Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Niemals hätte Viktoria Latell, Starreporterin beim Berliner Express und überzeugte Großstädterin, sich träumen lassen, eine Geschichte im beschaulichen Münsterland zu recherchieren. Hätte sie nicht diesen Artikel über einen knapp gescheiterten Amoklauf im Schützenverein Westbevern gelesen, und wäre nicht das Vereinslokal mit abgebildet gewesen. Denn auf diesem Foto erkennt Viktoria ein Tier, das sie schon einmal gesehen hat. Als Wasserzeichen auf einem rätselhaften Brief, der neben der Leiche der 18-jährigen Sarah am Müggelsee gelegen hat. Viktoria reist in die Provinz und muss dort schockiert feststellen, dass sie mit Westbevern mehr verbindet, als ihr bewusst war. Und dass sie ihre erste Leiche schon vor vielen, vielen Jahren gesehen hat...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2012 Audible Studios (P)2012 Audible Studios

    Kritikerstimmen

    Und es ist genau diese Mischung aus Ironie und Liebe zu dem Provinztatort, die der Krimi Schützenkönig auf sympathische Art und Weise vermittelt.
    -- WDR 2 Tatort NRW

    Mordsgut
    -- bz-berlin.de

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Schützenkönig

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      31
    • 4 Sterne
      47
    • 3 Sterne
      30
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      17
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      11
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    phantastisch

    Ich fand die Geschichte sehr fesselnd, gut beschriebene Charaktere und viel Lokalkolorit, einfach nur zum eintauchen.
    Tanja Gerke liest, da muss ich anderen Rezensenten widersprechen, sehr gut, Männerstimmen, Frauenstimmen, berlinerisch....alles im Repertoire.
    Ich bin selten sehr angetan, weil ich unzählige Krimis gelesen und gehört habe, aber dieser ist wirklich toll!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Interessant

    Also - ich fand das Hörbuch interessant und spannend, auch wenn die Lösung des Konfliktes der jungen Frau schon ab Mitte des Buches deutlich wurde. Irgendwie konnte man sich das Ende dann schon denken, aber gut geschrieben und spannend ist es trotzdem. Und die Lesung durch Tanja Geke fand ich auch okay - man merkt ihrer Stimme aber gelegentlich die Anstrengung an, wenn sie die verschiedenen Charaktere liest.
    Alles in Allem finde ich das Hörbuch sehr gut und würde es an Liebhaber von Lokalkrimis durchaus weiter empfehlen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Story ganz spannend, aber die Sprecherin.....

    Die Story finde ich -bis jetzt- ich bin ca.2/3 durch - recht spannend und kurzweilig. Doch wirklich ganz furchtbar finde ich die Sprecherin Tanja Geke: für die Frauenstimmen ist sie sehr gut, aber für die recht vielen Männerstimmen ist sie meiner Meinung nach total fehl am Platz. Hier hätte der Verlag besser einen zweiten männlichen Sprecher eingesetzt, wie z.B. bei Ken Follets "Der dritte Zwilling"! Es gibt zwar Sprecherinnen, die männliche parts gut umsetzen können (z.B. "Urlaub mit Papa"/"Tante Inge haut ab"),aber Tanja Geke gehört leider nicht dazu.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Langweilig, gruselige Sprecherin

    Schade, die sehr euphorischen Urteile haben mich verleitet, trotz der schon in der Hörprobe als grausam empfundenen Sprecherin dieses Hörbuch zu kaufen. Für mich ein absoluter Fehlkauf! Langweilige Handlung, ohne Pep - Lokalkolorit ist nicht wirklich abendfüllend, aber das mag ja jeder anders. Als absoluten Tiefpunkt muß ich die Sprecherin bezeichnen - auch für ein "Frauenbuch" würde ich diese Stimme nicht vorschlagen.