Jetzt kostenlos testen

Papillon

Sprecher: Oliver Rohrbeck
Spieldauer: 22 Std. und 43 Min.
4,5 out of 5 stars (855 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Papillon ist die Geschichte eines Gefangenen auf der berühmt-berüchtigen Teufelsinsel, auf die die Franzosen einst ihre Straftäter verbannten. Erzählt wird das Leben Papillons vom Moment seiner Verbannung bis zu seiner Flucht als alter Mann.
©1969 Edition Robert Laffont (P)2011 Lauscherlounge Records

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Papillon

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    552
  • 4 Sterne
    195
  • 3 Sterne
    72
  • 2 Sterne
    25
  • 1 Stern
    11
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    378
  • 4 Sterne
    97
  • 3 Sterne
    32
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    5
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    363
  • 4 Sterne
    113
  • 3 Sterne
    29
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    6

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Papillon

Das Hörbuch ist einfach super toll. Sehr gut erzählt und ich habe den ersten Teil eine ganze Nacht durchgehört. Konnte einfach nicht aufhören. Als Buch habe ich es vor 30 Jahren gelesen. Fand es damals auch sehr spannend, aber als Hörbuch ist es eben sehr sehr lebendig.

35 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Spannend

Das Buch beschreibt die Herzlosigkeit und Überheblichkeit des französischen Strafvollzugs in den ersten Jahrzehnten des zwanzigsten Jahrhunderts. Eine spannende Geschichte, in welcher trotz des verbrecherischen Umfelds auch Menschlichkeit und Mitgefühl nicht zu kurz kommen. Ich habe dieses Buch bereits in den 70ger Jahren, als es erschien, gelesen und bin heute genau so beeindruckt wie damals. Leider sind viele Bestseller der 70er, 80er und 90er Jahre nicht als Hörbuch erhältlich. Liebes Audible-Team: Das solltet Ihr unbedingt ändern!

12 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Fesselnd

Ich kannte bisher nur den Film, an das Buch habe ich mich bisher nie herangetraut. Deshalb habe ich bei der Hörbuchversion sofort zugegriffen.
Das Buch ist ungemein fesselnd, man möchte immer wissen wie es weiter geht. Habe es fast in einem Rutsch durchgehört. Die "Schreibe" von Henri Charrière lädt auch dazu ein, flüssig und immer mit einem Augenzwinkern.
Selbst wenn man davon ausgeht, dass die erlebte Geschichte sich nicht ganz genau so zugetragen hat, tut das der Spannung keinen Abbruch.
Auch der Sprecher tut sein übriges um gefesselt zu bleiben.
Ich gebe zu, erst war ich skeptisch, da ich Oliver Rohrbeck bisher nur von den drei ??? und humorigen Lesungen kannte und ihm diese Art von Lesungen nicht zugetraut habe. Aber er hat mich eines Besseren belehrt.

20 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Papi's Best

Das Buch gehört für mich seit Jahren zu den absoluten Bestsellern. Anfangs hatte ich befürchtet Oliver Rohrbeck würde mich ständig an die ??? erinnern. Aber er liest so gut, dass dies nicht passiert ist. An einigen Stellen, besonders wenn Papillon sich unwissend stellt interpretiert Rohrbeck dis allerdings in leicht dümmlich, naiver Sprechweise. Das ist der einzige kleine Kritikpunkt den ich habe. Ansonsten ein TOP Hörbuch. Besser als der Film und eine ernstzunehmende Alternative zum Selberlesen. Viel Spaß beim Hören

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Papillion

immer wieder spannend dass Buch habe ich schon 2x gelesen und das Hörbuch ( 100 % identisch ) war wieder nach längerter Zeit spannend.

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr zu empfehlen

Ich will es kurz und schmerzlos machen, daher eine Bewertung in Stichpunkten:
-sehr gute Umsetzung des Buches ins "Hörformat"
-der Sprecher ist ideal
-bewegend, fesselnd und spannend
Warum sollte man es hören?
-die Höhen und Tiefen einer Odyssee mit dem beharrlichen Streben nach Freiheit
-ein Protagonist der auch in der Unmenschlichkeit bemüht ist, er selbst zu bleiben
-ein Stück Zeitgeschichte zum Miterleben

Wenn sie sich jetzt fragen: Ist mir das mein Geld wert? Kann Ich nur antworten: JA.

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Ohne Erzähltalent

Vorab: Sprecher Oliver Rohrbeck ist sympathisch - Henri Charrière ist es nicht. Das sind nicht die besten Voraussetzungen für ein 23-Stunden-Hörbuch, aber Oliver Rohrbeck konnte vieles retten und so ertrug ich die Stunden mit einiger Qual und wenig Kurzweile. Papillon ist arrogant und selbstgefällig, will sich während der ganzen Geschichte rächen. Entweder an dem Polizisten, der gegen ihn ausgesagt hat oder an den Jurymitgliedern, den Richtern. Dann wiederum an Aufsehern, die ihn übervorteilt haben. Sie alle will er umbringen. Nie steht er zu seinen Verbrechen, beschönigt alles und wird von den übrigen Häftlichen ausnahmslos bewundert und glorifiziert. Ja, er hat sogar volles Verständnis für zwei Araber, die einen Gefängniswärter lebend an einen Baum fesselten und zusahen, wie er drei Tage lang von Ameisen am lebendigen Leib aufgefressen wurde - schließlich hat der Wärter die beiden ja sehr mies behandelt. Natürlich.

Neben diesen langweilenden Rache- und Fluchtgedanken, ist da noch die Sache mit dem Geld: Ständig bietet jeder jedem Geld an, aber es wird großmütig abgelehnt, weil man Freundschaften und Beziehungen nicht damit belasten will. Räuber und Mörder lehnen Bezahlung für ihre Hilfe bei der Flucht Charrières großmütig ab, Bürgermeister anderer Länder gewähren ohne nachzufragen dem entflohenen "Mörder" Obdach im eigenen Haus und die meisten Wärter sind beeindruckt von Charrière (die übrigen Gefangenen ja sowieso). Er bekommt von allen Seiten Unterstützung und irgendwann fragte ich mich, warum dieser Kerl so lange für die Flucht gebraucht hat, bzw. warum die vielen Fluchtversuche erst fehl schlugen. Hat er sich wirklich so dämlich und unfähig angestellt, dass alle Versuche bei so viel Schützenhilfe scheiterten?

Auch die geschilderte Situation auf der Teufelsinsel und so manchen anderen Gefängnissen ist ein Minuspunkt. Bei Charrières Erzählungen möchte man oft sogar mit ihm tauschen. Er darf gemütlich mit dem Boot zum Fischen fahren, muss - dank der Frau des Kommandanten, die ihn natürlich auch sofort unterstützt - nicht mal mittags zum Appell zurück ins Gefängnis und wird zum Essen von ihr eingeladen. Auf männliche, homosexuelle Paare, die im Gefängnis zueinanderfinden, wird natürlich auch besonders Rücksicht genommen. Wird einer der beiden auf eine andere Insel verlegt, dann sieht man zu, dass der andere bald nachreisen darf. Das ist schon sehr nett und rücksichtsvoll.

Oliver Rohrbeck macht seine Sache gut, aber ansonsten kann ich nicht behaupten, dass mich diese Geschichte, die andernorts so gelobt wird, beeindruckt. Langeweile wechseln sich ab mit Unglaubwürdigkeit und nur wenigen, wirklich interessanten Szenen. Auch sprachlich hat Charrière keine Glanzleistung abgeliefert. Zum Glück ist bekannt, dass diese hier vorliegende Lebensgeschichte nur teilweise autobiografisch ist und dass er historische Fakten mit einem großen Schuß Phantasie vermischt hat.

11 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr gut!

Ein fesselndes Buch, hervorragend rübergebracht. Ein sehr gutes Hörbuch! Ein Klassiker, der zu keiner Zeit langatmig wird. Sicher werde ich es ein weiteres Mal anhören.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

spannend und klasse vorgelesen

Das Buch habe ich vor ca. 30 Jahren letztmalig gelesen und freute mich, als es als ungekürztes Hörbuch zu bekommen war. Meine Vorfreude wurde nicht entäuscht. Eine spannende Abenteuergeschichte, klasse vorgelesen. Schade, dass das Hörbuch irgendwann mal vorbei war...

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Jugendbuch auch für Erwachsene

ein ziemlich interessanter Einblick in den damaligen französischen Stafvollzug. Glaubwürdig, spannend, und von O. Rohrbeck hervorragend gelesen.

2 Leute fanden das hilfreich