Regulärer Preis: 19,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Los Angeles im Jahr 2050: Overworld ist das beliebteste Virtual-Reality-Spiel der Welt. Als Marisa Carneseca die Einladung erhält, an dem exklusiven Overworld-Turnier "Forward Motion" teilzunehmen, ist sie begeistert. Für Marisa ist dies die einmalige Chance, sich als professionelle Spielerin zu etablieren und ihrer Familie finanziell unter die Arme zu greifen.

Doch "Forward Motion" hat auch eine dunkle Seite - und die ist gefährlicher, als Marisa es sich vorgestellt hat. Das Turnier wird beherrscht von Machtkämpfen und Korruption. Als Marisa dem mysteriösen Untergrundkämpfer Alain begegnet, wird ihr klar: Die einzige Möglichkeit, lebend aus diesem Spiel herauszukommen, ist, es zu gewinnen...


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2017 Piper Verlag GmbH. Übersetzung von Jürgen Langowski (P)2017 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    20
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    21
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    19
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

voll getroffen

heute schon verlangt die Gratiszeitung 20min im Netz, dass man ihr Geld zahlt, dass die Werbung aufhört. Viele andere bezahl-Zeitungen ebenfalls. AbBlocker werden erkannt und man wird darangehindert, die News zu lesen.

Wenn man die heutige Entwicklung in die Zukunft berechnet, kommt man etwa bei Mirador heraus. Je nach Land. Man kann nämlich Roboter schlecht besteuren. Und alle scheinheiligen Politiker wollen privatisieren, dem Staat das Geld wegnehmen, somit mehr der Wirtschaft geben, was aber nicht dem Kleinen zugute kommt, sondern riesigen Konzernen. Das läuft heute schon. Siehe in der Schweiz alle die kleinen Staatsbetriebe.

Damit wird der Service Public schlechter. Nur noch auf Reiche ausgerichtet. Somit schlägt das Pendel immer mehr in Richtung Revolution.
Pech für die Jungen. Genau so wird es hier beschrieben. Macht was draus. schon von diesem Gesichtspunkt: Sehr guter Roman.
Diese Konzeren haben definitiv zuviel Macht gegenüber den Staaten. In Realität.

Auch von der Action her super, ich konnte es gut nachempfinden, da ich selber Games spiele aller Art von Strategie bis auch MMO und wie hier beschrieben, Tower Defence.

Und leider wird man auch oft im Privatleben mit Dingen behelligt, die man nicht möchte. Man wird gehackt. Man ist Ziel und sieht den Hacker im Hintergrund nicht. Oder die Gruppe, die Fremd-angagiert worden ist. Oder man denkt man hat Paranoia. Oder man hat Paranoia.

Auf meinem Rechner hier wurde doch just in diesen Tagen auch das Bios auf Russisch umgestellt und meine Harddisc gekillt. Komische Scherzkekse. Bei Leuten die Geld haben, ist dies kein Problem. Denn alles ist in den Wolken abgespeichert. Cloudcomputing. Aber es gibt Leute die Leben von Rente und müssen mit kleinem Budget zurecht kommen. Für die ist das ersetzen einer Harddisc von 100e schon mal kniffelig. Nicht von der Technik her, vom Budget. Ich hab jetzt auf Linux umgestellt, Da wird hacken noch schwieriger. :P

Genau da sah ich mich sehr in diesem Roman bestätigt. Wie oben rum mit Geld nur so rumgeschmissen wird und untenrum man einfach echt hart durch muss.
Meine Romane laufen auf dem Handy, so dass ich trotzdem ungehindert zuhören konnte.
Gerne weitere solcher Miradors. Wenn ihr euch traut. Audible haha.

(Ich wünschte mir Konzerenchefs mit Gewissen und Verantwortung bis ins hinterste Detail. Leute die keine Kollateralschäden verursachen. Aber Menschen an der Spitze sind bekanntlich korrupt)