Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Inseltochter Hörbuch

Inseltochter

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

"Sie sind fremd hier, und das werden Sie auch bleiben. Niemand will Sie hier haben. Und ich würde mir eher noch das andere Bein abhacken lassen, als von Ihnen Hilfe anzunehmen."

Nordseeküste, 1946: Aus ihrer Abneigung gegenüber den Flüchtlingen von der Insel Helgoland machen die Einheimischen keinen Hehl. Dennoch können Wiebke Hansen und ihre Familie sich glücklich schätzen, im Fischerdorf Fedderwardersiel eine neue Bleibe gefunden zu haben. Denn Helgoland liegt nach einem britischen Bombenangriff in Schutt und Asche. Wiebke tut alles, um ihre Familie irgendwie durchzubringen. Doch besonders der mürrische Fischer Freerk Cordes, der im Krieg ein Bein verloren hat, macht ihr das Leben schwer.



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2017 Bastei Lübbe AG (P)2017 Audible GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

4.4 (25 )
5 Sterne
 (15)
4 Sterne
 (7)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.5 (25 )
5 Sterne
 (15)
4 Sterne
 (8)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.3 (25 )
5 Sterne
 (13)
4 Sterne
 (8)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Eliza NRW 22.09.2017
    Eliza NRW 22.09.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    48
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Mein Jahreshighlight"

    Dieses Hörbuch hat mich auf der ganzen Linie überzeugt, denn dieses Hörbuch hat nicht nur eine tolle und intensive Sprecherin, nicht nur eine grandiose Story, sondern auch sehr viele historische Details und eine noch viel größere Portion Freundschaft und Liebe!
    Marlies Folkens hat ein Buch geschrieben, welchem ich an einigen Stellen atemlos gelauscht habe, denn diese Geschichte berührt, geht unter die Haut, lässt Tränen kullern und das Herz hoffnungsvoll schneller schlagen. Für mich ist diese Autorin eine absolute Neuentdeckung und ich werde ihr erstes Buch „Von Schwalben und Mauerseglern“ auf jeden Fall auch noch lesen oder mir vorlesen lassen.
    Mit Wiebke und Freerk hat Marlies Folkens zwei Figuren geschaffen, die so authentisch nordisch sind und die man sofort ins Herz schließt. Wiebke die „aktuell“ alleinerziehende Mutter, von Ike und Piet, da ihr Mann Jan sich noch in russischer Gefangenschaft befindet. Freerk, der im Krieg ein Teil seines Beins verloren hat und nun mit einem Holzstumpf zurechtkommen muss. Wiebkes Brüder Gerd und Enno, die zwar schnell zu Erwachsenen werden, aber dennoch den Rat und die Unterstützung ihrer Schwester brauchen. Von Helgoland mussten sie flüchten und beginnen nun an der Nordseeküste ihr neues Glück, es ist nicht leicht für Wiebke die gesamte Familie, der auch noch eine Tante und ihre Schwiegermutter angehört, durchzubringen. Letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig als für die britische Besatzungsmacht zu arbeiten, um die Mägen ihrer Familie zu füllen. Doch in diesen Zeiten zählt auch Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe im Dorf.
    Der Roman wird größtenteils chronologisch erzählt, dennoch gibt es Rückblenden, gerade dann, wenn Wiebke an die Vergangenheit denkt, an ihre Zeit mit ihrem Mann, Jan, dem sie immer noch Briefe schreibt, damit er eines Tages nachlesen kann, was alles in der Zeit seiner Abwesenheit passiert ist.
    Wie bereits erwähnt ist dieser Roman hervorragend recherchiert und bietet äußerst viele historische Details. Es geht zum einen um den Schmuggel, aber auch um die Bedeutung von Helgoland, die Bunker und die strengen Regeln der Besatzungsmacht. All das verflechtet die Autorin so gekonnt in diesem Roman, dass es weder lehrhaft noch langweilig herüberkommt.
    Camilla Renschke liest diesen Roman meiner Meinung nach sehr, sehr überzeugend. Sie gibt vor allen Dingen Wiebke eine Stimme die stark, zugleich aber auch verletzlich ist. Eine Frau die zwischen den Stühlen sitzt, die die Hoffnung nicht aufgibt, auch wenn das Leben noch so grausam zu ihr ist.
    Für mich war dieses Hörbuch eine absolute Überraschung und ich werde das andere, bereits erschienene Buch, von Marlies Folkens mit sehr großer Sicherheit noch lesen, denn diese Autorin hat mich überzeugt.
    Ein sehr gutes historisches Hörbuch, hier kann ich nur eine vollumfängliche Lese-, Hör- und Kaufempfehlung aussprechen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    H.D. 02.09.2017
    H.D. 02.09.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    136
    Bewertungen
    Rezensionen
    118
    111
    Mir folgen
    Ich folge
    22
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "eine Geschichte, ...."

    .... die so oder in ähnlicher Form, gewiss sehr, sehr oft nach dem Krieg passiert ist.
    Sehr gut gelesen von Camilla Renschke.
    Ein Buch über Schicksale die zusammengeführt haben, ein Buch das manchmal ein bissel dahin plätschert, man aber nie den Anschluss verliert, ein Buch das man gerne lesen und hören mag. Es hat sehr gut unterhalten!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.