Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Seelenhaus Hörbuch

Das Seelenhaus

Regulärer Preis:24,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Nordisland 1828. Die Tat war grausam: zwei Männer erschlagen, erstochen und verbrannt. Angeklagt und zum Tode verurteilt wird Agnes Magnúsdóttir, eine Magd von Mitte 30. Die letzten Monate vor ihrer Hinrichtung soll sie auf dem Hof eines Beamten und seiner Familie verbringen. Entsetzt darüber, eine verurteilte Mörderin in ihrem Haus zu haben, meidet die Familie jeglichen Kontakt. Nur der junge Dekan Tóti, der die Verurteilte auf den Pfad der Wahrheit und der Buße führen soll, spricht mit ihr.

Als dann der Winter naht und die Gemeinschaft in der schroffen Landschaft zusammenrücken muss, enthüllt sich Agnes' Geschichte vollständig und die Familie muss feststellen, dass das, was sie für wahr hielt, vielleicht nicht stimmt...

©2014 Droemer Verlag. Ein Unternehmen der Droemerschen Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. GmbH und Co. KG, München. Übersetzung: Leonie Reppert-Bismarck, Thomas Rütten. (P)2014 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (501 )
5 Sterne
 (285)
4 Sterne
 (134)
3 Sterne
 (60)
2 Sterne
 (15)
1 Stern
 (7)
Gesamt
4.3 (474 )
5 Sterne
 (284)
4 Sterne
 (107)
3 Sterne
 (55)
2 Sterne
 (18)
1 Stern
 (10)
Geschichte
4.6 (470 )
5 Sterne
 (330)
4 Sterne
 (108)
3 Sterne
 (20)
2 Sterne
 (7)
1 Stern
 (5)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Sunsy Deutschland 09.09.2014
    Sunsy Deutschland 09.09.2014 Bei Audible seit 2007

    Ich höre querbeet (fast) alle Genre und schreibe kurze Rezensionen darüber, ohne (hoffentlich) zu viel zu verraten.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1447
    Bewertungen
    Rezensionen
    547
    229
    Mir folgen
    Ich folge
    240
    4
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Die Spannung entsteht im Kopf"

    Wie die Autorin in ihrem Nachwort erklärt, fußt dieser Roman auf historischen Tatsachen. Dieser Fall hat sich einst wirklich zugetragen, und das gibt dem Buch in meinen Augen noch einen zusätzlichen Schuss Grauen.

    Zwischen historischen Dokumenten zum Plot und den Protagonisten wechselnd, und hier teilweise auktorial im Erzähler-Modus und als Agnes in der Ich-Form pendelnd, ist dieses Buch allein schon aufgrund der unterschiedlichen Stile etwas Besonderes.

    Richtig überraschend war eigentlich nichts, denn die Inhaltsangabe gibt dem Leser/Hörer schon alles an Fakten in die Hand. Doch interessieren uns Literaturverrückte ja nicht Tatsachen allein, wir sehen gern hinter die Kulissen, wollen alles ganz genau wissen und sehen begierig zu. Da sind also 3 Menschen zum Tode verurteilt worden. Da ich über Island im 19. Jahrhundert so gut wie nichts wusste, ging ich zunächst davon aus, dass es vielleicht keine richtige Gerichtsverhandlung gab und eventuell nicht alle schuldig sein müssen. Mein Verdacht erhärtete sich, als ich mit dem inneren Auge zusehen musste, wie Agnes behandelt wird, wie sie bevor sie auf den Kornsauhof kam, schlimmer als ein tollwütiges Tier gehalten wurde. Mein Verdacht, sie habe vielleicht überhaupt keine Möglichkeit der Verteidigung gehabt, war also nicht ganz unbegründet.

    Wenn die Spannung auch nicht zum Greifen war und unter der Haut prickelte, sondern sich im Kopf herauskristallisierte, das Buch hat Atmosphäre, und dieser Fall packte mich und ließ mich nicht mehr los. Zudem erfahren wir einiges über das Leben in Island im 19. JH, als das Leben noch wirklich schwer und das Überleben nicht immer gesichert war, und das völlig ohne eine reißerische Sprache zu verwenden. Und DAS geht unter die Haut.

    Zu den Sprechern:

    Dass die HörbucHHamburg HHV GmbH zwei Sprecher hat einlesen lassen, war absolut perfekt. Dass beide auch noch das Isländische zu beherrschen scheinen, ist das Non plus Ultra schlechthin. Sachlich, manchmal ein wenig schwermütig, aber auch voller Emotionen – ein Wechselbad der Gefühle und Perspektiven. Ein Ohrenschmaus!

    Ich gebe beeindruckte 09/10 Punkte.

    15 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    claudia innsbruck, Österreich 01.09.2014
    claudia innsbruck, Österreich 01.09.2014

    Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    575
    Bewertungen
    Rezensionen
    201
    143
    Mir folgen
    Ich folge
    64
    14
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Packend"

    Über ein Buch zu rezensieren das im Augenblick in aller Munde ist, jenes bewertet wie kritisiert wird, glaube ich wird kaum Sinn machen. Hier muss jeder selbst entscheiden wie diese Geschichte auf ihn wirken mag.

    In weniger als drei Tagen konnte ich das Buch zu Ende hören. Fesselnd, unerwartet emotional wie auch aufschlussreich über ein Leben in Island jener Zeit, bereichert die Geschichte den Leser in jeder Form. Sprachlich besticht der Roman mit einer kraftvollen Aussagekraft sowie starker Lebendigkeit aller darin sich bewegenden Protagonisten.
    Ein zu tiefst menschliches Ringen. Ja so könnte es gewesen sein….. dies waren meine Gedanken.

    Ich bereue den Kauf in keinster Weise und empfehle das Buch mit 5 Sternen ohne viel mehr dazu schreiben zu wollen an den Leser, der sich auf etwas einlassen kann dessen Ende man schon vorher weiß, weiter.

    Gelesen wird prächtig!!! Ein Hörgenuss bei dem man zwischendurch direkt den Atem anhalten wird.
    Endlich wieder ein Roman bei dem ich nicht eingeschlafen bin, sondern Mühe hatte mich schlafen zu schicken. Dies ist für mich stets die allerbeste Rezension, wenn ich jetzt ganz aufrichtig bin. Denn nur so kommt das Geschriebene bei mir tatsächlich an – und genau diese Schreibqualtiät suche ich in Büchern. Schön, dass es jene immer wieder zu finden gibt.

    Ein grandioses Buch

    21 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ute Heppenheim, Deutschland 05.10.2014
    Ute Heppenheim, Deutschland 05.10.2014

    Ein Leben ohne Hörbücher ist möglich, aber sinnlos.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2184
    Bewertungen
    Rezensionen
    266
    263
    Mir folgen
    Ich folge
    334
    8
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Geht einem unter die Haut"

    Dieses Hörbuch ist nicht geeignet, um es nebenbei zu hören. Sehr schnell wird einem klar, dass man es hier mit einer außergewöhnlichen Geschichte zu tun hat, die einem sehr an die Nieren geht. Zu wenn man weiß, dass sich diese Geschichte tatsächlich in Nordisland im Jahr 1828 so zutrug. Um was es geht, wird oben schon grob beschrieben. Das besondere an diesem Buch ist die Erzählweise. Teils werden Fakten nüchtern dargestellt, dann wieder wechselt es in den Modus eines Erlebnisberichts von Agnes, teils werden Begebenheiten erzählt. Das gibt Abwechslung und sorgt für verschiedene Blickwinkel.

    Die Geschichte kommt ohne Schnickschnack daher. Es werden keine blutrünstigen Beschreibungen benötigt um das Grauen im Kopf ganz klar entstehen zu lassen. Und es graust einem wirklich ob der Behandlung, die Agnes widerfährt.

    “Das Seelenhaus” ist kein Buch, bei dem ich sagen würde: Das musst du unbedingt lesen/hören! Es ist vielmehr ein Buch, das schockiert, das entsetzt, das aber gerade durch seine außergewöhnlich düstere Atmosphäre tief bewegt und entsetzt. Wer sich darauf einlassen mag wird es nicht bereuen. Denn solche Juwelen findet man selten.

    Die beiden Sprecher passten sehr gut zu ihren jeweiligen Rollen. Somit kann ich an diesem Buch absolut nichts finden, was ich “bemängeln” könnte.

    9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Inge NRW 04.09.2014
    Inge NRW 04.09.2014 Bei Audible seit 2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    20
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ergreifend schönes Hörbuch"

    Es war einmal.....in Wirklichkeit. Historische wahre Geschichte über das schlimme Schicksal einer Frau. Bis auf kleine Pausen und nötigem Schlaf :) mußte ich es
    durchhören...kam kaum davon los. Wirklich schönes Hörbuch, sehr zu empfehlen.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Biggi 03.10.2014
    Biggi 03.10.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Spannend bis zur letzten Sekunde"
    Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

    Dies ist meine erste Rezession. Normalerweise schreibe ich keine, aber diesmal muss ich das tun. Ich habe bisher sehr viele Hörbücher gehört und ich muss sagen, dieses war mein bisher bestes. Die Sprecher sind sehr gut, brillant gelesen. Die Spannung bleibt bis zur letzten Sekunde. man fühlt sich hineinversetzt in die Geschichte. Ich kann dieses Hörbuch nur empfehlen.


    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Siegfried Waltner 27.06.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    23
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Islandroman , der nicht nur Krimi ist"

    Mich hat der Roman komplett in seinen Bann gezogen. Sehr spannend geschrieben, wird neben der Geschichte um die Todesfälle auf einem abgelegenen Gehöft Anfang des 19.Jhd. auch sehr gut ein Bild jener Zeit und das schwere Leben in Island vor 200 Jahren geschildert. Die beiden Vorleser schaffen es wunderbar, die Atmosphäre jener Zeit aufkommen zu lassen. Uneingeschränkt 5 Sterne für dieses Hörbuch.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kolja Hecht Oberkrämer OT Bärenklau 16.04.2015
    Kolja Hecht Oberkrämer OT Bärenklau 16.04.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    20
    Bewertungen
    Rezensionen
    92
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Mitreißend"

    Dieses Hörbuch gehörte schon nach wenigen Augenblicken zu meinen All-Time-Favorites, rangiert unter dem Besten, was ich gehört habe!

    Die Geschichte scheint akribisch recherchiert und ließ mich nicht mehr los. Das ging soweit, dass ich selbst anfing, die eingestrickten Fakten zu überprüfen, alte Landkarten zu suchen und Höfe zu suchen.

    Die Sprecher verleihen der Geschichte etwas magisches, die Wahl hätte besser nicht getroffen werden können.

    Ganz klare Empfehlung!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    BEATE 12.10.2014
    BEATE 12.10.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wundervoll erzählt"

    Die Geschichte ist so intensiv erzählt, dass man sich jedes Detail genau vorstellen kann. Eine große menschliche Tragödie, die sehr berührt. Hervorragend gesprochen trotz oder gerade wegen der schwierigen isländischen Namen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Anka 20.09.2014
    Anka 20.09.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Eine sehr ergreifende Geschichte"
    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Eine traurige Geschichte, sehr gut geschildert. Es zeigt, was Frauen alles erdulden mußten. Die Rolle der Obrigkeiten, der Kirche, die schnelle unüberlegte Verurteilung ist typisch für die vergangenen Jahrhunderte.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Nikola 04.05.2017
    Nikola 04.05.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    16
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Von archaischer Grösse"

    Hannah Kent, eine junge Australierin verbringt mit 18 ein halbes Jahr als Austauschstudentin in Island und stösst dabei auf die wahre Geschichte einer isländischen Magd, die im frühen 19. Jahrhundert wegen angeblichen Mordes hingerichtet wurde. Die Geschichte lässt Hannah Kent nicht mehr los, und mit 26 hat sie einen 400seitigen Roman darüber geschrieben - "The Burial Rites".

    Während des ganzen Hörbuchs fragte ich mich immer wieder, wie es einer jungen Frau aus dem 21. Jahrhundert so beeindruckend gelingt, sich in die archaisch-düstere Welt des ländlichen Islands von 1825 hineinzuversetzen. Ich kann es mir einmal mehr nur so erklären, dass die Autorin die Geschichte der zum Tode verurteilten Agnes selber erlebt hat - in einem früheren Leben.

    Aus der Seelenstimmung, in die das meisterhaft gesprochene Hörbuch uns hineinzieht, gibt es kein Entrinnen. Ich hoffte und litt zugleich mit der Magd, wünschte mir so sehr ein glückliches Ende - kannte das wirkliche Ende dieser wahren Geschichte und konnte doch nicht aufhören, zuzuhören.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.