Regulärer Preis: 10,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Zu jung um zu sterben" - um diesen Roman des mysteriösen Autors Richard Randolphe spinnt sich ein neuer Fall für Paul Temple. Da ist die junge Witwe des Verlegers Milbourne, die nicht an den angeblichen Unfalltod ihres Mannes glaubt, der Regisseur Vince Langham, der den Roman verfilmen will, und schließlich die Filmdiva Julia Carrington, die sich rar macht und doch in den entscheidenden Momenten zur Stelle ist.

Paul Temple und seine Frau Steve überleben bei diesem Fall zwischen Glamour und High-Society mehrere Mordanschläge, jetten nach Genf und St. Moritz und vergessen dennoch nicht, sich zwischendurch Zeit für einen Martini zu nehmen. Aber trocken, bitte!

©2010 Der Hörverlag (P)2010 Der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    65
  • 4 Sterne
    24
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    57
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    48
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend, aber ...

Eine sehr spannende Geschichte, die meiner Meinung nach etwas zu oft unterbrochen wurde mit Musik !

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

andere Sprecherin

Wie immer schön harmlos unterhaltsam+ spannend. Leider ist es nicht die übliche Sprecherin von Steve.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Wie alle..

Hörspiele mit Paul Temple überzeugen die Sprecher, bekannt durch Funk und Fernsehen der Vergangenheit, als es noch ausgebildete Schauspieler gab.
Leider scheint "der Fall Genf" das schwächste Hörspiel zu sein. Irgendwann merkt man bei allen Hörspielen aus der Feder Durbridges, dass sie einem gleichen Schema folgen und Männlein wie Weiblein in immer wiederkehrender Art gefoltert, misshandelt und getötet werden.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich