Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Eine englische Ehe Hörbuch

Eine englische Ehe

Regulärer Preis:15,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Eigentlich hatte sie andere Pläne. Ein selbstbestimmtes Leben, Reisen, vielleicht eine Karriere als Schriftstellerin. Doch Ingrid wirft alles über Bord, als sie sich in ihren Literaturprofessor Gil Coleman verliebt und von ihm schwanger wird. Gil liebt seine junge Frau, und dennoch betrügt er sie, lässt sie viel zu oft mit den Kindern in dem kleinen Ort an der englischen Küste allein. In ihren schlaflosen Nächten beginnt Ingrid, Gil heimlich Briefe zu schreiben. Statt ihm ihre innersten Gedanken anzuvertrauen, steckt sie ihre Briefe in die Bücher seiner Bibliothek, bis sie eines Tages auf rätselhafte Weise verschwindet.

Zwölf Jahre später glaubt Gil, seine Frau wieder gesehen zu haben - und ihre gemeinsame Tochter Flora, hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung, beginnt nach Antworten zu suchen, ohne zu ahnen, dass sie nur die Bücher ihres Vaters aufschlagen müsste, um sie zu erhalten.

So englisch wie Jane Gardam, so intensiv wie Elena Ferrante - hochkarätig besetzte Lesung mit Heikko Deutschmann und Leslie Malton.

©2017 Piper Verlag GmbH, München. Übersetzung von Susanne Höbel (P)2017 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (118 )
5 Sterne
 (54)
4 Sterne
 (41)
3 Sterne
 (10)
2 Sterne
 (13)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.1 (111 )
5 Sterne
 (50)
4 Sterne
 (37)
3 Sterne
 (14)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.6 (111 )
5 Sterne
 (78)
4 Sterne
 (20)
3 Sterne
 (11)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    monerl 15.05.2017
    monerl 15.05.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    171
    Bewertungen
    Rezensionen
    137
    64
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine Lese-/Hörhighlight"

    Kurzmeinung:

    Genre: Belletristik

    Handlung: Eine Familie, die nach dem Verschwinden von Ehefrau und Mutter nie richtig zur Ruhe gekommen ist. Viele Jahre später keimt ein kleiner Funke Hoffnung auf, dass Ingrid vielleicht doch noch lebt, da Gil glaubt, sie kurz gesehen zu haben. Dies ist der "Startschuss" für zwei sehr interessante und aufeinander gelungen abgestimmte Handlungsstränge.Der eine widmet sich der Gegenwart, wie Gil und die Töchter Nan und Flora auf diese Neuigkeit des möglichen Wiederauftauchens von Ingrid reagieren und wie sie damit umgehen. Der zweite wird kunstvoll in den ersten eingeflochten, der durch Ingrids Briefe an Gil dem Leser / Hörer die ganze Vergangenheit, bis zu ihrem Verschwinden, darstellt und Ingrid und Gils Kennenlernen und Zusammenkommen wiedergibt. An einsamen Tagen und Nächten schreibt sich Ingrid ihren Kummer von der Seele. Die geliebten Bücher Gils bewahren das Geheimnis auf.

    Protagonisten: Am besten porträtiert wird Gil, da wir ihn als jungen und älteren Mann vorgestellt bekommen. Ingrids Briefe zeigen einen frischen, verliebten, in die Zukunft schauenden und Pläne schmiedenden Gil, der aber auch egoistisch, hinterhältig, ängstlich, verunsichert, verletzend und gleichgültig sein kann. Als Leserin und Frau mochte ich Gil mit fortlaufender Geschichte immer weniger. Desto mehr und mehr über das Leben bzw. Ehe- und Familienleben von Gil und Ingrid, aus Ingrids Sicht, über die Briefe aufgedeckt wurde, gehörten meine Sympathien ihr. Ingrid schaffte es mein ganzes Mitleid für sie zu vereinnahmen. Die absolut gegensätzlichen Schwestern Nan und Flora sind ebenso interessante Figuren, da sie im Laufe der Geschichte an Stärke und Charakter gewinnen. Claire Fuller hat ein Händchen für ihre Protagonisten bewiesen. Selbst für Gil, für den ich bis kurz vor Ende Verachtung empfand, konnte ich zum Schluss noch was abgewinnen. Nicht nur das, er hatte seine Achtung zurückgewonnen.

    Spannung: Obwohl kein Krimi, da es primär nicht um die Aufdeckung von Ingrids Verschwinden geht, baut die Autorin eine subtile Spannung auf, und der Leser / Hörer weiß bis zum Schluss nicht, was mit Ingrid eigentlich passiert ist und ob die geschriebenen Briefe, die die ganze Wahrheit enthalten, jemals von Gil entdeckt und gelesen wurden und ob, insbesondere Flora, die Antworten auf ihre Fragen bekommt. Als Leser / Hörer hat man nie einen Wissensvorsprung, da man durch die Briefe, die sich auf die Vergangenheit beziehen, langsam und chronologisch informiert wird und sich daher einige Überraschungen entfalten, die die Geschichte immer wieder aufwerten.

    Stichworte: Verschwinden, England, Briefe, Bücher

    Ende: Das Ende finde ich absolut genial! Es konnte mich überzeugen, auch wenn nicht alle Fragen beantwortet wurden. Ein richtiger Kunstgriff ist Claire Fuller mit dem Ende gelungen. Ich konnte mich von den Charakteren auf Augenhöhe verabschieden, da die Geschichte eine schöne Entwicklung nahm und diese mich mit dem einen oder anderen versöhnen konnte.

    Hörbuch: Das Buch ist als Hörbuch sehr empfehlenswert, da es dem Hörer ein paar wunderschöne Stunden der Ablenkung bereiten kann. Beide Sprecher beherrschen ihre jeweilige Rolle meisterhaft. Während Heikko Deutschmann den Handlungsstrang der Gegenwart erzählt, verliert man sich gerne, durch die Stimme von Leslie Malton, in der Vergangenheit, die durch Ingrids Briefe lebendig wird.

    Fazit: Eine besondere Geschichte, die beim Hören eine tolle Stimmung entwickelt. Als Leser / Hörer fühlt man sich nie deplaziert, da man quasi fast parallel, an der Entwicklung in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart, teilnimmt. Ein Lesehight in 2017!

    17 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sabine 22.08.2017
    Sabine 22.08.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Es ist nicht Jane Gardam"

    Auch wenn die Struktur an die von Jane Gardam Romanen angelehnt scheint, erreicht es nicht das Niveau. Nach dem ersten Drittel von Teil eins wollte ich schon aufgeben, aber immerhin will man doch wissen, wie es weiter geht. Trotzdem: irgendwie bleibt nichts zurück, zumindest für mich. Im Übrigen ist der englische Originaltitel wesentlich besser als die deutsche Übersetzung. Swimming Lessons passt wesentlich besser als Eine englische Ehe.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sabine 12.08.2017
    Sabine 12.08.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wunderbar erzählt!"

    In einer Kategorie wie die Trilogie von Joan Gardam. Heikko Deutschmann und Leslie Malton sind exzellente Sprecher für diese Geschichte.
    Ein Hörgenuss.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ihr Name 30.07.2017
    30.07.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Emotional nicht berührend"

    Eine meines Erachtens bemüht konstruierte Geschichte einer gescheiterten Ehe. Die Erzählung ließ mich kalt, hat mich nur an wenigen Stellen mitgerissen. Doch immerhin haben beide Sprecher sehr schöne Erzählstimmen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Gisela 14.06.2017
    Gisela 14.06.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    71
    Bewertungen
    Rezensionen
    52
    44
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Seltsame Geschichte"

    Also wenn es ein Qualitätsmerkmal ist, dass man am Schluss eines Buches ratlos und unzufrieden ist, dann ist dieses Buch wirklich gelungen. Die Idee mit den Briefen, die das Geschehen in der Vergangenheit aus der Sicht von Ingrid beschreiben, die in Bücher gesteckt und wohl nie gelesen werden ist ja ganz nett. Nach dem letzten Brief verschwindet sie und niemand weiß- ist sie tot oder nur abgehauen? Gil , der Ehemann ist ein Frauenheld und m.E. ein Kotzbrocken. Ihn erleben wir in der Gegenwart. Immerhin hat er ein trauriges Ende. Was die anderen "Mitspieler" betrifft bietet das Buch wenig bis gar kein Ende und der ominöse Schluss des Buches macht das auch nicht besser. Ich kann mit dem Buch nicht viel anfangen, hab es tapfer bis zu Ende gehört, vielleicht gefällt es anderen Hörern ja mehr. Die Vorleser haben ihren Job sehr gut gemacht.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Doreen 17.08.2017
    Doreen 17.08.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    46
    Bewertungen
    Rezensionen
    39
    37
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Sehr ungewöhnlich, aber fesselnd"

    Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestossen...die Geschichte hatte mich sofort in ihren Bann gezogen, obwohl der Erzählstil für mich gewöhnungsbedürftig war, da es anders war, als ich es gewohnt bin.
    Stellenweise bestand Suchtgefahr...und ich wollte unbedingt erfahren, wie es ausgeht.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    gruenling 19.07.2017
    gruenling 19.07.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    34
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "der Sprecher gibt sich redlich Mühe..."

    Aber die Story ist mühsam, nimmt am Anfang des letztes Drittens etwas an Fahrt zu, plätschert bedeutungslos zum Ende.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    plaisirdecouter 16.07.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    148
    Bewertungen
    Rezensionen
    58
    56
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Langweilig"

    Nach einer Stunde Hören begann ich dieses Buch doch sehr lang, langweilig und langatmig zu finden. Ich habe es weitergehört, weil nichts anderes auf meinem player war und für Gartenarbeiten reichte es. Der Titel passt so gar nicht zu der Geschichte.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.