Regulärer Preis: 27,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ein Sommer in Schweden. In einem kleinen verschlafenen Dorf namens Kumla. Es sind die späten sechziger Jahre, und ein Hauch von freier Liebe und Rebellion hängt in der Luft. Der siebzehnjährige Mauritz träumt von der großen weiten Welt, und von einem Leben mit der attraktiven Nachbarstochter Signhild. Heimlich beobachtet er ihr Haus, denn er will ihr näher kommen, ohne genau zu wissen, wie.
Seine Gedanken kreisen nur um sie, so realisiert er erst spät, dass nebenan seltsame Dinge vor sich gehen, die mit der gutbürgerlichen Fassade wenig gemein haben. Wer etwa ist der schemenhafte Fremde, mit dem sich Signhilds Mutter nachts im Auto so angestrengt unterhält? Keinesfalls ihr Ehemann!

Und was ist von dem neuen, etwas sonderbaren Untermieter der Familie zu halten, einem angeblichen Dichter? Und dann geschieht etwas, was die dörfliche Idylle bis auf ihre Grundfesten erschüttert: Signhilds Vater, der Uhrmacher Kekkonen, ein mürrischer, wortkarger Mann, wird im elterlichen Schlafzimmer brutal ermordet aufgefunden. Wer war der Täter? Jemand vom Dorf? Eine Spurensuche beginnt, die erst Jahrzehnte später Erfolg haben wird - und Mauritz ganzes bisheriges Leben in Frage stellt...

(c)+(p) 2006 Random House Audio Deutschland

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    167
  • 4 Sterne
    111
  • 3 Sterne
    60
  • 2 Sterne
    22
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    46
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    38
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Meine Versöhnung mit Dieter Moor

Dieses Audiobuch hat mich endgültig mit dem Vorleser Dieter Moor versöhnt. Die durchwegs spannende Geschichte über einen Mord vor 35 Jahren in einer schwedischen Kleinstadt wird lebendig gelesen, so dass man sich gut in die Atmosphäre der Landschaft, der Stadt und die Beziehungen der Menschen einlebt bzw. 'einhört'. Der Vorleser gefällt mir in diesem Buch besser als in jedem der van-Veeteren-Reihe.

21 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

weniger Melancholie, mehr Humor

Bisher kannte ich nur die Van Vetren-Krimis von Hakan Nesser, die ich bisher sehr gut fand. Mit einer gewissen Skepsis habe ich mir dann dieses Hörbuch runtergeladen und war doch sehr überrascht. Das Buch besitzt immernoch einen eigenen skandinavischen Charme, jedoch verzichtet es auch die Melancholie der Van Veteren-Romane und ersetzt diese durch einen suptilen Humor, sodass es mir schon manchmal peinlich war, dass ich in der Bahn plötzlich angefangen habe zu lachen. Es wären auch 5 Sterne geworden, doch leider gibt es auch langatmige Passagen, worunter machmal auch die Spannung leidet. Es handelt sich aber auch weniger um einen klassischen Krimi als vielmehr um einen Roman, in dem halt ein Mord passiert :)

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Eines meiner Lieblingshörbücher

Seit langem habe ich mich mal wieder in die Welt von Hakan Nesser begeben. Nicht nur, weil ich die Art und Weise liebe, wie er schreibt, sondern auch, weil Dieter Moor einer meiner Lieblingssprecher ist.

Kurz zur Handlung: Kumla, ein kleines verschlafenes schwedisches Dorf, Ende der 60er Jahre. Hier lebt Mauritz, ein Teenager, Anfang 17, mit all den Problemen, die man in diesem Alter, in dieser Zeit und in dieser Umgebung hat. Es sind Ferien und Mauritz arbeitet auf den nahegelegenen Torffeldern, um ein wenig Geld zu verdienen. Außerdem ist er in die Nachbarstochter Signhild Kekkonen-Bolego verliebt. Die Idylle wird getrübt durch einen Mord. Singhild findet ihren Vater geköpft auf dem Bett. Erst 35 Jahre später soll die Tat aufgeklärt werden.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Mauritz in der Ich-Form erzählt, der zunächst vergeblich versucht, Licht in die Mordsache zu bringen.

Der Roman zeichnet sich vor allem durch die Sprache aus. Hakan Nesser gelingt es, die banalsten Unterhaltungen schreiend komisch wirken zu lassen. Vor allen die Gespräche in Mauritz' Familie, abends beim Essen, haben mich häufig zum Schmunzeln gebracht.

Dieses Hörbuch lohnt sich wirklich. Es lässt einen nicht los und man kriecht förmlich in Mauritz hinein. Ich habe mit ihm gelacht und gelitten. Dieses Hörbuch ist eines meiner Liebslingshörbücher!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

mir hat's gefallen ......

.....es ist mal ein sehr angenehme art einen "krimi" zu hören, ich mag es wenn ein geschichte aus der vergangenheit erzählt wird. ..... zum stoff, nun ich selber kann mit der 68 bewegung nichts anfangen " vor meiner zeit" aber es ist sehr amüsant den randstreifen der geschichte durch einen 16 jährigen zu erleben, diese geschichte hätte in der zeit sicher auch anderswo .....nur nicht am piccadilly circus spielen können ... ein unschöner mord auf der einen seite und die verwirrungen der ersten grossen liebe auf der anderen seite machen diese hörbuch sehr empfehlenswert, dazu kommt noch eine lösung die wirklich erst in der letzten minute geschieht, dieser nesser war mal wieder ein hochgenuss und eine willkommene abwechslung zu van veteren und kolegen, dazu noch mit witz und stimmlicher freude vorgetragen...P.S. " diesen Dubbe Lubbe" hätte ich gerne auf einem foto gesehn....

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Sehr überraschendes Ende

Wieder ein sehr spannender Krimi von Hakan Nesser. Aber warum muss der von Dieter Moor gesprochene Part eines schwedischen Polizisten nun gerade einen österreichischen Akzent verpasst bekommen? Die anderen Personen sind durch die differenzierten Stimmlagen sehr gut wiederzuerkennen, nur dieser Polizist nervt....

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Maja
  • Gröbenzell, Deutschland
  • 01.04.2012

Eine seiner besten Geschichten

Ich schrieb bewusst eine seiner besten "Geschichten" und nicht eine seiner besten "Krimis". Es geht vielmehr sehr intensiv um die Wahrnehmung der Welt des pubertierenden Protagonisten. Das ist gerade auch für Erwachsene interessant und unglaublich tragischkomisch. Es hat fast etwas von einem dunklen Märchen, sei es die Großtante, welche von ihrer großen Liebe nur einen präparierten Daumen als Andenken hat, die als gute Fee und Ratgeberin fungiert oder seien es die düsteren Verwicklungen der Erwachsenen, welche die Träume ihrer Kinder mit in die Abgründe reißen. So reagiert der junge Protagonist auf die Intensität der Welt mit genauso intensiven Gefühlen, entweder er schwebt auf allen Wolken oder will sterben, manchmal ändert sich diese Gemütslage innerhalb von Minuten. Zurück bleibt das Gefühl, dass diese Wesen, welche junge Menschen sind, es eigentlich verdient hätten, allen Schutz und alle positive Zuwendung von Seiten der Erwachsenenwelt zu kriegen. Doch diese frisst sie einfach nur mit ihren Dämonen auf.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

spannender Hakan Nesser

seit längerem mal wieder mein erster Nesser und obwohl ich Van Veeteren und sein Team sehr vermißt habe, trotzdem ein spannendes Hörbuch.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Super

Ganz untypisch von Nesser. Ein Krimi, der nicht wirklich einer ist. Eher eine Geschichte mit Herz und Humor, mit Gefühl und Authentizität. Wer jetzt letztendlich der Mörder ist, interressiert am Ende eigentlich gar nicht, das was im Umfeld und mit den Protagonisten passiert macht den Reiz aus. Sehr kurzweilig und toll gelesen...

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Genial!

Das beste Hörbuch, das mir bisher zu Ohren gekommen ist. Die Versöhnung mit dem Sprecher kann ich bestätigen, hatte ich sonst doch eher Probleme mit seinem Akzent, hier passt er komischerweise. Ich hab einige Male so sehr lachen müssen, dass mich meine Mitfahrer in der Bahn komisch angeschaut haben, und doch tat die Komik der Spannung keinen Abbruch. Super Geschichte, super gelesen. SEHR empfehlenswert!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

einfach toll ...

Spannender, subtiler Humor, verbunden mit erstaunlicher, detailgetreuer Schilderung der Charaktere und der Geschichte an sich. Es ist weniger ein Krimi als mehr eine Miljö-Studie. Zugleich habe ich mich in einigen Szenen wiedererkannt. Wie gesagt, schlicht toll gemacht, die wenigen langatmigen Passagen sind verzeihlich, alles in allem empfehlenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich