Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

In einer Stadt ohne Gesetze kämpft jeder für sich allein.

Johann Dalus wird unsanft geweckt. Oberkommissar Mohrfels verlangt von dem jungen Psychiater ein Gutachten. Die Zeit drängt, ein Frauenmörder geht um in Berlin, man glaubt, den Schuldigen gefunden zu haben. Doch Dalus weigert sich. Sein ehemaliger Patient ist im Milieu bekannt - aber ein Serientäter? Niemals.

Während der Kommissar im Dunkeln tappt, wird Dalus gegen seinen Willen in den Fall verwickelt: Seine Schwester Marie ist wie vom Erdboden verschluckt. Ihre Spur kreuzt die des Täters, sie führen in eine Stadt der Gesetzlosen, in die Welt der zügellosen Partys, der skrupellosen Finanziers und politischen Machenschaften.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2014 Rowohlt Verlag GmbH (P)2015 Audible GmbH

Kritikerstimmen


Ein kenntnisreiches Gesellschaftsporträt der 1920er Jahre, eine psychologisch raffinierte, herrlich düstere Kriminalgeschichte.
-- Cornelius Wüllenkemper im Deutschlandfunk

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    53
  • 4 Sterne
    56
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    86
  • 4 Sterne
    46
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    48
  • 4 Sterne
    42
  • 3 Sterne
    36
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    11
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Volker Kutscher ebenbürtig

Auf welchen Platz würden Sie Bevor die Nacht kommt auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Ich schreibe sonst nie eine Rezension, bevor ich das Hörbuch zu Ende gehört habe. Aber boah, Leute, das hier ist so saumäßig spannend geschrieben, dass ich schon nach 4 Stunden hören hin und weg bin. Eine rabenschwarze Geschichte, die "Goldenen" Zwanziger, die für viele Menschen, die in dieser Zeit lebten, bittere Armut bedeuteten, sind total gut eingefangen. Dabei schreibt der Autor angemessen "einen Zacken schärfer" als Volker Kutscher, dessen Bücher ich auch mag, der mir aber manchmal ein bißchen betulich daher kommt.

Wer an der Zeit und den politischen Hintergründen ebenso interessiert ist wie an einem guten Krimi, sollte zugreifen.

Welches andere Buch würden Sie mit Bevor die Nacht kommt vergleichen? Warum?

Die Krimis von Volker Kutscher spielen in der gleichen Zeit und sind dem vorliegenden Buch ähnlich.

Wie hat Ihnen Uve Teschner als Sprecher gefallen? Warum?

Uve Teschner ließt dieses Buch der Stimmung und Situation angemessen sehr gut. Manchmal würde ich ihn mir eine Idee langsamer wünschen, aber die Schnelligkeit wird hier auch als Stilmittel benutzt.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Überraschend anders

Thema war erst nicht so mein Ding, hat mich aber dann doch gefesselt. Die Spannung war da

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bevor die Nacht kommt

Ein überraschend guter und spannender Krimi, in dem mehrere Erzählstränge zusammenlaufen. Sehr gut gelesen von Uwe Teschner. Ich will hier nicht mehr verraten, nur soviel, daß die Geschichte durchgehend spannend ist, und zwar bis zum, zumindest für mich, überraschenden Ende. Fast erwartet man noch eine Fortsetzung. Von mir eine klare Kaufempfehlung!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ohne Spannungskurve

Die Geschichte plätschert vor sich hin, ohne dass sich Spannung aufbaut. Mehr kann ich da nicht sagen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Packend und düster!

Was hat Ihnen am allerbesten an Bevor die Nacht kommt gefallen?

Der junge Psychiater Dalus wird in einen Mordfall verwickelt und macht sich auf die Suche nach seiner entführten Schwester Hedwig, die in politischen Kreisen tätig gewesen ist. Zusammen mit der ebenfalls politisch aktiven Edith, recherchiert er im Untergrund des Berlins der 20er Jahre in ominösen Vereinshausern und heruntergekommenen Spelunken. Während dessen ist der grießgrämige Kommissar Mohrfels einem Serienmörder auf der Spur, der schon vier Frauen brutal ermordet hat. Doch die Spuren des letzten Mädchenmordes führen in eine andere Richtung. Hat eine politische Verschwörung damit zu tun? Und was bedeuten die zunehmend wilden Geschichten des Nervenarztes Dalus mit, der Mohrfels bei seinen Ermittlungen immer wieder in die Quere kommt?Das Buch führt einen über zahlreiche Verwicklungen tief ins Berlin der 20er Jahre, eine düstere und unsichere Stadt, in der zu jeder Zeit alles mögliche passieren kann. Gerade der zunehmend wirre Dalus, der im Verlaufe des Falls immer mehr in die eigene Vergangenheit reist, hat mir gut gefallen und mich immer weiter mitgerissen. Ich mochte die Figuren und die finstere Stimmung, die gut zu einem Krimi passt, der immer mehr zu einem psychologischen und politischen Thriller wird...

Wie hat Ihnen Uve Teschner als Sprecher gefallen? Warum?

Uve Teschner spricht das Buch mit der ihm eigenen düsteren Spannung wie immer besonders toll. Er gibt den Figuren ein Gesicht, ohne zu viel zu machen. Eine großartige Leistung.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Unglaublich spannende und dichte Geschichte

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Bevor die Nacht kommt besonders unterhaltsam gemacht?

Schon nach kurzem Hören in die Epoche einzutauchen und gespannt weiterzuhören.

Welcher Moment von Bevor die Nacht kommt ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Kein besonderer Moment, vielmehr die Entwicklung des Oberkommissar Mohrfels. Sehr interessante Figur.

Hat Ihnen Uve Teschner an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Insgesamt einfach gut gelesen, Stimme passt zur Geschichte.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Jochen
  • Heimstetten,Deutschland
  • 23.07.2015

Nicht überzeugend

Das Setting im Berlin der 20er Jahre ist super. Allerdings hat mich die Story nie richtig gefesselt. Uve Teschner gefällt mir als Vorleser sehr gut.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

bevor die Nacht kommt, sind die Augen schon zu

Was genau hätte man an Bevor die Nacht kommt noch verbessern können?

Um es gleich vorwegzunehmen, ich habe paar Mal überlegt, ob ich mir den 2. Teil noch herunterlade. Da versucht einer einen historischen Krimi zu schreiben und verlegt die Handlung ins quirlige, explosive Berlin nach dem I.WK. Damit man das auch weiß, wird jeder Tag des Sommers 1920 mit Datum und Uhrzeit genau angegeben. Und damit das dann nicht die einzigen Charkteristika des gewählten Sujets sind... streut man noch ein wenig "Zeitcolorit" dazwischen. Und hier spätestens hätte Herr Jaspersen einfach mal im Internet nachschauen sollen, stimmt (mit Ausnahme der Berliner Straßenverläufe) nichts mehr. --- Josephin Baker kam erst 1925 nach Europa, erst 1926 trat sie erstmalig in Berlin auf, das auch nicht auf irgendeiner kleinen Party- das Grand-Hotel-Esplanade in der Bellevue-Straße verfügte über keine Dachterrasse und blumengeschmückte Balkons (die hatte das Eden-Hotel, aber erst ab 1927) - die Bezeichnung Swing für eine jazzorientierte Tanzmusik kam in Deutschland erst Mitte der 30er Jahre auf- der Black Bottom ist ein Tanz der erst 1926 in den USA entstand - die Herrenhosen um 1920 waren nicht besonders weit zugeschnitten, sondern so, fast wie heute sehr schmal.- Ja, einzeln betrachtet alles kleine Schlampereien, nur fortwährend gelesen fragt man sich, warum ein Autor so wahllos irgendetwas, was er irgendwie mir den 20er Jahren verbindet da zusammenwürfelt, damit das auch 1920 wird??? Leider macht die Geschichte nichts bei den genannten Defiziten gut, es kommt einfach keine Spannung auf....

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Idee nicht neu, trotzdem unterhaltsam

... handwerklich okay. Sprecher ist einer meiner liebsten. Ein Krimi zur Zeit des keimenden Faschismus.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Eher eine Langweilige Erzählung

Ich kann weder Erzählstil und auch der Story etwas abgewinnen.
Breche nur sehr sehr selten ab hier sogar nach 8/10 der Erzählung. Ist mir total egal wie es ausgeht.

5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich