Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

John Gruber weiß wie man sich kleidet, weiß wohin man mit wem essen geht und wohin nicht. Er hat Erfolg, Geld, Stil und einen ungeschönten Blick auf die Realität. Sentimentalitäten schätzt er nicht. Doch dann wird Gruber aus seiner Welt geworfen und muss seine eigene Idee von sich überarbeiten, als die Diagnose Krebs seinem bisherigen Selbstkonzept einen harten Schlag versetzt. Doch da ist auch noch die erstaunliche Berlinerin Sarah, die so ganz anders ist als die Frauen, die bislang Grubers Leben kreuzten. Sie ist DJ, angesagt, schlau, witzig und sieht in Gruber etwas, was nicht einmal Gruber selbst in sich sehen kann...

Ein vielschichtiger Roman voller Witz und Wut. Und ein Held, in dem sich jeder wiedererkennt - auch wenn er gar nicht will. Niemand könnte Grubers Balanceakt zwischen Coolness und Zerbrechlichkeit besser zum Ausdruck bringen als Manuel Rubey.
©2011 Rowohlt Berlin (P)2015 MONO VERLAG OG

Kritikerstimmen


Ganz großartig.
-- Stern

So gut und locker schreibt, worüber man nicht spricht, nur die Knecht.
-- Daniel Glattauer

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    22
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    22
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    19
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Rubey ist Gruber- Gruber ist Rubey

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Gruber geht für besser als das Buch?

Ja, denn Manuel Rubey gibt Gruber einen unverwechselbaren Ton. Hätte ich Manuel Rubey gekannt, als ich das Buch gelesen habe, hätte ich ihn mir genauso vorgestellt. Er ist eine Idealbesetzung, als Sprecher und als Hauptdarsteller im Film.

Welcher Moment von Gruber geht ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Situation als Grubers Neffe bei einem Gewitter in dessen Bett schlüpft. Er liest so staunend und sanft. Zum Niederknien schön.

Wie hat Ihnen Manuel Rubey als Sprecher gefallen? Warum?

Manuel Rubey IST Gruber. Ein anderer ist gar nicht möglich.
Rubey kann Sarah, Rubey kann Kathi, Rubey kann "Dönise", er gibt jedem Charakter eine eigene unverwechselbare Stimme. Genial!

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ich habe es in einem Rutsch durchgehört. Und dann nochmal und nochmal.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Man muss ein wenig das Wienerische mögen, obwohl Rubey eher Hochdeutsch mit Akzent spricht. Angenehm!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Juergen
  • Furth/Göttweig, Österreich
  • 21.07.2015

Realistisch

Eine kleine Studie über das Leben, gut erzählt und ohne das übliche Kitsch Happy End, wobei dann irgendwie doch. Nicht Wolke 7 aber Wolke 4

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Amüsant und nicht flach

Ja, diesen Gruber mag man nicht. Erst mal. Vielleicht, weil der Charakter keine Karikatur ist und jeder jemanden kennt, der "so" ist und mit dem man besser nicht allzu viel zu tun haben möchte. Oder so tut. Denn eigentlich ist er auch irgendwie ... cool. Ein wenig. Ein wenig möchte vielleicht doch der eine oder die andere so sein, nur ein kleines bisserl.

Die Geschichte ist ganz kurz zusammengefaßt und vorhersehbar die einer "Läuterung". Zumindest ansatzweise. Und die recht schnell kommt, aber nicht zu schnell; sie dreht zwischendurch ein paar Schleifen. Das Ende rundet die Gesamt-Story sehr gut ab, die sich als Sprecher keinen besseren, passenderen als Manuel Rubey hätte wünschen können - ein unterhaltsamer Hörgenuss.

2 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

in höchstem Maße entbehrlich

Die Geschichte - nein, der innere Monolog - eines unsympathischen Mistkerls. Unterbrochen vom inneren Monolog einer vermutlich ganz netten jungen Frau, die sich um den Egozentriker Gruber viel zu viele Gedanken macht (ein Therapeut würde zu ihr vielleicht "Co-Abhängige" sagen). Extrem mühsam. Die Stimme des Sprechers entspricht dem interessanten, vielschichtigen Charakter (Achtung! Ironie!) des Hauptdarstellers der Geschichte. Insgesamt ein Jammertal! Man wünscht sich, dass der Krebs endlich gewinnen und Gruber in die ewigen Jagdgründe schicken möge.

Ich habe nach brav durchgehaltenen 2Stunden und 35min aufgegeben, da sich der Charakter der Hauptfigur nicht wirklich wandelt, und sich auch sonst nicht ernsthaft viel tut. Schade ums Geld. Lese gerne die Kolumnen der Frau Knecht, auch wenn für meinen Geschmack dabei zu oft Tomaten, Kinder und Feminismen vorkommen.
Werde aber kein weiteres ihrer Bücher probieren.

(und Nein, ich habe den Film nicht gesehen. Nach dem halben Buch, das ich gehört habe, wird das auch so bleiben)

1 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich