Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Kommissar Häberles neuer Fall scheint klar: Der in einem abgeschiedenen Tal am Rande der Schwäbischen Alb tot aufgefundene Berater der Agentur für Arbeit wurde von einem seiner "Kunden" ermordet. Eine ganze Reihe von Indizien, aber auch DNA-Spuren am Tatort, weisen zweifelsfrei auf Gerhard Ketschmar hin. Der 55-jährige Bauingenieur ist nach über einem Jahr erfolgloser Stellensuche psychisch und physisch am Ende und voller Hass, weil man ihn auf das Abstellgleis Hartz IV zu schieben droht. Doch während sein Prozess vor der Schwurgerichtskammer des Ulmer Landgerichts vorbereitet wird, kommen August Häberle erhebliche Zweifel. Wird möglicherweise ein Unschuldiger zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt?
©2010 RADIOROPA Hörbuch, Division of TechniSat (P)2010 Lindhardt og Ringhof

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    15
  • 4 Sterne
    16
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    8
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3
Sortieren nach:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Katja
  • Ellwangen, Deutschland
  • 30.10.2013

Geht echt nicht

Habe mir das Hörbuch heute gekauft, da ich auf der Schwäbischen Alb lebe und es sich sehr interessant anhört.
Leider habe ich jetzt nach knapp 40 Minuten das Hörbuch ausgemacht. Ich kann es nicht mehr hören. Von Anfang an geht es nur darum wie schwer es ein über 50 jähriger hat, eine neue Arbeit zu finden. Eine Stammtischparole nach der nächsten wird aufgetischt. Aber mit Krimi hat das echt nix zutun.
Ich kann und werde dieses Hörbuch nicht weiter hören. Schade ums Guthaben.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Langweilig...

Eines der wenigen Hörbücher, die ich nach kurzer (naja, immerhin 2 bis 3 Stunden) Zeit aufgegeben habe und nicht zu Ende hören konnte. Das Buch hat extreme Längen, der Autor ergeht sich in ewig dauernden Platitüden, wie gemein die Welt zu dem armen arbeitslos gewordenen Hauptdarsteller ist, der nicht auf Staatskosten mehrmals im Jahr in den Urlaub fahren darf und der Staat ihm auch nicht sein Wohnmobil etc. finanziert. Mehr als diese Platitüden ereignen sich in den ersten 2 bis 3 Stunden eigentlich nicht. Danach habe ich es aufgegeben. Schlicht und einfach langweilig...!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Nicht gerade Spitze

Der Autor hat in diesem Machwerk wahrlich keine Plattheit ausgelassen. Es ist in weiten Strecken eine Aneinanderreihung von phrasierenden Gedanken, die der Autor - damit man sie auch genügend verinnerlichen kann - in einzelnen Kapiteln - mehr oder weniger vollständig - wiederholt. Sympatischer ist mir der "Held" der Geschichte dadurch aber auch nicht geworden. Ich habe diesen Typus bis zum Schluss als unausstehlich empfunden.
Der Vorleser ist mit seinem Vortrag nicht Spitze, aber sehr solide.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Heike
  • Oldenburg, Deutschland
  • 22.04.2018

Ein gutes Buch

Ich kann die negativen Bewertungen echt nicht verstehen. Der Krimi ist gut geschrieben. Und was den Hauptprotakonist betrifft, kann ich sehr gut nachempfinden, wie er sich fühlt. Nach einem arbeitsreichen Leben keine Arbeit mehr zu bekommen, nur weil man die 50 überschritten hat, ist bitter. Viele Menschen in Deutschland sind auf solche Weise von einer ehemals gesunden Mittelschicht in die Unterschicht gerutscht.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

extrem langweilig.

extrem langweilig und nicht empfehlenswert. Man darf sich die ganze Zeit anhören das der Bau Ingenieur arbeitslos geworden ist. Und dieser hat nur das schönste Haus an der Strasse sowie 100.000,00€ angespart und eine Frau die nie in ihrem Leben gearbeitet hat und tut so als würde es am Hungertuch nagen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

etwas zu stark überspitzte Darstellung

Die Darstellung des arbeitslosen Potragonisten und die sehr plakativ überspitzten Ideen störten etwas die Geschichte.