Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Sebastian von Eschburg verliert als Kind durch den Selbstmord seines Vaters den Halt. Er versucht sich durch die Kunst zu retten. Er zeigt mit seinen Fotografien und Videoinstallationen, dass Wirklichkeit und Wahrheit verschiedene Dinge sind. Es geht um Schönheit, Sex und die Einsamkeit des Menschen. Als Eschburg vorgeworfen wird, eine junge Frau getötet zu haben, übernimmt Konrad Biegler die Verteidigung. Der alte Anwalt versucht dem Künstler zu helfen - und damit sich selbst.

Schirach schreibt über ein aktuelles gesellschaftliches Thema, das den Leser zwingt, grundsätzliche Entscheidungen zu treffen. Aber dieses Hörbuch ist viel mehr: Schirach hat den Roman eines Lebens geschrieben, lakonisch, poetisch, berührend.

©2013 Piper Verlag GmbH, München (P)2013 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    109
  • 4 Sterne
    53
  • 3 Sterne
    39
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    123
  • 4 Sterne
    51
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    91
  • 4 Sterne
    47
  • 3 Sterne
    40
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    7
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

schwächster von Schirach, ordentlicher Roman

Nun hat also Ferdinand von Schirach einen Roman geschrieben, den ich nicht uneingeschränkt empfehlen kann. Dafür ist die Geschichte, wenn man sie auf ihren Kern reduziert einfach zu schwach. Die Auflösung enttäuscht gerade nach der meiner Meinung nach sehr guten Auflösung des Falls Collioni.
Im Gegensatz zu anderen Rezensenten hat mir der erste Teil des Roman, in welchem die Person des Sebastian von Eschburgs aufgebaut wird, am besten gefalllen.
Dagegen hat mir der eigentliche Krimipart im letzten Drittel der Handlung nicht gut gefallen.

Zu stark werden hier parrelelen zum von von Metzler aufgebaut und die eigentliche Auflösung ist enttäuschend.
Trotzdem ist der Roman insgesamt immernoch überdurchschnittlich, weil die Charakterisierungen der Figuren stimmig sind und von Schirach weiß, wovan er schreibt. Damit hebt sich der Roman immernoch von 2/3 aller aktuellen Krimis und Thriller ab.

Hinzu kommt, dass die Lesung außerordentlich gut gelungen ist. Die trockene, distanzierte Erzählweise von Schirachs wird gut transportiert und ich wurde von Beginn an in den Sog des Roman gezogen.

Von Schriachs Stärke bleibt seine Kürze und die damit verbundene hohe Erzähldichte.
Deshalb würde ich das Buch denjenigen empfehlen, die die bisherigen Bücher von Schirachs mochten. Alllerdings hoffe ich, dass Tabu nicht der Beginn eines Qualitätsverfalls der Romane des Autors darstellt.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Teuflisch gut

Ferdinand von Schirach und Matthias Brandt, eine geniale Kombination! Eine sich langsam und hartnäckig entfaltende Geschichte, so elegant und konzentriert gesprochen, öffnet sich Schritt für Schrit, ruhig erst, dan zusehends aufregend, gefährlich, tief, mitreißend. Eine scheinbar idyllische Kindheit führt zu internationalem künstlerischem Erfolg. Dann fangen die Risse frühen Traumas an zu bluten. Was folgt ist eine faszinierende Untersuchung menschlichen Verhaltens in denen alle Akteure, duchwegs attraktive, komplexe Persönlichkeiten gezwungen sind sich den dunklen Schatten ihres Lebens zu stellen. Von Schirach schreibt elegant, scharfsinnig, klar und voller Gefühl das frei von jeder Sentimentalität ist: ein feiner, trockener Sekt der Spitzenklasse!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Eindeutig keine Kaufempfehlung

Ferdinand von Schirach ist ein Meister der Kurzschichte. Die beiden Bände "Verbrechen" und "Schuld" kann ich uneingeschränkt empfehlen, auch die ersten 6 Kurzfilme, die im letzten Jahr Im TV gelaufen sind, waren sehenwert. Ein Romanschreiber ist von Schirach eindeutig nicht. "Der Fall Collini" war noch ganz o.k.."Tabu" ist ein Roman über einen verarmten jungen Adeligen, der zum Künstler wird, diverse Frauenbekanntschaften macht und an Installationen arbeitet. Das alles plätschert so ohne jede Spannung über zwei Drittel des Buches dahin.

Gänzlich verzichten können hätte ich auf die ausgesprochen ekligen Schilderungen über die Produktion von Pornofilmen mit sehr viel Sperma. Da war ich an dem Punkt aufzuhören. Dann aber nahm die Geschichte eine interessante Wende: ein Mord ohne Leiche und der Frage, ob man in polizeilichen Vernehmungen Druck oder mehr ausüben darf und wenn ja, unter welchen Umständen.

Hier liegt der eigentliche (gute) Kern des Romans, und der entsprechende Dialog hätte wunderbar auf zehn Seiten einer Kurzgeschichte gepasst. Dafür lohnt es sich nicht, einen ganzen Roman zu hören oder zu lesen.

Fazit: Ferdinand von Schirachs Kurzgeschichten immer wieder und gerne auch Neues, aber keinen Roman mehr.

Die wenig überraschende Auflösung des (Mord)falls war dann auch nicht besonders originell. Eher langweilig, das Ganze.

Matthias Brandt kann nichts dafür und hat wie immer wunderbar gelesen.

10 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hörenswert

Eine gute Geschichte, klar geschrieben, klar gelesen. Was kann und darf die Kunst. Was kann und darf unser Recht. Sehr zu empfehlen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tabu

Das Buch "Tabu" von Ferdinand von Schirach ist eine ungewöhnliche Erzählung. Spannend und einfühlsam erzählt. Kann ich jedem empfehlen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Nedra T.
  • Spittal, Österreich)
  • 27.12.2013

Geschichte wirkt konstruiert

Man hätte mehr aus dem Stoff machen können. Die Grundidee ist gut, die Charaktere sind schwach gezeichnet, bleiben einem immer fremd, es fehlt das gewisse "Etwas", das eine Geschichte stimmig und spannend macht. Das kann auch ein guter Sprecher nicht wettmachen.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geht so...

Für das Ende hatte ich mehr erwartet, von daher war ich nicht zufrieden. Trotzdem war die Geschichte gut erzählt.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr ausgefeilte Geschichte

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Tabu besonders unterhaltsam gemacht?

Ich wollte Tabu in mehreren Portionen hören. Die Geschichte war so spannend, dass ich sie per Laptop mit in den Garten genommen habe und dort bis zum Ende gehört habe. Von Schirach hat einen, für mich, guten Schreibstil. Ich werde mir noch ein paar andere Geschichten von ihm runterladen.

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Der Aufbau der Geschichte ist gut gemacht. Die Spannung hält sich bis zum Schluß. Die Entwicklung des Sebastian von Eschburg ist toll beschrieben. Ich war endlich sehr gespannt wie diese Geschichte ausging. Das Ende ist für mich überraschend aber logisch.

Wie hat Ihnen Matthias Brandt als Sprecher gefallen? Warum?

Matthias Brand ist ein guter Hörbuchsprecher. Ich habe ihm gerne zugehört.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wenn man von Schirach kennt weiß man was einen erwartet. Für mich ist er ein Autor, der einen ausgezeichneten Stil hat. Eine komplexe, gut aufgebaute Storry.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Tim
  • 11.05.2015

Keine Kaufempfehlung, wenn man gerne Krimis liest

Ein total haltloser Sebastian v. Eschburg, der nur um sich selbst kreist, wird, zwar von M. Brandt exzellent gelesen, dem werten Hörer aber nach kurzer Zeit auf die Nerven gehen. Die Spannung baut sich nicht auf und erst als nach gut 2,5 Stunden dieser enervierende Charakter einen Mord begangen haben soll, nimmt die Geschichte etwas Fahrt auf. Doch auch die Ermittlungen eines alternden Anwalts gestalten sich mitunter eher fad und so wartet man dann auf das erlösende Ende.

3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend und faszinierend!

Mein erstes (Hör-)Buch von Ferdinand von Schirach und sicher nicht das letzte. Auf so eine Story muss man erst einmal kommen.