Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Faust - Der Tragödie erster Teil Hörbuch

Faust - Der Tragödie erster Teil

Regulärer Preis:6,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
    • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
  • - oder -

Inhaltsangabe

Faust weiß, dass er nichts weiß, obwohl er alles weiß. Gelangweilt von dem Umstand, dass ihm niemand mehr etwas beibringen kann und von der Erkenntnis, dass absolutes Wissen ein Fluch ist, schließt er einen Pakt mit dem Teufel. Mephistopheles weiß zwar auch nicht mehr als Faust, aber er behauptet, den freien Willen von Menschen beeinflussen zu können und verspricht Faust, ihm eine Freundin zu beschaffen, was unseren Helden überzeugt.

Eine wilde Zeit beginnt, in welcher profane und heilige Sphären erschlossen und Abenteuer im Diesseits und an anderen Orten erlebt werden. Die mehrdimensionale Realität erhält Einzug in Fausts Perspektive auf die Welt und Mephistopheles kommt seinem Versprechen nach, allerdings entwickeln sich die Dinge für Faust anders als geplant.

© Gemeinfrei (P)2015 LILYLA Hörbuch-Editionen

Hörerrezensionen

Bewertung

2.2 (10 )
5 Sterne
 (3)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (7)
Gesamt
3.3 (9 )
5 Sterne
 (4)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (3)
Geschichte
1.7 (10 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (8)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Reinhard Gols, Österreich 18.07.2015
    Reinhard Gols, Österreich 18.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    90
    Bewertungen
    Rezensionen
    198
    17
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Katastrophales Hörbuch"

    Der Faust von Goethe ist insgesamt unschlagbar gut!

    Der Leser ist ein Katastrophe, der Text wird wie ein Wasserfall runtergeleiert, so dass man ohne Unterbrechnung kaum mit dem Sinn und seinen Bedeutungen mitkommt.

    So gelesen geht leider von der Qualität und von der Tiefe des Werkes viel verloren.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jane 27.06.2015
    Jane 27.06.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    45
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Die Geschichte kann nicht erahnt werden"

    Allein die ersten Sekunden sind so eintönig, dass kein Reim zu erhören ist.
    So ist Faust ein traurig Repertoire.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jürgen Siebert 15.12.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "FAUST -erster Teil"

    ....das Positive war, das Werk war sofort zur Verfügung !......aber das wars dann auch schon, denn der Sprecher leiert den Text in einer Art und Weise herunter, daß sich mir der Magen umdreht!....alles in einer nervenden Tonlage!....das hat Wolfgang nicht verdient!!😃

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    "speakerjoe" 09.12.2017
    "speakerjoe" 09.12.2017
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Was war das denn?"
    Was genau hat Sie an Faust - Der Tragödie erster Teil enttäuscht?

    Leider habe ich keine große Erfahrung mit Audible und bin daher davon ausgegangen, dass hier nur Lesungen oder Hörspiele zum Download angeboten werden, bei denen ein gewisses Sprecher-/innen-Niveau nicht unterschritten wird; zumindest nicht in dem Maße unterschritten wird, dass das eigentliche Werk bis zur absoluten Unkenntlichkeit verstümmelt wird. Zunächst vermutete ich ein mir unbekanntes Feature meines Wiedergabegerätes dergestalt, dass ich dachte, dass eine, für mich unerträgliche, Roboterstimme den ihr zugewiesenen Text herunterleiert. Leblos heruntergeleiert und mit einer vorher nie, auch bei Maschinen nicht, für möglich gehaltenen Betonungs- und Sprechrythmusmonotonie. Mein panischer Versuch, die Stimme des Google-Sprachassisten auszuwählen und die Wiedergabegeschwindigkeit auf ein halbwegs erträgliches Maß zu reduzieren schlug fehl, so dass ich schließlich erstaunt feststellen musste, dass es nicht an den mangelnden Fähigkeiten meines Wiedergabegerätes, sondern am konkreten Audible-Rohmaterial lag und liegt. Hatte noch etwas hin- und hergespult, um zu überprüfen, ob möglicherweise "nur" ein klitzekleiner Teil der heruntergeladenen Aufnahme, vom HighspeedEmotionslosSchnappAtmunRoboter-Virus befallen ist. Ergebnis: Fassungslosigkeit. Sicherlich mag es nun den ein oder anderen empörten Aufschrei geben, wie es sein kann, dass ich einem Werk von Herrn Goethe (Gott hab ihn seelig), noch dazu dem "Faust" nur einen mickrigen Geschichten-Stern vergeben konnte. Wären null Sterne möglich gewesen, dann hätte ich sogar noch einen Stern weniger für die Geschichte verliehen, was ganz einfach daran liegt, dass die Geschichte in dieser außergewöhnlichen Vortragsweise keinerlei Leben enthält und nicht verstanden werden kann. Das zugehörige Reclam-Heft durch einen Schredder gejagt, wäre im Vergleich zu dem hier Dargebotenem, die reinste Offenbarung. Keine Ahnung, um was es im Faust geht (auf Basis des hier Gehörten). Jedenfalls darf sich dieser Download mit Fug und Recht "Eine Tragödie" nennen.


    Was werden Sie wohl als nächstes hören?

    Da mir jedoch viel daran liegt, die Geschichte bzw. den Faust nicht nur zu lesen, sondern zusätzlich auch noch anhören zu können, hab ich mich dann, um eine Erfahrung reicher geworden, durch die Vortragsarten der anderen Sprecher und Sprecherinnen hindurchgeklickt, um letztlich bei der Version von Jürgen Fritsche fündig zu werden. Hab kurz hineingehört und freue mich nun auf einen audiblen Hörbuchgenuss, welcher meinen Erwartungen gerecht wird, diese sogar sehr angenehm übererfüllt. Möglicherweise schreib ich dann eine etwas enthusiastischere Bewertung (durchgängig 5 Sterne).


    Was mochten Sie nicht am Vortrag von Friedrich Frieden?

    Es ist etwas ärgerlich, dass ich vorher nicht in die Hörprobe hineingelauscht hatte, bevor ich den Kauf abschloss, kann ich doch insbesondere diese Hörprobe wärmstens empfehlen, wenn man ein Erlebnis ganz besonderer Art erfahren möchte. Die Vortragsweise von Friedrich Frieden ist unerträglich. Unrelevant wen man stattdessen bitten würde, den Faust vorzulesen... weniger Betonung und Emotionalität wäre kaum denkbar.


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rumo 30.03.2017
    Rumo 30.03.2017
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Der arme Faust"
    Wen hätten Sie anstatt Friedrich Frieden als Erzähler vorgeschlagen?

    Hätte man den Text von einer Computerstimme automatisiert vorlesen lassen, das Ergebnis hätte auch nicht schlechter ausfallen können. Ein Graus.


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.