Regulärer Preis: 27,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Award-winning author, narrator, and screenwriter Neil Gaiman personally selected this book, and, using the tools of the Audiobook Creation Exchange (ACX), cast the narrator and produced this work for his audiobook label, Neil Gaiman Presents.

A few words from Neil on Light: The three strands of the plot "are united by the talent of the narrator, Julian Elfer. When I consulted with Mike Harrison…. on the casting, we both thought Julian Elfer subtly conveyed the individualism of each character… part of the delight of a novel like this, for science-fiction fans or just for people who like good books, is watching the Department of Science Fiction known as 'Space Opera' be polished up, dusted off, and reinvented for the future."

In contemporary London, Michael Kearney is a serial killer on the run from the entity that drives him to kill. He is seeking escape in a future that doesn' t yet exist - a quantum world that he and his physicist partner hope to access through a breach of time and space itself. In this future, Seria Mau Genlicher has already sacrificed her body to merge into the systems of her starship, the White Cat. But the inhuman K-ship captain has gone rogue, pirating the galaxy while playing cat and mouse with the authorities who made her what she is.

In this future, Ed Chianese, a drifter and adventurer, has ridden dynaflow ships, run old alien mazes, surfed stellar envelopes. He went deep, and lived to tell about it. Once crazy for life, he's now just a twink on New Venusport, addicted to the bizarre alternate realities found in the tanks... and in debt to all the wrong people.

Haunting them all through this maze of menace and mystery is the shadowy presence of the Shrander and three enigmatic clues left on the barren surface of an asteroid under an ocean of light known as the Kefahuchi Tract: a deserted spaceship, a pair of bone dice, and a human skeleton.

To hear more from Neil Gaiman on Light, click here, or listen to the introduction at the beginning of the book itself.

Learn more about Neil Gaiman Presents and Audiobook Creation Exchange (ACX).

©2002 M. John Harrison (P)2011 Audible, Inc.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Confusing

I found myself only vagely aware of the storyline and characters, most of the time lost between arc changes and dream scenes. This might not be a good book in audio format, hopefully the print version is more deciferable.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Hörbuch nicht für den Erstkonsum zu empfehlen

Ich have letztens versucht mir Light anzuhören, bin aber kläglich gescheitert. Die Schuld daran liegt aber nicht beim Erzähler – Elfer macht seine Arbeit gut und ist übermittelt das Buch mehr erzählend als vorlesend oder bloß sprechend – sondern bei der Geschichte selbst. Oftmals kommt es zu Traumszenen oder Sprüngen in Figuren und Orten die zwar angekündigt werden, aber insbesondere beim Zuhören nicht so klar zu trennen sind.

Dann wäre da noch die Handlung an sich. Man fragt sich zwangsläufig, was für einen Rochus Harrison auf das weibliche Geschlecht hat, denn fast alle weiblichen Charaktere sind einfach rollig und mannfixiert auf die eine oder andere Weise. Auch wenn ich Harrison spätere Handlungsentwicklungen zugestehe, die das teilweise in ein anderes Licht rücken, so ist es dennoch bedenklich wir verstörend das weibliche Geschlecht hier präsentiert wird.

Beim ersten Drittel habe ich somit gelesen statt gehört, um die plötzlichen Handlungssprünge mitzubekommen und nicht ständig um Minuten zurückzuspringen um zu wissen was jetzt gerade abgeht. Das zweite Drittel habe ich das Hörbuch gehört, das war adäquat. Man muss sich auf Elfers Dialekt einlassen können. Das letzte Drittel dann habe ich parallel gelesen und gehört, und das hat mir am meisten gebracht; das mag aber daran liegen, dass durch das vorangegangene Hören die Erzählung und Charaktere Elfers Interpretationen angenommen hatten und ich diese beim weiteren Lesen nicht missen wollte.

Unterschlagen will ich nicht Harrisons stilistische Schreibfertigkeit; er kann einfach sehr gut und evokativ beschreiben und Metaphern aufsetzen, die sich dem Leser sehr gut darbieten. Gleichermaßen allerdings müssen die oftmals grotesken und verstörenden Sexszenen erwähnt werden, bei denen ich mich stets fragte: Wieso. Was bringt das, hier, für die Erzählung?

Im Großen und Ganzen frage ich mich was für Drogen Harrison genommen hat beim Schreiben dieses Buches, denn diese würde ich unbedingt vermeiden wollen.