Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Zwei Jahre lang arbeitet Ilan Stephani in einem Berliner Bordell als Prostituierte. Sie erschafft sich ein Alter Ego, mit dem sie diesen tabuisierten Randbereich der Gesellschaft erforscht. Neugierig begegnet die junge Frau dieser für sie bis dahin völlig unbekannten Welt und macht erstaunliche Entdeckungen: Statt Huren und Freiern im Zwielicht erlebt sie den Puff als Spiegel der Gesellschaft. Die Menschen hier haben mit denselben Ängsten, Mechanismen und Zuschreibungen zu kämpfen wie überall sonst, nur, dass sie offener damit umgehen.

    Sehr ehrlich und nachdenklich beschreibt die Autorin einen Mikrokosmos, in dem sie viel über die menschlichen Besonderheiten lernen konnte. Solidarität und Offenheit sind Werte, die überall gelebt werden können - dann ginge es allen besser, nicht nur im Bett.

    Wir weisen dich darauf hin, dass dieser Titel nicht für dich geeignet ist, wenn du unter 18 Jahre alt bist.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2017 Benevento Publishing. Übersetzung von Theresa Bäuerlein (P)2019 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Lieb und teuer

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      136
    • 4 Sterne
      13
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      127
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      120
    • 4 Sterne
      15
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    lohnt sich sehr für Menschen jedes Geschlechts

    Als männlicher Leser ist das Buch für mich eine Offenbarung! Das sollten so vielen Menschen wie möglich hören und es sich zu Herzen nehmen! vielen Dank dass es dieses Buch gibt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr schön, ich liebe es

    Besonders schön finde ich, dass Ilan so erfrischend losgelöst von gesellschaftlich antrainierten Denkweisen, also Vorstellungen und überflüssiger Scham. Das geht damit einher, dass dieses Buch auch sehr subjektiv geschrieben ist, aber mit ihrem Lebenslauf darf sie auch ein verlässliches Urteil bilden.

    Ich hatte nur manchmal das Gefühl, dass sie die weibliche Sexualität über die männliche stellt und sich generell der männlichen zu negativ gegenüberstellt. Unterschiedlich Auffassungen darf man ja auch haben und es tut diesem Buch auch keinen Abbruch.

    Die Themen dieses Buches sind ihr Ein- und Ausstieg aus dem Puff, die gesamte Prostitution und Sexualität und Erfüllung allgemein zusammen mit ihrem Erfahrungsschatz aus Gesprächen und, wenn man es so nennen darf, Experimenten.

    Hierbei räumt sie mit den ganzen ermüdenden Vorurteilen zu diesen Themen ordentlich auf.
    Allein schon deswegen, würde ich dieses Buch jedem empfehlen, aber auch, da sie als Person sehr sympathisch ist und ganz neue Denkansätze zur Sexualität schafft.

    Die Stimme der Sprecherin war zudem auch seehr angenehm.

    Alles in allem würde ich dieses Buch sehr empfehlen!


    Als letztes wollte ich die deutsche Rechtslage ansprechen, da ich aus diesem Gebiet komme und sie in diesem Buch nicht falsch, aber dennoch nur kurz angesprochen wurde.
    Thema Vergewaltigungen, für jene, die es interessiert:
    Ihre subjektiv empfundene Vergewaltigung fand vermutlich vor November 2016 statt. Zu dieser Zeit wurde von den Opfern, wenn die Situation nicht objektiv absolut aussichtslos erschien, eine körperliche Gegenwehr als Voraussetzung für eine Vergewaltigung gefordert. Konkret und rechtlich absolut eindeutig: Wenn das Opfer geschrien, geweint und gefleht hat, war es trotzdem keine Vergewaltigung! Das Opfer musste sich körperlich wehren! Ein "Nein" auch in konkludenter Form (wegdrücken, ggf. weinen) wird erst seit der Reform 2016 rechtlich anerkannt, da nun der "erkennbare Wille" in den Paragraphen 177 StGB aufgenommen worden ist. Wenn euch das unglaublich erscheint bin ich da ganz bei euch. Homosexuell zu sein ist auch seit nicht allzu langer Zeit erst erlaubt und die Vergewaltigung in der Ehe gibt es auch erst seit 1997. Heute ist doch vieles besser.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Nackte Wahrheit über Prostitution

    Eine Dokumentation über bezahlten Sex die Prostitution spiegelt die Sehnsucht der Gesellschaft wieder dass jeder Mensch ob mann oder Frau sich danach sehnt berührt gesehen und erkannt zu werden. Durch unsere Gesellschaft oversex and underfucked jeder kennt sex aber keiner erfährt richtig guten sex

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    wow! Vielen Dank Dafür

    Das Buch hat mich tief berührt und mir viele Impulse und Erkenntnisse gebracht. Sehr empfehlenswert.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Brilliant den Spiegel vorgehalten.

    Sehr gutes Buch. Hat sehr vielseitige Denkansätze und hält einem wirklich den Spiegel vor das Gesicht. Kann empfohlen werden.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Absolut hörenswert

    Ilan arbeitet als Sex-Workerin Paula im Bordell und schildert ihre Einblicke und Schlüsse, die sie aus ihrer Sicht auf Männer, Huren und Freier gewonnen hat. Ein 14 Mrd.€ -Wirtschaftszweig in DE, mit 42 Millionen Mitarbeitern und nahezu jeder zweite Mann kauft sich einmal im Leben Sex. Warum?
    Schuld haben nicht irgendwelche dunklen Zuhälter im Hintergrund und nicht jede Dienstleisterin wird gezwungen anzuschaffen. Diese dunkle und bedrückende Realität ist auch Teil des Sex-Gewerbes, aber eben nur ein Teil. Freier sind nicht Täter und die Hure ist nicht in jedem Fall Opfer. Ilan schildert ihre Eindrücke über Ursachen, Mechanismen und legt dar, warum es nicht die düster schmuddelige Welt der Prostitution gäbe, wenn unser Sex-Leben in Ordnung wäre.
    Ein Buch, dass unbedingt hörenswert ist für Männer, die zu Huren gehen und für alle Frauen, die sich sicher sind, dass ihr Freund es nicht tut. Keines meiner Vorurteile über den Puff und die Hure könnte angenehmer als mit diesem Buch widerlegt werden. Das Buch beleuchtet beileibe nicht alle Facetten der Prostitution, denn Paula ist nur eine von 42.000.000 Menschen in diesem Industriezweig. Es ist aber der Blick einer genau beobachtenden Insiderin.
    Ein Buch, dass mich und meinen Sicht auf Sex verändert. Danke dafür.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Sehr empfehlenswert!!!

    Sehr interessant.. und mutig! Danke für diese ehrlichen Einblicke in die "Schattenwelt" der Sexualität.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Leider voller Verschwörungstheorien

    Leider wird die 2. Hälfe zu einer Sammlung aus kruden Verschwörungstheorien:

    - Nicht etwa eine Minderheit der Männer sind freier, die jedoch regelmäßig zu Huren gehen, sondern 75% aller Männer sollen Freier sein - was für ein dummer Schwachsinn.🤮 Bei diesen gefälschten Statistiken wird die Zahl der "Besuche" mit der Zahl der Freier vertauscht - wenn ein Freier wöchentlich 2x zur einer Hure geht, werden seine 104 Besuche als "104 Freier" gerechnet! 🤯

    - Patriarchische Strukturen sind nicht etwa normal in der Tierwelt und wurden uns von den Primaten weitergegeben (zum Glück haben wir inzwischen die Gleichberechtigung erreicht, auch wenn es den Feministen nicht gefällt), sondern "das immernoch bestehende Patriarchat ist eine junge Erfindung". Die Autorin verbreitet hier sexistische Hetze aller "jüdischer Weltverschwörung" 😠

    - Männer haben (wie die meisten Säugetiere) einen höheren Fortpflanzungsdrang, weil sie unterbewusst ohne teure Kosten (Schwangerschaft) ihre Gene verbreiteten wollen (was durch tausende Forschungserkenntnise belegt ist). Laut der Autorin sind jedoch all diese wissenschaftlichen Erkenntnisse gefälscht, sondern Männer haben gar keinen höheren Fortpflanzungsdrang - DIE GESELLSCHAFT sei Schuld 🥴 Ein Wiederspruch in sich, denn die Gesellschaft ist nur eine Ansammlung von Individuellen.

    - Hetzt kommt die Rassismus-Hetze der Autorin gegen Europäer: VERGEWALTIGUNG ist LEIDER etwas in der Natur vollkommen Normales. Jede Tierdokumentation zeigt uns Vergewaltigungen von Löwen, Nagetieren, Vögeln - Elefanten vergewaltigen sogar Nashörner! In Naturvölkern oder Ureinwohnern ist Vergewaltigung so normal, dass es oft nicht mal eine Wort dafür gibt. Haltet euch fest: Laut der Autorin haben EUROPÄER die Tätigkeit Vergewaltigung erfunden 🤬 Ihr habt euch nicht verlesen! Es stimmt laut der Autorin gar nicht, dass Vergewaltigungen so alt sind wie die Menschheit (Steinzeit, Ägyptische Sklaven, Römer, amerikanische Indianerstämme bekriegten sich und mordenen und vergewaltigten und kannibalisierten sich gegenseitig), sondern hellhäutigen Europäer haben es erfunden 😠

    Stellt euch vor, jemand würde behaupten, die Juden haben Unterdrückung und die Afrikaner haben Vergewaltigung erfunden - dieses Buch ist linksextreme Rassenhetze unter dem Deckmantel von Erfahrungsberichten.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Liebe verbindet

    Dieses Hörbuch bringt wundervoll zum Ausdruck, wie Prostitution ein Spiegel unserer entmenschlichten Gesellschaft ist. Wenn wir alle wieder mehr in die Liebe kommen - unsere innersten Bedürfnisse wahr- und ernst nehmen - unabhängig von gängigen Klischees - wird die Prostitution überflüssig werden.
    Ich gratuliere Ilan aus ganzem Herzen zu diesem mutigen Experiment und dazu, ihre Erfahrungen und Erkenntnisse so ehrlich zu teilen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Geistreich, einfühlsam und heilend!!!!

    Ich habe selten eine so geistreiche und herzenswarme Sicht auf das Thema Prostitution gehört...es ist heilsam dieser Sicht zu folgen...sollte Pflichtlektüre in der Mittelstufe der Schulen werden!