Regulärer Preis: 12,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Mehrheit der Bürger vertraut den Medien nicht mehr. Viele haben erkannt: Eine von Konzerninteressen, Hochglanzwerbung und politischer Agitation à la "Deutschland geht es so gut wie nie zuvor" (Angela Merkel) geprägte "Berichterstattung" hat mit der sozialen Realität wenig gemein. Eine "Kernschmelze des Vertrauens" (Edelman Trust Barometer 2017) findet statt. Der Medienmainstream antwortet auf Kritik üblicherweise mit Aussagen wie "Wir sind nicht gesteuert, Fehler passieren jedem", oder er verortet die Krisenursachen mit der Behauptung "Verschwörungstheorie!" beim Publikum selbst.

Eine umfassende und vielstimmige Medienkritik tut not, die den Bürgern die "intellektuellen Waffen" (Pierre Bourdieu) an die Hand gibt, derlei Ausflüchte und Entmündigungsversuche zu entlarven. Jens Wernicke hat mit zahlreichen Medienexperten über die verschiedenen Facetten der Vertrauenskrise gesprochen und liefert ein unverzichtbares Kompendium der Medienkritik.

Zu Wort kommen die Journalisten Walter van Rossum, David Goeßmann, Ulrich Teusch, Volker Bräutigam, Ulrich Tilgner, Stephan Hebel, Werner Rügemer und Eckart Spoo; die Wissenschaftler Noam Chomsky, Uwe Krüger, Rainer Mausfeld, Jörg Becker, Michael Walter, Erich Schmidt-Eenboom, Klaus-Jürgen Bruder, Kurt Gritsch und Daniele Ganser; sowie mit Maren Müller, Hektor Haarkötter, Sabine Schiffer, Gert Hautsch, Rainer Butenschön, Markus Fiedler und Daniela Dahn wichtige Stimmen aus der Zivilgesellschaft.

©2017 Westend Verlag (P)2018 ABOD Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    28
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    21
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    29
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

recht einseitig

Das Hörbuch als solches hat im ganzen einige Interessante passagen und ist solide aufgebaut.
Was jedoch sehr auffällig ist, ist das die Debatte zum Thema Lügen die Medien doch sehr einseitig aufgebaut ist.

So sind Opfer dieser Einseitigkeit nach Aussagen des Buches stets: Russland, das Proletariat, die Linken und die dritte Welt.
Schuld haben hingegen die Großunternehmen, die USA und scheinbar bis Heute die Altnazis.

bspw. wurde bei Russia Today bereits viel Fakenews gestreut/Prropaganda gestreut, während das Buch kritisiert, das dieses Medium in der Russland/Ukraine Krise nicht als Quelle genutzt wird.

Auch das Argument, das auch Regimetreue NS Journalisten nach dem Krieg weiter gearbeitet hätten, halte ich für recht haltlos, da Aufstand in dieser Zeit doch einem Selbstmord gleichgekommen wäre und auch diese Leute nach dem Krieg auch wieder irgendwo arbeiten mussten.

Die Aussage, dass Medien größtenteils Neoliberal sind und nicht weit genug links im politischen Spektrum sehe ich in Zeiten von AFD-Bashing und der Dieseldebatte nicht uneingeschränkt gegeben.

Die Kritik an der Einflussnahme von Politik in die Medienlandschaft halte ich jedoch für sehr ausführlich rechachiert. Des Weiteren halte ich das Aufräumen mit dem Begriff Lügenpresse für Überfällig.

Ein wenig mehr Differenzierung gerade in der Auswahl der Interviewpartner hätte hier jedoch etwas mehr dafür gesorgt, dass das Hörbuch nicht so einseitig erscheint.

An sich aber Hörenswert.

11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Interessanter Stoff!

Das Buch beschreibt sehr informativ und einigermaßen kurzweilig auf welche Weise und aus welchen Gründen der Großteil der Medien - speziell heutzutage - tendenziell einseitig, manipulativ und durchaus lückenhaft informieren. Dies geschieht in Form eines guten Dutzends an Interviews, von denen manche aber (was mich irritierte) wohl aus andernorts veröffentlichten Texten konstruiert worden waren. Gegenüber meinen bisherigen Hörbüchern war ich oft über - gefühlt - extrem kurze oder lange Pausen zwischen den Absätzen verwirrt. Inhaltlich aber sehr vielseitig und reich an interessanten und kompetenten Thesen!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Pflichtlektüre für Schulen ?!

Sehr empfehlenswerte Lektüre. Leider befürchte ich, werden dieses Buch sowieso nur diejenigen lesen , die ohnehin skeptisch bzw. kritisch und mit offenen Ohren und Augen die Welt betrachten. Deshalb sollte man dieses Buch als Plichtlektüre in Schulen einführen. Ob dazu der Mut der Ministerien reicht, bliebe abzuwarten... sinnvoll wäre es meines Erachtens.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Starker Tobak - so werden wir manipuliert.

Das Buch ist sehr aufschlussreich und gibt einen Einblick in die Funktionsweise der Massenmedien und die wahren Machtverhältnisse innerhalb derselben. Es kommen sehr viele Fallbeispiele vor, Interviews du dem Thema mit kritischen Beobachtern und Wissenschaftern runden das Bild ab. Sprachlich anspruchsvoll - das ist aber kein Fehler. Ich konnte die Statistiken zu dem Buch leider nicht im Internet finden. Werde mir daher noch das Buch kaufen

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wahrheit und Realität in Verbindung!

Absolute Empfehlung! Helle Köpfe vereint um aufrichtig zu informieren.
Es kommt zusammen was zusammen gehört!
Ich warte auf: 'FASSADENDEMOKRATIE und der TIEFE STAAT'!
Weiter so!

Das könnte Ihnen auch gefallen