde. Interessant.

    Riesige Technologiekonzerne beherrschen unzählige Planeten und Welten dieses Commonwealth’ (kann man sich vorstellen, oder?), und die entdeckten Lebewesen anderer Planeten (Aliens) wurden ins Commonwealth integriert. Alle waren sie bisher friedlich. Bisher!

    Ja, und am Ende von Teil 1 werden wir mit einem Cliffhanger zurück gelassen… Teil 2 wird also auch auf mein iPhone wandern. Doch erst brauche ich eine Abwechslung mit einem Sprecher, der die Stimmenvielfalt beherrscht: Stefan Kaminski :)

    Für den 1. Teil der Commonwealth-Saga gebe ich 07/10 Punkte.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Friedhelm Zurawski 04.10.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein wenig verwirrend, aber interessant."

    Der Stern der Pandora ist nach meiner Ansicht durch die vielen Caraktere und Zeitsprünge an Anfang etwas verwirrend. Lässt man sich jedoch tiefer auf das Buch ein wird es zu einem unterhaltsamen und fesselnden Buch.
    Auch Oliver Siebeck macht seine Aufgabe als Vorleser hervorragend. Er gibt den wichtigen Einzelfiguren genug Substanz um sie auseinander zu halten, was sehr wichtig scheint.
    Die Vorstellung einer solch fantastischen Welt wie sie dem Buch zu Grunde liegt hat schon was für sich. Ob aber die exessive Verlängerung der Lebenszeit wirklich erstrebenswert ist wage ich zu bezweifeln.
    Glücklicherweise ist es nur ein Buch,oder?
    Ich jedenfalls warte schon auf dei Fortzetzung der Reihe und hoffe auf weiter spannende und unterhaltsame Stunden.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    G. Götz 04.09.2013
    G. Götz 04.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    243
    Bewertungen
    Rezensionen
    198
    29
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Schwerer Start, Bombastisches Ende"?""

    Die erste Stunde dachte ich mir was hab ich mir hier für ein Buch geholt.
    Schwer geschrieben, sehr viele Technik wissen wird vorrausgesetzt und auch die Strukturen der Welt werden schon erwartet. Der Anfang ist für jemanden Geschrieben der das Buch schon kennt.
    Kommt man aber über diese Stelle überraschen einen sehr viele Gute und Abwechslungsreiche Charactere. Kein Schwarz Weis sondern Figuren mit Character.

    Die Geschichte kommt nur schleppend voran, man merkt hier das eine Viel Größere Erzählung aufgebaut wird. Dies kann man aber verschmerzen da die Personen ihre eigene Kleine Geschichte haben.

    Das Ende des Buchs läst einen dann aber wie der Pilot einer Fernsehserie in der Luft hängen so das man wissen will wie es weitergeht.

    Wer lust auf eine Gute Serie abseits dem schon fast Steampunk mäsig angehauchten Rodan ist hier genau richtig.
    Eine Star Trek Welt die auf den Schönen sein verzichtet und eine Viel Realere Zukunft der Menschheit abbildet.

    8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.