Jetzt kostenlos testen

Liebe auf den ersten Biss

Sprecher: Simon Jäger
Spieldauer: 7 Std. und 53 Min.
4.5 out of 5 stars (955 Bewertungen)
Regulärer Preis: 17,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Endlich! Simon Jäger in einer aberwitzigen Lesung des zweiten Teils der Vampirabenteuer von Tommy Flood.

Junge Liebe, verfluchtes Glück: Tommy Flood liebt seine neue Freundin, aber Jody ist ein Vampir und hat ihn in einen ewigen Gefährten der Nacht verwandelt. Unsterblichkeit ist zwar cool, und der Sex ist auch nicht zu verachten, doch der unstillbare Hunger nach Blut ist Tommy lästig. Und noch ehe er sich an seinen neuen Appetit gewöhnen kann, wird die junge Liebe bereits bedroht. Der mächtige Vampir Elijah trachtet nach Tommys Unsterblichkeit: Er biss einst Jody voller Leidenschaft in den Hals, nun will er sie um jeden Preis zurückerobern...

Die Leser: genial. verrückt. überirdisch. zum Totlachen. Amüsant. gute Laune garantiert. Ein Wunder. Selten so gelacht. Superwitzig. Herrlich. Abgefahren. Grandios.
©2008 Goldmann TB (P)2012 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    587
  • 4 Sterne
    279
  • 3 Sterne
    70
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    694
  • 4 Sterne
    63
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    413
  • 4 Sterne
    230
  • 3 Sterne
    92
  • 2 Sterne
    24
  • 1 Stern
    5
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Martin
  • Deutschland
  • 05.01.2013

Christopher Moore, Simon Jäger -> Spaß garantiert!

Wieder einmal ein sehr amüsantes Hörbuch von Christopher Moore das von Simon Jäger glänzend umgesetzt wurde. Am ehesten vergleichbar mit "Ein totsicherer Job" zu dem es auch ein paar Crossover gibt (spielt etwa zu gleichen Zeit in der gleichen Stadt - es ist aber nicht notwendig "Ein totsicherer Job" vorab gehört/gelesen zu haben). Ein paar nette neue Ideen kommen in diesem Buch vor - so wird z.B. ein Teil der Handlung duch das Tagebuch der "Abby Normal" erzählt - meiner Meinung nach die absolut besten Passagen! (Man stelle sich die Welt aus den Augen einer durchgeknallten Gothik-Punk-Präpubertären Göre vor).
Leider ist das Buch (wie schon von anderen Rezensenten bemerkt) der zweite Teil einer Reihe. Trotzdem kommt man schnell rein und erfährt was im vorherigen Teil geschehen ist. Nur die Spannung die durch diese etwas unglückliche Reihenfolge für den ersten Teil verloren geht (Audible, warum???) und dass das Ende verdächtig nach Fortsetzung riecht, kostet dieses Hörbuch einen Stern.

15 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Zu schade, Audible : Das falsche Werk umgesetzt !

Die weitaus bessere Wahl wäre 'Lange Zähne' gewesen.

Statt dessen hat sich Audible für 'Liebe auf den ersten Biss' entschieden, einen müden Abklatsch des Grundwerks, der sämtliche Stärken des Autors vermissen lässt. Obwohl diese eigentlich völlig überflüssige 'Fortsetzung' zeitlich etwa einen halben Tag nach dem Abschluss der 'Lange(n) Zähne' anknüpft, dem per se in sich abgeschlossen Werk, keimte in mir der Verdacht, man hätte einen Lohnschreiber beauftragt, sich eine irgendwie geartete Fortsetzung aus den Fingern zu saugen. So nämlich kommt diese Peinlichkeit rüber - uninspiriert, lustlos bis wirr; kaum eine Spur von Christopher Moores Dichte des (normalerweise) ungewöhnlichen, schrägen, einfallsreichen und spannenden Schreibstils und seiner überzeugenden, ausgefeilten Storylines. Von Humor und Ironie keine Spur, ersatzweise gibt es billige Witzchen auf Stefan Raab-Niveau, die (zumindestens mich) überwiegend nicht mal zum leisesten Heben eines Mundwinkels veranlassten. Meist war hilfloses Augenrollen angesagt.

Übrigens: Auffälligerweise hat sich selbst der Goldmann Verlag gehütet, eine (normalerweise) logische Verknüpfung zum Grundwerk 'Lange Zähne' herzustellen - daß es ein Vorgängerbuch gab, wird weder im Klappentext noch im Buch selbst erwähnt. Daß Mr. Moore das Buch seinen Lesern "Auf besonderen Wunsch" widmet, würde ich eher dem Wirken der Abteilung Marketing zuschreiben.

Fazit: Ich habe zwei Stunden durchgehalten, und erwarte ein Lob dafür. Angeödet war ich lange bevor ich den Player ausschaltete, um dieses Machwerk im virtuellen Papierkorb zu entsorgen.

(Schlappe) zwei Sterne für diesen Fehlkauf, eigentlich mehr eine Würdigung für Christopher Moores schriftstellerisches Gesamtwerk.
Der dritte Stern gebührt Simon Jäger, der diese Fehlleistung mit gewohnter Motivation und Souveränität vorträgt. Vermutlich könnte er selbst mit einer Lesung des Telefonbuchs große Erfolge erringen ;-))

Zusätzlicher Hinweis für Audible:
Ich würde es als Entschädigung für diesen Missgriff ansehen, wenn Sie Mr. Moores frühes Meisterwerk 'Blues für Vollmond und Coyote' der Unsetzung für würdig erachteten.

33 von 37 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Miss
  • Minden, Deutschland
  • 31.12.2012

schade...

...um die versetzte reihenfolge. ich konnte natürlich dieser moore-vertonung nicht widerstehen. warum auch. diese autor-leser-kombi ist nahezu unschlagbar!
ABER ich habe das vorherige buch vor längerer zeit gelesen, und ich denke, eine "richtige reihenfolge" waere besser gewesen. mich haben die andeutungen zur vorgeschichte in diesem buch schon manchmal ein wenig genervt.
ABER das ist auch kein wirklicher grund, diese veröffentlichung hier zu verreissen. das buch ist ein moore. keins der besonders genialen. mit der richtigen reihenfolge waere es das allerdings auch nicht. trotzdem cool. 4 sterne,
3 in der hoffnung, dass die anderen beiden bücher dieser reihe folgen. es geht ja auch noch weiter ;) --abgeschlossen ist dieses Buch aber trotzdem!
und einen Stern, weil es nicht gekürzt wurde. das würde einem Moore auch nicht guttun.
für Fans ist das sicherlich egal, allen anderen möchte ich raten, lieber erstmal einen anderen Moore zu nehmen. auswahl hat audible ja :)

12 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Ein gewaltiger Fehler von Audible ...

... liegt in der Tatsache, dass man sich entschieden hat, erst dieses Buch als Hörbuch anzubieten und nicht den Ursprungsroman "Lange Zähne". Ich habe ganze 90 Minuten durchgehalten, bis ich das Hörbuch abgeschaltet und von meinem iPod gelöscht habe. Es war einfach nicht mehr auszuhalten, einer Handlung folgen zu wollen, die im vorangegangenen Roman Ihren Aufbau findet.
Christopher Moore ist ein brillianter Autor und die akustische Umsetzung von Simon Jäger ist ein weiteres Mal genial. Es gibt sicher keinen besseren Sprecher für die Bücher von Mr. Moore! Da ist es besonders schade, dass Audible dem Hörer den Spass an diesem perfekte Duo nimmt. Nur als Anerkennung an die Herren Moore und Jäger vergebe ich 2 Sterne. Für die drei fehlenden Sterne zur maximalen Punktzahl kann sich Audible veranwortlich zeigen.

9 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Klasse

Ein tolles Buch, noch toller gelesen! Allerdings verstehe ich nicht, warum der zweite von drei Bänden als erstes veröffentlicht wird. Schade!!!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Ute
  • 20.08.2016

ganz ok

Manchmal wirkt das Buch etwas gezwungen witzig, aber sonst echt nicht langweilig. Auf den Sprecher lasse ich nichts kommen - wie immer super.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine gute Fortsetzung!

Nachdem einige Rezensionen nicht ganz so positiv sind, war ich mir erst unsicher, ob ich den zweiten Teil überhaupt kaufen soll!? Es hat sich aber voll gelohnt. Natürlich war der erste Teil insgesamt etwas besser. Das lag aber meiner Meinung nach daran, dass die Geschichte eben noch so neu war und vieles von Grund auf entwickelt werden konnte. Davon abgesehen bringt der zweite Teil mehrere neue Figuren ins Spiel und macht die Fortsetzung ebenfalls interessant, spannend und lustig. Abbey Normal finde ich auch nicht nervig und durch die Parallelen aus "Ein todsicherer Job" (das Beste von Christopher Moore) taucht man in ein Mini-Universum ein, dass ein bisschen was von den Scheibenwelt-Romanen des leider verstorbenen Terry Pratchett hat. Der Leser Simon Jäger ist echt genial und zeigt durch die neuen Figuren nun erst recht, was er drauf hat. Alles in allem habe ich den Kauf nicht bereut und mir schon vor dem Ende den dritten Teil gekauft :-)

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Leicht bekömmlich und zum gröhlen

Sehr empfehlenswert ;-) urkomisch, mit schrägen Charakteren.. typisch für Christopher Moore mit dem Stimmenensemble vom Simon Jäger.
Von Anfang bis Schluss absolut unterhaltsam...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Voll durchgeknallt..

habe schon lange nicht mehr sowas lustiges angehört ... hab nur eine beanstandung ... das hier ist das 2te Buch das erste wäre "Lange Zähne" gewesen...

14 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Leider fehlt die Vorgeschichte

Liebe auf den ersten Biss hat einen Vorgängerroman, "Lange Zähne", der die Geschichte der Protagoniasten erzählt und wie es zum Ausgangspunkt von "Liebe auf den ersten Biss" gekommen ist. Der fehlt hier und ich hoffe, er wird bald nachgereicht, da dies die Geschichte komplettiert. An der Stelle wäre es IMHO auch besser gewesen, Lange Zähne zuerst zu veröffentlichen.

Ansonsten eindeutige Kaufempfehlung.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich