Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Luc Verlain liebt gutes Essen, Frauen und sein sorgenloses Leben in Paris. Doch als sein Vater schwer erkrankt, lässt Luc sich versetzen. Ausgerechnet nach Bordeaux in die Region Aquitaine, von wo er als junger Polizist geflohen war. Zurück in seiner Heimat muss Luc sich seinen Erinnerungen stellen.

Und schon kurz nach seiner Ankunft erschüttert ein Mord die Gegend: Ein Mädchen liegt erschlagen am Strand von Lacanau-Océan. In dem kleinen Dorf kochen schnell die Spekulationen hoch. Das Opfer hat erst vor kurzem die Beziehung zu dem algerischen Nachbarsjungen beendet, der als dringend tatverdächtig gilt. Der Stiefvater des Mädchens will die Sache selbst in die Hand nehmen. Lucs Ermittlungen führen ihn an die Strände und in die Weinberge der Region und zurück nach Paris, immer an seiner Seite seine Kollegin Anouk, deren Charme er nur schwer widerstehen kann.
©2017 Hoffmann und Campe (P)2017 Hoffmann und Campe

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    35
  • 4 Sterne
    27
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    29
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    25

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    37
  • 4 Sterne
    26
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Furchtbarer Sprecher

Was genau hat Sie an Retour (Luc Verlain 1) enttäuscht?

Die Story ist sehr voraussehbar und es fehlt ihr entschieden an Reiz, es kann offenbar nicht jeder das Genre von Regionalkrimis beleben. Die Geschichte leidet außerdem an dem schlechten Sprecher.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Na ja...

Der Sprecher ist furchtbar, auch wenn er der Autor ist. Die Geschichte absehbar. Keine Empfehlung

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Verhört...

Es wäre bestimmt von Vorteil, wenn ein Kriminalromanautor zwischen "entlastet" und "unschuldig", zwischen Verhör und Verhaftung unterscheiden könnte, nun aber dadurch wäre die Geschichte auch nicht besser geworden: seicht und vollkommen spannungsfrei. Da verlässt eine erfolgreicher Kommissar seine wunderbare Lebenssituation mit erfolgreichem Job, langbeiniger Freundin und wunderbarer Pariser Wohnung um seinem sterbenskranken Vater beizustehen. Ein guter Sohn, den man dann im ganzen Buch vergebens sucht... ein einziger Besuch, nicht eine Frage nach dem Wohlbefinden, nicht ein Gedanke der Sorge. Dafür verliebt er sich ganz euphorisch in seine noch längerbeinigere Assistentin... das alles begleitet von Klischees billigster Art. Die einzige Spannung war die herauszufinden , welchen "Jugendbonus" man dem Autoren zubilligen soll, Fehlschlag mit 35 Jahren. Nun bleibt also nur die Frage, warum ein renommierter Verlag so ein Manuskript überhaupt annimmt... Bannalecs Erfolg wird wohl schuld sein und die Hoffnung ein umsatzstarkes Pendant zu finden... was für ein Trugschluss.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Märchenonkel

Der Sprecher verwandelt den Krimi in ein Märchen. Schade, Schade, Schade, Schade, Schade, Schade,
Zwangswort

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gute Geschichte, aber...

Schade, dass der Autor selber liest. Erinnert an King's speech. Übertriebene Sprachmelodie um das leichte Stottern zu überwinden.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Techi
  • Berlin
  • 19.02.2018

Ich hatte noch keinen schlechteren Vorleser

Der Autor sollte beim Schreiben bleiben. Es war nicht angenehm, dem Hörbuch zu folgen. Ich habe ziemlich schnell zum ebook gewechselt.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

tolle Geschichte, schlecht gelesen

Leider zeigt sich mal wieder, dass es meistens besser ist,wenn Autoren nicht selber lesen. Schade.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Jan
  • 23.05.2018

Bewerbung um Anerkennung

Die Geschichte ist seicht und leicht durchschaubar, allerdings ist es auch nette Unterhaltung. Leider verliert sich der Autor in sehr detailverliebter Beschreibung der Landschaft, der Städte, der Straßen und Plätze usw. , ich bekam das Gefühl, das er von seinen französischen Freunden, die Anerkennung wünscht, die der Europäische Nachbar , auch gerne dem Deutschen Miteuropäer verweigert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Vive la France<br />

Viel Flair um den Fall herum und manchmal wäre ein Stadtplan neben dem Buch gut

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Kein guter Sprecher

Die Geschichte ist gut, eine gute Mischung aus Krimi, dem Setting im Aquitaine und dem Privatleben des Kommissars. Man sollte nur Autoren nie die eigenen Texte lesen lassen. Der Sprecher variiert nie die Stimme bei den verschiedenen Charakteren und hat eine sehr künstlich wirkende Betonung. Schade, sonst hätte ich das Hörbuch weiter empfohlen.