Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Still Hörbuch

Still: Chronik eines Mörders

Regulärer Preis:15,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Jettenbrunn, ein kleines Dorf am Fuße eines Kalvarienberges. In dieses Elysium wird ein bedauerliches und zugleich grausames Wesen geboren: Karl Heidemann, ein Junge, geschlagen mit dem Makel des wohl sensibelsten Gehörs, das es je gab. Jedes Geräusch, jeder Flügelschlag eines Schmetterlings wird ihm zur unerträglichen Qual. Also schreit er. Seine zudringliche Mutter hört es, aber versteht es nicht. Keiner versteht es. Einzig der schalldichte Keller scheint ihm Ruhe zu bringen. So wächst er heran, isoliert, schweigsam. Bis zu jenem unheilvollen Nachmittag an den Ufern des Dorfweihers...

©2015 Droemer Verlag. Ein Unternehmen der Droemerschen Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. GmbH & Co. KG, München (P)2015 Argon Verlag GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (70 )
5 Sterne
 (42)
4 Sterne
 (14)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (4)
Gesamt
4.2 (65 )
5 Sterne
 (37)
4 Sterne
 (16)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (4)
Geschichte
4.7 (65 )
5 Sterne
 (52)
4 Sterne
 (9)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Udolix Berlin, Deutschland 25.02.2017
    Udolix Berlin, Deutschland 25.02.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    575
    Bewertungen
    Rezensionen
    179
    73
    Mir folgen
    Ich folge
    46
    9
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Vom anders sein"

    „Still“ ist poetisch und provokativ zugleich. Das Buch erzählt die „stille“ Geschichte eines Mörders, von seinem Ringen das Richtige zu tun. Karl Heidemann, Opfer seiner Selbst, geht auf authentische Weise unbeirrt seinen Weg, der Zuhörer/Leser folgt ihm, geführt auf sprachlich hohem Niveau und kann wertungsfrei eintauchen in die Sicht der „anderen Seite“. Es gibt kein Schwarz- Weiß, vielmehr wirkt die Geschichte wie ein ausbalanciertes Foto in der Entwicklerschale, das mehr und mehr erscheint und an Kontur gewinnt. Es erinnert tatsächlich ein wenig an Patrick Süskind`s „Parfum“, nur steht nicht der Duft sondern der Klang im Mittelpunkt des „Dramas“. Mich hat es durchgehend fasziniert, die Grenzen sind in dieser Welt manchmal fließend, in einer Geschichte allemal. Hart wird es in der Regel erst, wenn es einen selbst trifft… Ein Krimi der vermutlich gar keiner sein will…
    Und Frank Arnold ist wirklich ein Meister der leisen Töne. In letzter Zeit wähle ich immer wieder Bücher die er liest, ohne dass es meine vordergründige Absicht ist. Vielleicht eher ein zufälliges Resonanz-Prinzip, wie auch immer…ein außergewöhnliches Buch das packt und Spuren hinterlässt.

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Pingu1000 29.03.2015
    Pingu1000 29.03.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    547
    Bewertungen
    Rezensionen
    225
    139
    Mir folgen
    Ich folge
    27
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein Krimi der besonderen Art"

    Dieser Krimi ist einer der besonderen Art. Denn er ist alles andere, als ein klassischer Krimi.

    Wie oben bereits beschrieben, verfügt Karl Heidemann über ein äußerst sensibles Gehör, welches für ihn mehr ein Fluch denn eine Gabe ist. Denn er hört alles derart intensiv und laut, dass die Welt um ihn herum schier unerträglich ist. Recht bald wenden sich die Erwachsenen von ihm ab, hält er doch das ganze Dorf auf Trab mit seinem nicht enden wollenden Geschrei. Doch wie sollte sich ein Baby sonst zur Wehr setzen. So wächst er isoliert im Keller des Elternhauses auf. Als Jugendlicher verlässt er das Elternhaus und fortan geschehen Morde… Viele Morde. Doch eigentlich sind nicht die Morde der Mittelpunkt der Story, diese passieren quasi so nebenbei, als vielmehr die Psyche des Karl Heidemann.

    Dieser Krimi ist nicht blutrünstig, auch wenn man das bei solch einer Anzahl von Toten vermuten könnte. Vielmehr ist er ein feingezeichnetes “Profil” eines Menschen, der aufgrund seiner besonderen Gabe nicht in diese Welt passt und sich darin auch nicht wohl fühlen kann.

    Am Ende lässt einen dieser Krimi sprachlos, entsetzt und mit offenem Mund zurück. Und nichtsdestotrotz hat mir dieser Krimi äußerst gut gefallen. Eben durch seine Feinfühligkeit und das besondere Wesen des Protagonisten hebt sich dieser Krimi vom klassischen Krimi deutlich ab. Toll.

    Diese Story in Verbindung mit der hervorragenden Leistung von Frank Arnold kann nur die beste Bewertung erhalten. Ich war sehr beeindruckt.

    10 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan D. 03.02.2015
    Stephan D. 03.02.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Sprachlos"

    Ich möchte garnicht viele Worte verlieren über dieses wirklich einmalige Hörbuch. Ein Start ins Leben, Unheimlichkeit, der Werdegang eines Mörders und doch nur eines Menschen, traurig und gewaltig und ein wundersames Ausklingen dieser Geschichte, den Hörer aufgewühlt zurücklassend.

    6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M. Harb Graz 31.07.2016
    M. Harb Graz 31.07.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    118
    Bewertungen
    Rezensionen
    68
    67
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein Juwel auf sprachlich höchstem Niveau"

    "Still" fand ich äußerst interessant. Nicht nur die chronikartige Aufarbeitung des Lebens eines Mannes, dessen eigene Geschichte vom Weg des schmerzerfüllten Kleinkindes über den Sonderling hin zum Mörder an sich schon etwas ganz Besonderes darstellt hat mich begeistert.
    Die Stimme Frank Arnolds ist perfekt für dieses Juwel an Sprachkunst, bei dem es überhaupt nicht darum geht, Morde oder Gewalt zu beschreiben oder Spannung zu generieren (obwohl diese teilweise trotzdem extrem entsteht), sondern eine Form von Ästhetik des Unästhetischen im Vordergrund zu stehen scheint.

    Dieses Buch war eine der großen Entdeckungen im bisherigen Hörbuch-Jahr und ich würde es all jenen unbedingt empfehlen, die mit "Schlafes Bruder", der "Blechtrommel" oder vor allem "Das Parfüm" etwas anfangen können, das geht in die absolut ähnliche Richtung und Fans genannter Titel können wir NIX falsch machen!

    Fazit: Meisterhaft!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rowie 27.10.2016
    Rowie 27.10.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wow"

    bestes Hörbuch bis jetzt. Mal sehen wie die restlichen seiner Werke auf mich wirken. Echt TOP

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Barbara 08.10.2016
    Barbara 08.10.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "ein ganz besonderes Buch! unerwartet. berührend."

    eine sehr ungewöhnliche Geschichte, vom Sprecher sehr feinfühlig interpretiert. ich habe mir ursprünglich etwas Witziges erwartet - den Metzger Krimis entsprechend - und es kam dann ganz anders. Thomas Raab zeigt eine ganz andere Seite, ebenfalls mit viel sprachlicher Finesse. Stellenweise von schrecklichem Grauen, dann wieder berührener Schönheit...
    absolut lesenswert!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    liebling222 18.03.2017
    liebling222 18.03.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    289
    Bewertungen
    Rezensionen
    825
    164
    Mir folgen
    Ich folge
    25
    13
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "exzellentes Hörbuch mit maximalem Effekt."


    Ganz gleich, wie ich es auch betrachte : „Still“ dürfte der wohl stärkste Drvenkar-Thriller bis dato sein und dürfte all denen munden, die gerne in die tiefsten menschlichen Abgründe blicken und ihre Protagonisten am liebsten auf dem Grat zwischen Gut und Böse wandern sehen. Denn das ist „Still“: Eine Gratwanderung. Auf einem Grat, der so schmal ist wie die Schnur dünn, welche vor lauter Spannung jederzeit zu zerreißen droht.

    Frank Arnold nutzt das ihm zur Verfügung stehende erzählerische Repertoire auf exzellente Weise, mit maximalem Effekt.

    Nicht das erste Werk, das ich auch als Buch kenne, aber sicher eines der besten Hörbucher
    vom Autor.


    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Julie 06.10.2016
    Julie 06.10.2016 Bei Audible seit 2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    247
    Bewertungen
    Rezensionen
    155
    151
    Mir folgen
    Ich folge
    14
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ich hatte so meine Mühe damit"

    Karl Heidemann kommt mit einem überempfindlichen Gehör zur Welt. Jedes Geräusch bereitet ihm unvorstellbare Qualen. Seine zurückgezogenen Eltern sind ratlos, komplett überfordert mit dem ständig schreienden Kind. Immer wie mehr ziehen sich die Mitmenschen des kleinen Ortes von der Familie Heidemann zurück. Helfen der jungen überforderten und hilflosen Mutter nicht. Der Vater tut was er kann. Es dauert lange bis Sie merken, was Karl so plagt. Von da an bessert alles: Karl lebt im Keller, isoliert, bleibt still und liebt die Stille. Doch wie sollen Eltern so ein Kind grossziehen?
    Der hochintelligente Junge erkennt eines Tages, was ihm den Frieden bringt. Oder besser gesagt: wie er anderen Menschen Frieden schenken kann. Durch den Tod...

    Ich habe noch nie ein Buch wie dieses gehört und bin hin und her gerissen. Anfangs war es für mich sehr spannend. Ich konnte es kaum weg legen. Doch kurz nach der Mitte ist für mich vieles zu mühsam geworden. Die Sätze machten mir Probleme, ich konnte mich nicht mehr so gut konzentrieren und musste oft das gleiche immer wieder abspielen. Dabei fand ich den ungewohnte Schreibstil des Autors sehr gut.
    Die Geschichte ist erschreckend. Erschreckend was für naive Gedankengänge ein Mensch haben kann. Wie jemand, der so gutgläubig ist, so schrecklich böse sein kann ohne es zu realisieren...

    Auch wenn ich dem Hörbuch nur 3 Sterne gebe, da ich einfach zu viel Mühe damit hatte, finde ich es doch sehr gelungen und hörenswert.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Heidemarie 31.01.2016
    Heidemarie 31.01.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein Meisterwerk"
    Auf welchen Platz würden Sie Still auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

    Auf Platz 1


    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Karl Heidemann
    Man kann sich gut in seine Psyche hereindenken.


    Welche Figur hat Frank Arnold Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

    Alle, tolle Stimme


    Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

    Obwohl Karl Heidemann so ein brutaler Mörder war, hat mich seine Charakterisierung doch fasziniert. Die Beweggründe seiner Tötungen kann man gut nachvollziehen.
    Das gesamte Buch ist genial geschrieben.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Unbedingt lesen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ursula Italien 10.05.2015
    Ursula Italien 10.05.2015 Bei Audible seit 2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    96
    Bewertungen
    Rezensionen
    361
    27
    Mir folgen
    Ich folge
    12
    11
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Chapeau Herr Raab!"

    Ganz und gar ungewöhnlich, spannend, unterhaltsam und berührend. Schreibweise genial, da werden einige Gefühle aus den Angeln gehoben … wer auf Blutrausch steht der sollte die Finger vom Buch lassen, denn der Mörder mit dem absoluten Gehör und der empfindsamen Seele, schleicht sich auf leisen Sohlen in unser Herz und erlaubt sich am Ende auch noch ein zärtliches Bravourstück, das darf doch so nicht sein oder? die Welt war doch gerade eben noch gut oder böse oder …???

    2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.