Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Unter Birken (Der Traumermittler 1) Hörbuch

Unter Birken (Der Traumermittler 1)

Regulärer Preis:10,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Ein psychoanalytischer Kriminalfall

Ein Buch, das sich selber schreibt. Ein Mord, welcher der Polizei Rätsel aufgibt. Und ein Ermittler, der seine Fälle im Schlaf löst.

Theodor Sommer ist ein orientierungsloser Mann Mitte dreißig. Sein eher eintöniges Leben ändert sich rasant, als er zu einem seltsamen Kriminalfall hinzugezogen wird. Ein Schriftsteller wurde ermordet, doch der Tathergangerscheint keinen Sinn zu ergeben. In der Rolle eines externen Profilers geht Theodor Sommer den ungeklärten Fragen mit seiner ganz eigenen Methode auf den Grund und macht dabei eine unheimliche Entdeckung.

©2016 Ferge Verlag (P)2017 Wallside GbR

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (7 )
5 Sterne
 (6)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Gesamt
4.6 (7 )
5 Sterne
 (6)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Geschichte
5.0 (7 )
5 Sterne
 (7)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Isabelle 18.08.2017
    Isabelle 18.08.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Spannender Krimi,"

    spannend erzählt vom Sprecher mit angenehmer, sicherer Stimme. Die Musik zwischen den Kapiteln erhöht noch den Suspense, klingt so wie ne Mischung von Grusel und Thriller. Find ich gut! sehr zu empfehlen!

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Samuel B. 01.09.2017
    Samuel B. 01.09.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ideal für regnerische Nachmittage"
    Welchen drei Worte würden für Sie Unter Birken (Der Traumermittler 1) treffend charakterisieren?

    Kantig, lebendig, durchdacht währen drei Worte, mit denen ich Unter Birken charakterisieren würde.


    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Tatsächlich muss ich sagen, dass ich viele der Charaktere sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Die Charaktere sind ja allgemein eine ziemliche Stärke bei Philipp Schmidt. Ich glaube am besten hat mir aber Felix gefallen, mit seiner leicht tapsigen, neurotischen Art, wie er seinen Alltag auf besondere Weise erlebt und bewältigt und wie seine Wahrnehmung in seiner Welt und auch als Schriftsteller aussieht. Übrigens sehr gut und überzeugend durch Florian Heinens Stimme unterlegt.


    Hat Ihnen Florian Heinen an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

    Die Interpretation des Buchs durch Florian Heinen finde ich sehr gelungen. Ich muss zugeben, dass ich am Anfang etwas skeptisch war, die gleiche Stimme die ich bereits von den Schattengewächsen (ebenfalls von Philipp Schmidt) kenne, hier bei diesem völlig anderen Text zu hören. Aber es funktioniert, sogar sehr gut. Seine Stimme hat mir mehr vermittelt als ich beim Lesen des Buchs selbst wahrnahm: Ich hatte vieles mit meiner geistigen Stimme anders gelesen und war daher an vielen Stellen sehr positiv überrascht, wie Florian Heinen das ganze mit seiner kraftvoll angenehmen Stimme umgesetzt hat. Das hat mir neue Nuancen und Sichtweisen auf den Text eröffnet. Vor allem die Sprecher- und Akzentwechsel waren absolut super. Ganz großes Kino für die Ohren!


    Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

    Ich musste häufig Lächeln, auch an Stellen, die mich beim reinen Text nicht so stark berührt hatten, auch habe ich sehr mit dem Opfer mit-gelitten und natürlich mit dem kantig sympatischen Detektiv mitgefiebert. Kurz: Das Buch hat mir emotional sehr viel gegeben.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Auch wenn der Autor seinen fiktiven Schriftsteller Kollegen im Buch sagen lässt, das 'Autoren ja vor allem Blender sind', hat mich vor allem das Wissen und das Verständnis des Autors gegenüber der angesprochenen Themen sehr positiv überrascht. Gerade die Darstellung der Traumphasen und des luziden Träumens waren so lebhaft und korrekt beschrieben, das sie eine tiefe und ausgiebige Beschäftigung mit dem Thema verraten.
    Mit anderen Worten, die Informationen die man in diesem Buch bekommt sind kein an den Haaren herbeigezogener Fantasyblödsinn, sondern erstaunlich gut recherchiert.
    Eine kleine Sache fand ich aber etwas schwierig:
    [Etwas krude, da ohne Spoiler formuliert] Die im späteren Verlauf der Story angedeutete Wirkung eines Medikamentes ist ... Auslegungssache. Die Darstellung ist nicht falsch, aber sehr positiv, wenn man so will und in der Wirkungsgeschwindigkeit etwas übertrieben. Das fällt einen aber nur auf, wenn man einen pharmazeutischen Background hat. Das ist aber weniger ein gerechter Kritikpunkt speziell bei diesem (Hör-)Buch als eher ein allgemeines Problem.
    Ein Beispiel aus ziemlich vielen anderen Filmen und Texten (nicht hier!) wären die immer schön theatralisiert dargestellten Herzprobleme. Die Leute stehen kurz vor einem Herzinfarkt oder beantworten einen gerade auftretenden Herzinfarkt, indem sie einfach ein paar Tabletten schlucken und alles ist gut. Das ist natürlich ausgemachter Blödsinn. Die Leute bekommen Statine und Beta-Blocker und jede Menge mehr Zeug, das sich vor allem dadurch auszeichnet, dass sie alle prophylaktisch wirken und im konkreten Notfall ziemlich nutzlos sind.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    S. Blattbaum 21.08.2017
    S. Blattbaum 21.08.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Angenehme Stimme, tolle Storry."
    Was hat Ihnen am allerbesten an Unter Birken (Der Traumermittler 1) gefallen?

    Neben der atmosphärischen Stimme (ein fantastischer Klangkörper. Der könnte mit von Lovecraft-geschichten, über Kriminalromane bis hin zum Telefonbuch alles vorlesen) hat mir die abwechslungsreiche Story, die zwischen Schriftsteller Innenlebensbericht, Sozialkritik und natürlich Kriminalgeschichte rangiert, sehr gut gefallen.
    Der Detektiv ist auch klasse gewählt, ein markantes Original, das man so schnell nicht vergisst, ungewöhnlich gut in seinen Schwächen und Stärken beschrieben.


    Welches andere Buch würden Sie mit Unter Birken (Der Traumermittler 1) vergleichen? Warum?

    Die Bücher von Philipp Schmidt sind meistens schwer mit anderen Büchern zu vergleichen, da sie gerne Genre-Mixturen darstellen, die sich nicht einfach einordnen lassen. Wir haben eindeutig sozialkritische Elemente, die in ihrer Sprengkraft und sprachlichen Brillanz an Bernemann und Off erinnern. Dann wieder intelligente Kriminalstrukturen wie man das von Mark T. Sullivan und anderen kennt und dann die schwer einzuordnenden Mytserie-Elemente. Diese haben mir vielleicht am besten gefallen, weil es dem Autor gelinkt, die eigentlich nur in der subjektiven Wertung des Hauptcharakters wirklich mysterie Charakter hat. Rational betrachtet könnte man sie ebenso gut als luzide geistige Technik betrachten, durchaus ungewöhnlich aber nicht dermaßen abgehoben, wie sie der Hauptcharakter empfindet.


    Welche Figur hat Florian Heinen Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

    Florian Heinen versteht es eine angenehme Grund-Atmosphäre zu schaffen, ohne der Unsitte zu verfallen, jeden Charakter mit einer eigenen Stimme zu belasten und den Höher mit fiependen Frauenstimmen zu belasten, sondern spricht gleichmäßig, der Situation und den Emotionen angepasst.


    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    shapeshifter Hier 02.10.2017
    shapeshifter Hier 02.10.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    111
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Überraschend gut!"

    Ich muss zugeben, dass den Ausschlag für den Download dieses Buches eindeutig die Tatsache gegeben hat, dass der Hauptdarsteller seine Fälle per Klartraum löst und mich dieses Thema schon immer fasziniert hat.
    Hatte mir aber nicht zu viel davon versprochen, sondern war eher darauf gefasst, dass dieses Thema nur als Neben-Aufhänger lieblos verwurstelt wird, um der ganzen Sache noch irgendeinen besonderen Touch zu geben.
    Aber weit gefehlt - Philipp Schmidt befasst(e) sich eindeutig auch eingehender mit diesem Thema und alle Berührungspunkte des Hauptprotagonisten damit sind allesamt stimmig und seine Gedankengänge, Folgerungen und Deutungen aus dem Traumgeschehen verknüpft mit den Erkenntnissen des aktuellen Falles sind richtig faszinierend und dreht auch noch mal ordentlich an der Spannungs-Schraube!

    Sehr flockige, intelligente Schreibe! Gute Beobachtungen und Beschreibungen ohne je zu ausufernd zu werden. Dadurch plastisch aber tight an der Storyline zugunsten eines guten Spannungsbogen (da könnten sich mal einige der sogenannten Top-Autoren eine Scheibe von abschneiden!!).
    Der Humor ist auch ganz nach meinem Geschmack - Situationskomik, trocken, sarkastisch, selbstironisch ohne dabei zu bemüht zu wirken.
    Die Charaktere wirken authentisch und glaubenswürdig.
    Ich habe mitgegrinst, kombiniert und zum Ende hin gefiebert - also wurde bestens unterhalten!

    Wäre da jetzt noch ein leichtes Mystery Element bei dem Fall im Spiel, wäre das HB wohl für mich ein echter Überflieger gewesen!
    So war für mich "nur" sehr gut - während das eigentlich überraschende Ende denn doch etwas enttäuschend. Aber das ist erstens nur Sache des persönlichen Geschmacks UND zweitens ging es ja auch tatsächlich in der Inhaltsangabe um einen Kriminalfall, somit wurde serviert was auch in der Karte stand!

    Der Sprecher gefiel mir nach relativ kurzer Eingewöhnungsphase besser und besser, so dass ich schon gegen Ende des Hörbuches nachschaute, was es noch so von ihm gibt!
    Er macht den Hauptdarsteller erst so richtig sympathisch und die Art wie er den anderen Figuren Charakter und Leben verleiht, finde ich sehr gekonnt. Er spielt sich dabei nicht zu sehr in den Vordergrund oder wirkt gestelzt oder gekünstelt oder überaffektiert oder verleiht Frauen etwa eine Stimme, dass man das Gesicht verzieht,
    als hätte man gerade in einer Zitrone gebissen.
    Nichts von alledem! Alles erscheint wohldosiert und mit einem guten Timbre und einem interessanten eigenen Charakter in der Stimme.
    Als einzigen kleinen Kritikpunkt würde ich anmerken wollen, dass Florian Heinen etwas aufpassen muss, zum Ende der Worte hin nicht tendenziell zum Verschlucken bzw. zum "verknarzen" zu neigen, sondern insgesamt etwas tönender auch zum Satzende hin spricht. (zwei drei Workshops in Richtung Stimmbildung/prof. Sprecher könnten hier Wunder wirken😉, ohne diese tolle Stimme verbiegen zu wollen!! Aber damit könnte er m.E. in der gleichen Liga wie Nathan, Jäger, Wunder, Beck, Barenberg, Fröhlich etc.etc. spielen!)


    Schmidt/Heinen fühlt sich nach einem guten Team mit sehr ähnlichen vibes an.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.