Jetzt kostenlos testen

Rumo und Die Wunder im Dunkeln

Zamonien 3
Autor: Walter Moers
Sprecher: Dirk Bach
Serie: Zamonien, Titel 3
Spieldauer: 25 Std. und 12 Min.
5 out of 5 stars (5.975 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Es gibt Wunder, die im Dunkeln geschehen müssen ...

Waren Sie schon einmal in Zamonien? Nein? Dann lassen Sie sich auf einen fantastischen Kontinent entführen und begleiten Sie den Wolpertinger Rumo auf seiner Reise, die ihn bis in die „Untenwelt“ führt. Sie müssen lediglich das Hörbuch abspielen und der Stimme von Dirk Bach zuhören ...

„Rumo und die Wunder im Dunkeln“ ist das dritte der faszinierenden, in Zamonien spielenden, Fantasy-Hörbücher von Walter Moers. „Rumo und die Wunder im Dunkeln“ ist, inhaltlich nicht auf den vorherigen Werken aufbauend, die bisher blutigste, aber auch humorvollste Geschichte aus der Zamonien-Reihe. Dirk Bach versteht es als Sprecher des Hörbuchs großartig, Sie von einem mitreißenden Abenteuer ins nächste zu bugsieren. Mit seiner Stimme charakterisiert er die skurrilen Figuren einzigartig, sodass sich dem Zuhörer ein temporeiches und urkomisches Spektakel bietet.
Ein Hörbuch für alle, die sich gerne auf verrückte Höllentrips einlassen!

Audible wünscht gute Unterhaltung!

Inhaltsangabe

Rumo, der Wolpertinger aus Walter Moers' Bestseller "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär", macht sich selbständig und geht seinen Weg: Wie er kämpfen und lieben lernt, Feinde besiegt, Freunde gewinnt und das Böse kennenlernt, und wie er schließlich auszieht, um das größte Abenteuer seines Lebens zu bestehen, davon erzählt das bislang spannendste, ergreifendste und komischste Werk von Walter Moers.
(c)+(p) 2007 HörbucHHamburg HHV GmbH
Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5.113
  • 4 Sterne
    607
  • 3 Sterne
    146
  • 2 Sterne
    65
  • 1 Stern
    44
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.527
  • 4 Sterne
    198
  • 3 Sterne
    46
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    11
Geschichte
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.303
  • 4 Sterne
    387
  • 3 Sterne
    54
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    22

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Kreativität in ihrer Vollkommenheit

Ich hatte anfangs meine Bedenken bezüglich dieses Hörbuchs. Das lag natürlich nicht am Inhalt, da mich die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär schon derartig aus dem Hocker und nach Zamonien gerissen hatten, dass an der Qualität der Geschichte von vornherein keinerlei Zweifel bestanden. Ich wurde hinsichtlich dessen auch nicht im geringsten enttäuscht, trotz meiner hohen Erwartungen.
Nein, meine Bedenken galten dem Vorleser, Dirk Bach, den ich aufgrund seiner... "anspruchsvollen" *hust* TV-Formate und seiner leicht quietschigen Stimme nicht sonderlich schätz(t)e. Und obwohl mich nach dem Genuss dieses Hörspiels trotzdem keine hundert Pferde (oder ein Wolpertinger) zum Einschalten seines TV-Programms bringen werden, habe ich doch sehr große Wertschätzung für sein stimmliches Talent erlangt.

Mann, kann der klasse erzählen!

Nach den ersten 5 Minuten habe ich völlig vergessen, wer da den Vorleser gibt und hab mich nur noch von der Hingabe mit der dieser Mensch vorliest treiben lassen. Man könnte fast meinen, es handle sich hier nicht um ein Hörbuch, sondern ein HörSPIEL, mit solch einem Können versieht der werte Herr Bach die Figuren mit Stimme und Persönlichkeit! Außerdem gelingt es ihm allein durch Variation seiner Stimme die Atmosphäre der jeweiligen Situation herrlich wiederzugeben.

Ich muss wirklich sagen, dass ich hin und weg von der Qualität dieses Hörbuchs bin.

Aber nun zählt bei einem guten Hörbuch schließlich nicht nur die Art des Vortragens, sondern auch die Geschichte. Und Hut ab vor der Kreativität von Herrn Moers. Es ist unglaublich, wie gut er es versteht, absurde und verrückte Ideen mit individuellen, starken Charakteren und einer mitreißenden Handlung zu verstricken. So sehr, dass man nach einer Weile der festen Ansicht ist, dass Eydeeten, Wolpertinger und sprechende, schizophrene Schwerter tatsächlich existieren. Dieses Meisterstück der Literatur sollte man sich definitiv antun, wenn man auch nur im entferntesten eine Affinität für Fantasy hat.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Echt gut - die Story und der Leser

Die Story ist dicht und sehr fantasievoll, die Charakter gewinnen noch mehr an Profil durch die Interpretation von Dirk Bach, der mit wirklich überraschender Vielfalt an Stimmen und starkem Einfühlungsvermögen die Figuren vor das innere Auge liest. Ein Buch zum Geniessen und Schmunzeln und - trotzdem auch die gewalttätigen Szenen genauso detailliert beschrieben wurden, wie die schönen - sehr zu empfehlen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Hörgenuss pur

Rumo ist mit Abstand das schönste Hörbuch, was mir je auf die Ohren gekommen ist. Walter Moers Geschichte um den Wolpertinger Rumo und seine Abenteuer ist herrlich skurril, total witzig und spanndend. In Kombintation mit Dirk Bachs vielfältiger Stimme einfach absolut gelungen. Viele Stunden geniale Unterhaltung, ein purer Hörgenuss. Ich kann es jedem Hörbuchfreund wärmstens empfehlen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Das beste Wunder von Moers

Mit Abstand der beste Erzählstrang aus der wunderbaren Welt von Zamonien. Die Suche nach den Wundern im Dunkeln und die dabei beschriebene Entwicklung des kleinen Rumo zum ausgewachsenen Wolpertinger ist klasse erzählt und bietet vergnügliche Lesestunden. Mein absolutes Lieblingsbuch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Das Beste von allen?

Mit dem Rumo begann vor ein paar Jahren meine Hörbuch-Sucht ? und bis heute (bzw. ca. 250 Hörbücher später) habe ich noch kein besseres gehört. Wunderbare, irrwitzige Story, genialer Sprecher (und ich verwende das Wort genial selten ;-). Viel Spaß dabei.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein tolles Hörbuch

25 Stunden ? Dirk Bach ? Ich zögerte lange aber auf Grund der guten Rezesionen kaufte ich mir das Hörbuch schließlich doch. Nachdem ich das Buch " Die Stadt der träumenden Bücher " gelesen hatte wollte ich ein Buch von Walter Mörs hören -----> und wurde nicht enttäuscht. Was habe ich gelacht auf meinen langen Autofahrten, bei Rumo's abenteuern mitgefiebert wenn ich einen Berg Wäsche bügeln musste!


Sehr kurzweilig und Dirk Bach liest toll, überhaupt nicht nervend.

25 Stunden die wie im Flug vergingen, gerne mehr davon!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Der beste Moers

Aus meiner Sicht ist 'Rumo und Die Wunder im Dunkeln' der beste Moers überhaupt. Sicherlich mit etwas brutalen Beschreibungen, aber super spannend und super witzig geschrieben.
Die Interpretation der einzelnen Karaktere von Dirk Bach ist einfach nur genial.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Bestes Hörbuch meines Lebens

25 Stunden von denen ich jede Minute in vollsten Zügen genossen habe!

Hier trifft ein großartig fabulierender, in Worten schwelgender und von fantastischen Einfällen inspierierter Moers auf einen Bach, der jeden einzelnen Charakter herllich pointiert zum Leben erweckt und jeder Stimme eine Seele gibt!

Das hätte ich Beiden nicht zugetraut und vielleicht funktioniert es auch nur gemeinsam so gut?

Ich fand die "Stadt der träumenden Bücher" gut - aber nicht weltbewegend und stellte mir Bach als Hörbuchsprecher eher anstrengend vor. Aber was diese in Kombination in diesem Werk geschaffen haben ist einfach grandios!

Wer einmal wirklich tief in eine phantastische Welt eintauchen möchte, dem sei dies Hörbuch ans Herz gelegt!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Faszinierend

Eigentlich wollte ich dem Autoren Moers und dem Sprecher Bach nach "Ensel und Krete" keine zweite Chance geben. All die Mythenmetzschen Abschweifungen waren schon recht anstrengend, sie dann auch noch mit der gepressten Tuckenstimme Dirk Bachs ertragen zu müssen war mir einfach zu viel.Eine Freundin war sich jedoch sicher: Hör dir Rumo an, das wird dir gefallen. Und sie behielt recht. Die Geschichte des schüchternen Wolpertingers ist angenehm böse und strotzt vor herrlichen Anspielungen. Moers erfindet tolle Figuren und haarsträubende Situationen, bedient sich schamlos auch bei anderen Autoren (Musils Beginn des "Mann ohne Eigenschaften" findet nahezu wörtlich Einzug in das Werk).Und dann Dirk Bach! Ich verneige mich vor ihm, denn diesen Roman liest er umwerfend gut, die Stimme ist enorm ausdrucksstark und angenehm tief. Die schmerzhaften, traurigen Momente sind Bachs wirkliche Stärke, da ist er einer der besten Sprecher überhaupt. Nur selten ist der bekannte ironische, schrille Ton zu hören, und dann passt es. Eine sehr angenehme Überraschung!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wunderschön

Die Mischung aus überbordender Fantasie des Walter Moers und das unglaubliche Stimm- und Erzähltalent von Dirk Bach, der jeder der Moerschen Kreaturen ein Temperament und Leben einhaucht, ist unglaublich und mitreissend. Da wird geschrien, geflüstert, gegreint und gekreischt, es ist fast schade keine Bilddokumentation von Herrn Bach zu sehen, wenn er dieses Buch vorliest.
Die Geschichte von Rumo entwickelt sich wunderbar langsam und überrascht immer wieder durch die abstrusesten Schlenker und aberwitzigsten Charaktere, die Rumo auf seinem Weg der Selbstfindung durch einige der Gegenden des fast schon genial ersponnenen Kontinents Zamonien,
Fast meint man, Walter Moers dabei zusehen zu können, wie er sich auf einige "unbedeutenden" Seitenerfindungen aus seinen anderen Büchern rückbesinnt und aus Ihnen eigene, wunderbare Geschichten in neuen Büchern erzählt. Ich hoffe Herrn Moers geht nie die Fantasie aus, seine vielen, vielen kleinen Ideen, die den Wegesrand des Plots seiner Hauptgeschichten zieren, wieder und wieder zu eigenen Geschichten heranwachsen zu lassen.
Für mich mit die besten und schönsten Hörbücher überhaupt, daher möchte ich gar nicht Rumo, Blaubär, die Stadt der schl, Bücher, etc. miteinander vergleichen, sondern kann nur empfehlen: Zugreifen, Entführen lassen und Mitfiebern.
Ein Wort noch zum Schluss: Kinder sollten das Buch eventuell mit Erwachsenen hören, da es gerade in Rumo teilweise doch recht deftig zugeht, was glaubhaft zur Geschichte gehört, vielleicht aber doch teilweise verstörend sein mag (wobei ja auch Grimms Märchen nicht gerade zimperlich sind ;) )