Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Der Gefangene des Himmels (Friedhof der vergessenen Bücher 3) Hörbuch

Der Gefangene des Himmels (Friedhof der vergessenen Bücher 3)

Regulärer Preis:6,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Barcelona, Weihnachten 1957. Der Buchhändler Daniel Sempere und sein Freund Fermín finden sich erneut in ein großes Abenteuer hineingezogen. In der Fortführung seiner Welterfolge nimmt Carlos Ruiz Zafón den Leser mit auf eine fesselnde Reise in sein Barcelona. Unheimlich und spannend, mit unglaublicher Sogkraft und viel Humor schildert der Roman die Geschichte von Fermín, der "von den Toten wiederkehrte und den Schlüssel zur Zukunft besitzt". Seine Lebensgeschichte verknüpft den Schatten des Windes mit dem Spiel des Engels in ein meisterliches Vexierspiel, das die Leser rund um die Welt seit Schatten des Windes in seinem Bann hält.

Nach "Der Schatten des Windes" und "Das Spiel des Engels" der dritte große Barcelona-Roman!

©2012 Argon Verlag (P)2012 Argon Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

4.4 (549 )
5 Sterne
 (321)
4 Sterne
 (162)
3 Sterne
 (53)
2 Sterne
 (10)
1 Stern
 (3)
Gesamt
4.5 (412 )
5 Sterne
 (263)
4 Sterne
 (97)
3 Sterne
 (44)
2 Sterne
 (8)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.4 (411 )
5 Sterne
 (234)
4 Sterne
 (115)
3 Sterne
 (45)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (8)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Norman Goeb 10.11.2012
    Norman Goeb 10.11.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    21
    Bewertungen
    Rezensionen
    25
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Unbedingt das Fazit beachten !!!"

    Eine fabelhafte Verknüpfung der Romane " Schatten des Windes" und " Spiel des Engels". Es ist umso unverständlicher, warum man diese wunderschönen Romane nicht in ungekürzter Fassung ( bei Schatten des Windes nur als Hörspiel) erhalten kann.
    So genial das Buch auch ist, kann man mit diesem nichts anfangen, wenn man diese beiden Romane nicht gelesen hat. Es handelt sich nicht um den dritten Teil, wie schon zuvor erwähnt, ist es eine Verknüpfung, die auf eine Fortsetzung hoffen lässt.
    Zafon ist ein grossartiger Schriftsteller.
    Ich persönlich habe mich sehr gefreut, mehr von Fermin erfahren zu haben.
    Fazit: Nicht als ersten Zafon herunterladen. Die ersten zwei Bücher lesen und diesen herunterladen. :)

    21 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Simone Würzburg, Deutschland 03.02.2013
    Simone Würzburg, Deutschland 03.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    121
    Bewertungen
    Rezensionen
    51
    51
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    "Wunderschön"

    Im dritten Roman der Barcelona-Reihe ist Fermín die Hauptperson. Ein geheimnisvoller Mann taucht in der Buchhandlung auf. Um Daniel klar zu machen, wie gefährlich dieser Mann ist, erzählt Fermín ihm von seiner Vergangenheit. Der Zeit im Gefängnis, wo er nach dem spanischen Bürgerkrieg als politischer Gefangener einsaß. Eine Zeit, die noch viele Jahre später ihre Schatten wirft. Denn dort hat er sich einen Feind fürs Leben gemacht, der noch dazu eine mächtige Position im Staat innehat. Kann er ihm noch einmal entkommen?

    Fermíns Geschichte verknüpft die bisherigen beiden Bücher „Der Schatten des Windes“ und „Das Spiel des Engels“ miteinander. Man kann sie alle drei unabhängig voneinander lesen, aber das entdecken der Parallelen und das wieder treffen bekannter Personen macht einen großen Reiz der Geschichte aus. „Das Spiel des Engels“ war mir zu mystisch, „Der Gefangene des Himmels“ ist wieder mehr wie „Der Schatten des Windes“ und gefiel mir damit auch wieder sehr gut. Zafón entführt den Leser in ein Barcelona mit fantastischen Anklängen, wie gewohnt in einer wunderschönen Sprache.

    In „Der Gefangene des Himmels“ wuchs mir Fermín richtig ans Herz. Ein zäher Charakter, der sich durch nichts unterkriegen lässt und trotz allem, was er erlebte, ein herzensguter Mensch blieb. Etwas eigen, aber gerade das lässt ihn so sympathisch wirken.

    Gelesen wurde das Hörbuch von Andreas Pietschmann, und zwar grandios. Fast wünschte ich, die Vorgängerbände ebenfalls gehört zu haben. Da ich des Spanischen nicht mächtig bin, habe ich die Namen einfach eingedeutscht gelesen. Jetzt habe ich zum Beispiel „Fermín Romero de Torres“ und viele andere mit dem wunderbaren spanischen Klang im Ohr, ich könnte Herrn Pietschmann noch etliche Stunden zuhören. Natürlich nicht nur wegen der spanischen Namen, auch der Rest war wunderschön gelesen.

    Ein Hörbuchtipp, um sich mal wieder für ein paar Stunden entführen zu lassen. Abschalten fällt mit diesem Hörbuch leicht.

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wolfram Ottenbach, Deutschland 29.06.2017
    Wolfram Ottenbach, Deutschland 29.06.2017

    Ich fahre täglich mindestens 2 Stunden Auto und da begleitet mich stets eine Geschichte. Danke, daß es Hörbücher gibt.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1002
    Bewertungen
    Rezensionen
    339
    281
    Mir folgen
    Ich folge
    61
    4
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Tolle Sprache - Inhalt naja"

    Satzbau, Sprache, Übersetzung ein Leckerbissen für all jene, die hören wollen, wie schön unsere Sprache sein kann. Manchmal etwas überfrachtet. Die Geschichte selbst teilweise verwirrend und nicht so ganz klar sturkturiert und doch folgt man diesen schönen Sätzen bis an das Ende.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    A. Berlin, Deutschland 23.01.2014
    A. Berlin, Deutschland 23.01.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Sehr gelungen"

    Das Buch reiht sich perfekt ein zu den Vorgängern und ist einen Zacken filmischer und "actiongewaltiger" durch die Vergangenheit von Fermin . Ein sehr gutes Buch auch wenn man es als erstes der bisherigen drei liest .

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nico Bauer 16.11.2012
    Nico Bauer 16.11.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    173
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Verzaubernd"

    "Der gefangene des Himmels" verküpft die beiden Bücher "Der Schatten des Windes" und "Das Spiel des Engels" auf interessante Weise miteinander.

    In deutscher Sprache gibt es den ersten Band der Reihe um den Friedhof der vergessenen Bücher leider nur als Hörspiel bei Audible. Auf CD gibt es noch eine gekürzte Lesung. Wer der englischen Sprache mächtig ist, dem kann ich die undgekürzte englische Fassung empfehlen, die es hier bei Audible gibt.

    Da ich nicht so lange warten wollte, bis "Der gefangene des Himmels" auf deutsch erscheint, habe ich mir bereits vor einem Monat die englische Fassung des Hörbuches auf CD in England bestellt. Auch die deutsche Fassung habe ich gehört. Leider kommt sie qualitativ nicht ganz an die Lesung von der Insel heran, was man allerdings dem sprecher nicht vorwerfen kann. Andreas Pietschmann liest unterhaltsam und gewohnt gut. Nur ist der englische Sprecher etwas "lebendiger".

    Ich bin von allen drei Büchern fasziniert und finde nicht, dass "Der gefangene des Himmels" eine schlechte Fortsetzung ist. Einen Stern ziehe ich ab, weil mich Peter Kenny in der englischen Fassung noch ein bisschen mehr begeistert hat. Sonst ist das Buch Top und auch die deutsche Hörbuchfassung lässt wenig zu wünschen übrig.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Georg-Marcus grosswinternheim, Deutschland 26.12.2012
    Georg-Marcus grosswinternheim, Deutschland 26.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    46
    Bewertungen
    Rezensionen
    56
    47
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "kommt nicht an den ersten Teil heran, ist aber gut"

    ist eine nicht immer ganz klare, strukturierte Geschichte. Die Wortwahl erinnert leider nur in einigen Passagen an jene aus dem ersten Buch. Das Spiel mit der Sprache kommt zu kurz, so wird aus dem Hörgenuß ein normaler Krimi. Schade, dass der Vorleser so schlecht ist.....ich muss mal eine Liste machen mit allen schlechten Vorlesern und mir an den PC hängen....

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mar Fre 08.09.2017
    Mar Fre 08.09.2017
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Zafon ist immer ein Garant"

    Ich kenne bisher kein Buch von Zafon, was einen nicht fesselt. Auch dieses, welches die Geschichte vom Schatten des Windes nun aus Daniels und Famins Perspektive beleuchtet.Nur der Sprecher, welcher wohl ein tadelloses Spanisch spricht, kann die Charaktere als auch die Emotionen der Figuren nicht so brilliant zu einem Hörbucherlebnis gestalten wie die des Schatten des Windes, Spiel des Engels oder Labyrinth des Lichts. Er wirkt gegen Gerd Wameling oder Uve Teschner, fad und monoton.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    moleo Frankfurt 24.08.2017
    moleo Frankfurt 24.08.2017
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Gutes Buch, aber..."

    Die Geschichte ist natürlich wieder wunderbar, aber der Sprecher hat es mir schwer gemacht, nicht aufzugeben. Am Anfang scheint er überfordert. Seine Sprache passt nicht zum Inhalt, er hetzt, wo es keine Spannung gibt, seine Satzmelodie ist oftmals völlig falsch. Gott sei dank wird das später besser. (Vielleicht hätte mehr Vorbereitung auf die Produktion gut getan) Was ich mich aber bis zum Schluss gefragt habe, ist: Warum gibt er den meisten Figuren und ganz besonders deutlich Fermin eine Mickey Mouse-Stimme?
    Ich freue mich auf den 4. Teil mit dem wunderbaren Uve Teschner.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Leonard Lord Paine 18.08.2017
    Bewertungen
    Rezensionen
    11
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Sprecher enttäuscht"

    Nachdem ich die wunderbaren Lesungen von Zafons "Labyrinth der Lichter" und "Der Schatten des Windes" von Uve Teschner gehört hatte, wollte ich auch die anderen beiden Teile der Quadrilogie hören. Aber der Sprecher Andreas Pietschmann enttäuschte mich vollkommen. Die Satzmelodie verfälschend, teils grundfalsch betonend und ganz ohne Stimmwucht erscheint er vollkommen überfordert.

    Bitte, lieber Argon-Verlag! Lassen Sie dieses Buch und vor allem das glorreiche "Spiel des Engels" noch einmal ungekürzt von Uve Teschner vertonen. Die vier Teile verdienen es einfach, mit gleichbleibendem Genuss nacheinander durchgehört werden zu können!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sabrina Eberhardt 10.12.2016

    chilli

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "fantastisch"

    habe mich sehr gefreut, einen weiteren Band der saga zu hören. wie immer schärft zafon die Sinne und überrascht mit faszinierender Erzahlkunst.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.