Jetzt kostenlos testen

Nietzsche für Eilige

Autor: Peter Zudeick
Sprecher: Jesko Döring
Spieldauer: 8 Std. und 48 Min.
3.5 out of 5 stars (5 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Ich bin kein Mensch, ich bin Dynamit".
Selten war Denken so hochexplosiv. Friedrich Nietzsche litt an der Enge der Welt, der Kultur, der Philosophie, die ihn umgab. Was er wollte, war nichts Geringeres als die radikale "Umwertung aller Werte". Auf diesem Weg war jedes Werk - von der "Geburt der Tragödie" über "Also sprach Zarathustra" bis hin zu "Ecce homo" - ein Schrei, eine Anmaßung, eine Provokation.

Peter Zudeick, scharfzüngiger Publizist und Satiriker, erzählt spannend und pointenreich das Leben und Werk Friedrich Nietzsches nach, das bis heute nichts von seiner Brisanz verloren hat. Ein Gipfeltreffen der besonderen Art.
©2005 Aufbau Taschenbuch Verlag GmbH, Berlin (P)2006 Lindhardt og Ringhof

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Mäßiger Sprecher, unbegeisterte Darstellung

Die Darstellung erscheint teilweise abfällig-ironisch und macht wenig Lust auf Nietzsche. Ein bisschen Distanz und biographische Relativierung sind als Ergänzung zu anderen Hörbüchern erträglich, teilweise interessant, aber spätestens nach der Hälfte wegen der Dauerkritik an jeder These Nietzsche erschöpfend. Der Sprecher kann nicht gut "sch" und "ch" trennen, was z. B. bei der "grieschischen" Kultur schon sehr irritiert. Seine Nietzsche Zitate erinnern etwas an Rumpelstilzchen. Insgesamt zu dem Preis okay, wenn es nicht als Einstieg zu Nietzsche genommen wird und man ein dickes Fell hat.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sprecher kann kein Französisch

Inhalt wurde schon beschrieben, finde ich als Einführung gut. Der Sprecher an sich ist auch gut, betont gut und spricht deutlich ABER ich fiel fast hintenüber, als Descartes genauso gesprochen wurde: De‘S‘cartes. Der nächste Hammer war eine ‚H‘ommage mit stimmhaftem ‚h‘ und dann ein aperçu als ‚aperKUH‘ !!! Hört sich das vor der Veröffentlichung KEINER an? Bin gespannt auf den nächsten Paukenschlag... Wenn jemand Texte vorliest, kann er doch unmöglich diese Wörter noch nie gehört haben.