Jetzt kostenlos testen

Love Letters to the Dead

Autor: Ava Dellaira
Spieldauer: 6 Std. und 10 Min.
4.5 out of 5 stars (137 Bewertungen)
Regulärer Preis: 7,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Aufwühlend, erschütternd, voller Hoffnung!

Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten. Doch erst, als Laurel die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben...
©2015 Verlagsgruppe Random House GmbH (P)2015 Audio Media verlag GmbH, München

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    81
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    93
  • 4 Sterne
    24
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    75
  • 4 Sterne
    32
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

gut, empfehlenswert aber keine leichte Lektüre

Ein Briefroman, der es in sich hat. Ein Mädchen schreibt Briefe an berühmte tote Persönlichkeiten, der wahre Adressat ist sie aber eher selbst - eine Art Schreibtherapie?
Jedenfalls kann man eine seelische Aufarbeitung von Vergangenheit und Gegenwart gut nachvollziehen und miterleben. Ein spannendes Erlebnis. Doch die Vergangenheit hat es durchaus in sich, auch das Leben der Freunde ist nicht unproblematisch. Neben der Trauerarbeit geht es auch um häusliche Gewalt, sexuellen Missbrauch, Homosexualität und nicht zuletzt das Leben als Scheidungswaise.

Das Hörbuch ist also keine leichte Kost und nicht mit den herkömmlichen, oberflächlichen Teen-Liebesromanen zu vergleichen.

Ein gelungenes Werk, angenehm gelesen.

13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Well, Hello Captain Obvious

Die Idee die Geschichte in Briefen an verstorbene Promis zu verfassen ist gar nicht schlecht. Leider würde der Roman genau so funktionieren wie jetzt, wenn der Teil mit den Prominenten nicht wäre. Leider sind die betreffenden Anekdoten nicht mehr als Randnotizen und daher sehr redundant. Auch setzt die Protagonistin in den Briefen voraus, der Angeredete Verstorbene würde auch um den Inhalt des vorangegangenen Briefes an eine andere Person wissen.
Inhaltlich ist die Story, traurig das Schicksal der Protagonistin auch sein mag, doch sehr dünn. Es fehlt jegliche emotionale Bindung zwischen dem Leser und den Figuren.
So fragt Laurel ihren Freund etwa in der Mitte des Buches „Bin ich zu kaputt für dich?“ und ich fragte mich, wo ist sie denn kaputt? Sie ist unsicher und trauert. Aber wirklich kaputt ist deutlich mehr als das. Daher wirken ihre absurden Handlungen (die bei einer merklich kaputten Person durchaus nachvollziehbar sein könnten) gegen Ende, total willkürlich und grundlos übertrieben.
Leider ist der Handlungsverlauf auch alles andere als neu und daher stark vorhersehbar.
Auch war mir der Erzählstil oft zu schmalzig, schnulzig, aber das ist meine rein subjektive Meinung.

Fazit: Jugendliche, die glauben sie hätten große Sorgen und Probleme, die könnten hier auf ihre Kosten kommen.
Wem Traumabewältigung und ähnliche Themen interessieren, der ist bei den Büchern von John Green besser aufgehoben.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Danke

Ich will gar nicht viel schreiben. Nur eins - diese Geschichte Hat mein Herz und meine Seele einfach nur tief berührt. Danke

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

... Deprimierend

Ich bin eigentlich eher ein Fan von fantasy und fröhlichen coming of age Storys... Diese hier hat mich sehr deprimiert.... Laurel passiert so viel schlechtes das ich nicht verstehen kann, warum sie sich keine Hilfe geholt hat. Ich hatte selbst Depressionen und habe Menschen verloren die mir sehr wichtig waren. Wenn ich nicht um Hilfe gebeten hätte wäre ich vermutlich wahnsinnig geworden oder hätte es Laurels Schwester gleichgetan... 🤔

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wunderschön und doch Schmerzhaft

Das hörbuch war ein wunderschöner genuss
Das beste war das Ende es hat einfach alles gepasst die Stimme der Sprecherin wie sie alles mit Schmerz oder mit einem Lächeln gelesen hat war wunderschön
Danke dafür :)

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Kim
  • 06.08.2017

Es ist wundervoll, aber...

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Ich würde dieses Hörbuch auf alle Fälle jedem weiter empfehlen der Interesse an etwas schwereren Lektüren hat.

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Ich liebe die art und weise wie dieses Buch seine Geschichte erzählt. Die Idee das all das Indirekt nacherzählt wird ist eine sehr interessante Sache.
Die Tiefe der Charaktere und ihre ganz eigenen Probleme und Geschichten zu hören ist äußerst interessant.

Welche Figur hat Annina Braunmiller-Jest Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

An Figuren gefiel mir die Schwester Mei am meisten aber Annina Baunmiller-Jest hat Natalie und die Protagonistin am besten dargestellt.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ich habe das Hörbuch zwei mal in folge an einem Rutsch durchgehört und danach noch viele mal in mehreren Abschnitten.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Um das Hörbuch gut einschätzen zu können sollte man wissen das es eine Schulgeschichte mit Liebeshintergrund dazu ist.
Doch gleichzeitig ist es auch sehr schwer fallend.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfühlsam erzählt!

Nicht nur ein Buch für (ältere) Jugendliche, sondern auch für Erwachsene. Auch wenn man keine solchen Schicksalsschläge erleben musste, kann man sich sehr gut in die Figuren hineinversetzen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Keine leichte Kost

Wer eine lustige Teenie-Story erwartet wird enttaeuscht sein.Diese Hoerbuch ist randvoll mit traurigen und erschreckenten Geschichten
.Die Hauptperson verarbeitet ihre Aengste und Probleme in dem sie an verstorbene Prominente Briefe schreibt.Erst in den letzten 30 Minuten erfaehrt man was wirklich alles in ihrem Leben passiert ist.Ich musste immer weiter hoeren,obwohl es emotional stellenweise sehr bedrueckend war.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wunderbar

Allerdings muss man die richtige Stimmung für diese traurige und melancholische Buch haben. Viel Spaß beim Lesen

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wunderschön und tief traurig.

Ich höre dieses Buch bereits zum dritten Mal und mir kommen an gewissen stellen immer noch Tränen, es ist so wunderschön vorgelesen, sanft und berührend erzählt. Man bekommt Einblicke in fast jeden Charakter, die alle so individuell und schön sind.